Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
SC Bern Verteidiger Eric Blum, links, Biels Topscorer Robbie Earl, Mitte, und SC Bern Stuermer Martin Pluess, rechts, kaempfen um den Puck, waehrend dem Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Biel und dem SC Bern, am Samstag, 26. November 2016, in Biel. (PPR/Anthony Anex)

Biel trifft in den Playoffs im Derby auf Bern: Ein Wunschgegner, doch das Weiterkommen wird für die Seeländer sehr schwierig. Bild: PPR

Derby, Klassiker und Premiere – das sind die 4 Playoff-Duelle (und wer wohl weiterkommt)

Am kommenden Samstag beginnen in der National League A die Playoffs. Wir blicken voraus und sagen, welche vier Mannschaften den Einzug in die Halbfinals schaffen.

marcel kuchta / schweiz am Sonntag



Ein Artikel von Schweiz am Sonntag

Bild

Die Bieler wünschten sich Qualifikationssieger SC Bern als Viertelfinalgegner. Wirtschaftlich gesehen ein logischer Wunsch. Die Tissot-Arena dürfte immer ausverkauft sein. Ob es für die Bieler allerdings mehr als zwei Auftritte im Heimstadion geben wird, muss man stark anzweifeln.

Die Berner verloren während der Qualifikation zwar eines von vier Derbys, dürften aber gegen den EHCB keine Probleme bekunden, auf ihrer Mission Titelverteidigung in den Halbfinal einzuziehen. Der SCB ist zu breit besetzt und hat mit Leonardo Genoni einen Goalie, der sogar Biels Jonas Hiller ausstechen kann.

Umfrage

Wer kommt weiter: Bern oder Biel?

6,759

  • Bern76%
  • Biel23%

Bild

In der letzten Saison mussten die Lions als Qualifikationssieger bereits in den Viertelfinals gegen den späteren Meister Bern die Segel streichen. Mit Vorjahresfinalist Lugano wartet nun wieder eine Mannschaft, die sich in der Qualifikation weit unter Wert geschlagen hat und nun in den Playoffs eigentlich nichts mehr zu verlieren hat.

Es ist aber davon auszugehen, dass die Zürcher die richtigen Lehren aus dem Debakel der Vorsaison gezogen haben und sich in diesem Playoff-Klassiker keine Blösse mehr geben werden. Zumal die Lions unter ihrem schwedischen Trainerduo Wallson/Johansson sehr stabil wirken.

Umfrage

Wer kommt weiter: Die ZSC Lions oder Lugano?

6,401

  • ZSC Lions64%
  • Lugano35%

Bild

Der EV Zug ist ohne grössere Schwierigkeiten durch die Qualifikation gesegelt, liess in den letzten Wochen aber etwas nach. Die Zuger standen zuletzt 2013 in einem Playoff-Halbfinal. Dort möchten sie in dieser Saison unbedingt wieder hin – wenn möglich sogar noch weiter. Die Innerschweizer müssen aber erst beweisen, dass sie eine Playoff-taugliche Mannschaft haben.

Gegner Servette wurstelte sich durch die Quali, hat aber in seinem Team mehrere Spieler, die in der entscheidenden Meisterschaftsphase erwiesenermassen einen Gang nach oben schalten können. Dem EVZ droht die nächste Enttäuschung.

Umfrage

Wer kommt weiter: Zug oder Servette?

5,976

  • Zug42%
  • Servette57%

Bild

Hier bahnt sich eine interessante Premiere an. Lausanne und Davos trafen in den Playoffs bisher noch nie aufeinander. In der Qualifikation gewannen beide Teams je zwei der Direktduelle. Die Lausanner erwiesen sich dabei generell als sehr unbequemer Gegner für die Davoser und fügten ihnen beim 8:1 eine der höchsten Niederlagen der jüngeren Eishockey-Geschichte bei.

Die Mannschaft von Dan Ratushny pflegte auch gegen den HCD eine ungewöhnlich aggressive und offensive Taktik. Dennoch dürfte am Ende die grössere Playoff-Routine zugunsten der zuletzt stärker werdenden Bündner sprechen.

