DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Teamkollege Tomas Hertl (r.) gratuliert Joe Thornton.
Teamkollege Tomas Hertl (r.) gratuliert Joe Thornton.Bild: AP/The Canadian Press

Bärtiger Vorbereiter – Joe Thornton feiert NHL-Meilenstein

In der Nacht auf heute standen keine Schweizer NHL-Spieler im Einsatz, darum befassen wir uns mit einem «Quasi-Schweizer»: Der Ex-Davoser Joe Thornton hat eine beeindruckenden Meilenstein erreicht.
07.03.2017, 06:5907.03.2017, 07:44

Die Szene sieht weit weniger spektakulär aus, als sie ist:

Video: streamable

Mit seinem unscheinbaren Pass vor dem Empty-Netter und Game-Winner von Joe Pavelski erzielt Joe Thornton den 1000. Assist seiner NHL-Karriere. Eine Marke, die vor ihm erst zwölf Spieler erreicht haben.

«Was soll ich sagen? Es ist schon ziemlich cool, das geschafft zu haben», sagte der Jubilar gegenüber nhl.com. «Ich habe eine Weile darauf gewartet, aber das jetzt hinter mir zu haben, ist schon schön.»

Assist Nummer 999 gelang dem 37-jährigen Center am 28. Februar, er blieb also zwei Matches lang ohne Vorlage. Dass es nun geklappt hat, freut ihn umso mehr, weil er am entscheidenden Tor mitgewirkt hat. «Es ist immer schön, diese Dinge zu schaffen, wenn du die zwei Punkte gewinnst und ein bisschen Spass haben kannst im Flugzeug auf dem Weg heim.»

Thornton benötigte 1432 NHL-Spiele, um in den vierstelligen Assist-Bereich vorzudringen. Daneben erzielte der Kanadier 382 Tore, was ihn aktuell zum 23.-besten Skorer der Geschichte macht.

Die Gratulationen sind dem Nummer-1-Pick von 1997 auch aus der Schweiz gewiss, denn seine Zeit während dem Lockout beim HC Davos sind unvergessen. (drd)

Alle NHL-Spieler, die während dem Lockout 2012/13 in der NLA spielten

1 / 26
Alle NHL-Spieler, die während dem Lockout 2012/13 in der NLA spielten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aufstiegsskandal erschüttert Kolumbiens Fussball – auch Präsident schaltet sich ein

Der kolumbianische Fussball wird derzeit von einem regelrechten Aufstiegsskandal erschüttert. Drei Klubs stehen dabei in den Hauptrollen: Union Magdalena, das sich den Aufstieg in die höchste Spielklasse gesichert hat. Fortaleza CEIF, das den Aufstieg knapp verpasste. Und der Llaneros FC als Auslöser des Skandals.

Zur Story