Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Schweizer Eishockey Nationaltrainer Patrick Fischer verfolgt eine Trainingseinheit, am Donnerstag, 3. November 2016, im Curt-Frenzel-Stadion in Augsburg. Die Nationalmannschaft nimmt vom 4. bis 6. November 2016 am Deutschland-Cup teil. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Wegweisende Spiele für Nati-Trainer Patrick Fischer? Bild: KEYSTONE

Hockey-Nati will sich rehabilitieren – Fischer setzt auf bewährte Kräfte

Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer gibt sein Aufgebot für die Swiss Ice Hockey Challenge (16./17. Dezember) in Biel bekannt. Unter den 23 Spielern befindet sich auch Leonardo Genoni.



Genoni wird zusammen mit Jonas Hiller das Schweizer Torhüter-Duo bilden. Hiller ist neben Gaëtan Haas der zweite «Einheimische», der am übernächsten Wochenende in Biel für das Schweizer Nationalteam auflaufen wird. Letzterer war bereits im November am Deutschland-Cup dabei, als die Schweiz in Augsburg sämtliche drei Spiele verlor.

Nun bietet sich dem Schweizer Team vor heimischem Publikum die Möglichkeit zur Rehabilitation. Die Gegner sind Frankreich (am Freitag im Halbfinal), sowie Weissrussland oder die Slowakei (am Samstag).

Im Aufgebot befinden sich mit Stürmer Gregory Sciaroni (Davos) und Verteidiger Philippe Furrer (Lugano) nur zwei Spieler, die mit ihrem Klub in der Altjahrswoche am Spengler Cup teilnehmen. Mit Denis Hollenstein ist ausserdem der Topskorer der Nationalliga A wieder an Bord.

Aufgebot für die Swiss Ice Hockey Challenge (14. bis 17. Dezember 2016):

Torhüter (2): Leonardo Genoni (Bern), Jonas Hiller (Biel).
Verteidiger (8): Eric Blum (Bern), Raphael Diaz (Zug), Philippe Furrer (Lugano), Patrick Geering (ZSC Lions), Timo Helbling (Zug), Christian Marti (ZSC Lions), Yannick Rathgeb (Fribourg-Gottéron), Ramon Untersander (Bern).
Stürmer (13): Cody Almond (Genève-Servette), Chris Baltisberger (ZSC Lions), Matthias Bieber (Kloten), Simon Bodenmann (Bern), Etienne Froidevaux (Lausanne), Gaëtan Haas (Biel), Fabrice Herzog (ZSC Lions), Denis Hollenstein (Kloten), Simon Moser (Bern), Vincent Praplan (Kloten), Gregory Sciaroni (Davos), Reto Suri (Zug), Morris Trachsler (ZSC Lions).

(pre/sda)

Die 50 besten T-Shirts für Hockeyfans

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hersteller von Hockey-Ausrüstung produziert jetzt Schutzmaterial für Mediziner

Auch Kanada kämpft an allen Fronten gegen die Coronavirus-Pandemie. Der Nationalsport Eishockey ruht im ganzen Land und sorgt dennoch für Schlagzeilen. Denn «Bauer», eigentlich ein bekannter Hersteller von Hockey-Ausrüstung wie Schlittschuhen, Helmen oder Handschuhen, hat angekündigt, nun neuerdings Gesichtsschütze für Mediziner herzustellen.

«Schutzausrüstung, die es erlaubt, dass Menschen alles für ihr Team geben, ist unser Hintergrund. Im Moment sind wir alle im gleichen Team», schreibt …

Artikel lesen
Link zum Artikel