Umfrage

Wer kommt weiter: Lausanne oder Davos?

7,345

  • Lausanne28%
  • Davos71%

Die hässlichsten und kuriosesten Pokale im Sport

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cyril Brunner 26.02.2017 12:05
    Highlight Highlight Ich denke das mal sötts Zug schaffe...
    • Hallo22 26.02.2017 14:16
      Highlight Highlight Zug wird es schaffen. Ich bin überzeugt davon
    • MARC AUREL 26.02.2017 16:56
      Highlight Highlight Halbfinals aber mehr nicht...
  • goldmandli 26.02.2017 10:17
    Highlight Highlight Ich denke nicht, dass sich biel so leicht abfertigen lassen wird. Für die HFs wirds warscheindlich nicht reichen, aber ich hoffe dennoch auf eine spannende serie. Auch in den anderen Duellen wirds hoffentlich die ein oder andere Überraschung entgegen der Prognosen geben. Geile playoffs wünsch ich allen.
    • MARC AUREL 26.02.2017 15:03
      Highlight Highlight Biel wird locker ausgeschaltet!
    • MARC AUREL 26.02.2017 21:47
      Highlight Highlight Das hat nichts mit arroganz zu tun Larionov sondern mit selbstvertrauen! Bern ist in form und wird Biel ganz bestimmt nicht unterschätzen. Die Berner wissen was sie können und das ist klar mehr in allen Bereichen als die Bieler! Da muss alles stimmen + das nötige Glück das sie Bern eliminieren.
    • Dynamischer-Muzzi 27.02.2017 09:54
      Highlight Highlight Hochmut kommt vor dem Fall, Lieber Marc. Wir sollten von Spiel zu Spiel schauen und dann sehen wir weiter. Klar ist Bern auf dem Papier die deutlich bessere Mannschaft, aber sie haben dadurch auch mehr Druck. Das Erreichen der Playoff war das Ziel von Biel, alles andere ist nur Zugabe nach der schrecklichen letzten Saison. Mike wird das Team schon vernünftig einstellen, auch wenn das fehlen von Haas und Wellinger sehr schwer wiegt.
      Biel hat nichts zu verlieren und frei aufspielen. Ich freue mich auf eine spannende 1/4 Final Serie!
      Ici c'est Bienne!
    Weitere Antworten anzeigen
  • no-way 26.02.2017 08:47
    Highlight Highlight Wenn die schiri so machen wie gestern, dann ist sicher zsc weiter in 4 Match. Unglaublich was sie für ein reguläres Tor von bertaggia nicht gegeben haben. Zsc darf einfach nicht verlieren nach dem letzten Jahr.
    • Ananas 26.02.2017 14:17
      Highlight Highlight Waren sie in Lugano beim Spiel?
    • no-way 26.02.2017 18:35
      Highlight Highlight Es war walker. Und er hat den stock von ein zsc mit ein leichtes poke check berührt, der Züchter hat dann in seinen eigenen Tor die scheibe drin gemacht (Strafe angezeigt, Tor von zsc war leer). Das war absolut regulär. Das Video ist auf dem RSI Webseite, falls jemand interessiert ist.
  • MARC AUREL 26.02.2017 08:22
    Highlight Highlight ZSC gegen HCL. Da könnte es eng werden. Die Luganesies haben sich gesteigert und haben nichts zu verlieren! Die nächste Pleite für der Z? Können sie sich nicht leisten!

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Die Bilder von Ville Koho gingen am Wochenende um die Hockey-Welt. Der 38-Jährige Stürmer von SaiPa Lapeenranta trat nach 19 Saison bei seinem Stammverein (davon 13 als Captain) zurück.

Doch statt wie es ihm gebührt von den Fans geehrt und gefeiert zu werden, fand Kohos Verabschiedung wegen der Coronavirus-Pandemie in einem gähnend leeren Stadion statt. Nur Familie und enge Freunde durften den emotionalen Moment miterleben.

Das gleiche Schicksal erlitten auch in der Schweiz diverse hochdekorierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel