Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
PRAGUE, CZECH REPUBLIC - MAY 08:  The team of Germany celebrate victory after the IIHF World Championship group A match between Czech Republic and Austria at o2 Arena on May 8, 2015 in Prague, Czech Republic.  (Photo by Martin Rose/Getty Images)

Wenig Talent, aber viel Teamgeist: Deutschland an der WM 2015. Bild: Getty Images Europe

Eismeister Zaugg

Aus diesen Gründen wäre es die Mutter aller Blamagen, wenn Deutschland der Schweiz den WM-Viertelfinal-Platz wegschnappt

Deutschland auf Kosten der Schweiz im Viertelfinale? Ein Vergleich zeigt: Es wäre die Mutter aller Blamagen. 



Wir haben 8 Punkte, Deutschland 6. Deutschland spielt noch gegen Tschechien und Österreich. Wir treten noch gegen Schweden, Kanada und Tschechien an. Es ist also möglich, dass Deutschland am Ende vor uns steht. 

Ein Vergleich zeigt, wie viel Talent die Schweiz und wie wenig Talent Deutschland hat. Der wichtigste Verteidiger bei den Deutschen heisst Justin Krueger. Der Bub des ehemaligen Nationaltrainers ist nicht gut genug fürs erste Powerplay beim SC Bern. Aber bei den Deutschen spielt er die gleiche Rolle wie Roman Josi bei uns. Er hat am meisten Eiszeit (20:43 Min.). Roman Josi arbeitet im Schnitt länger (26:04 Min.) und ist in jeder Beziehung ein paar Nummern grösser. Er hat in der NHL in 81 Partien 40 Punkte produziert. Justin Krueger beim SCB gerade mal 14 Punkte in 41 NLA-Spielen. Die Deutschen haben mit Justin Krueger an der blauen Linie das klar bessere Powerplay (Erfolgsquote 18,75 Prozent) als wir mit Roman Josi und Mark Streit (5,26 Prozent). 

Germany's Justin Krueger jumps over the bench, during the IIHF 2015 World Championship preliminary round game Canada vs Germany, at the O2 Arena, in Prague, Czech Republic, Sunday, May 3, 2015. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Justin Krueger: Was Roman Josi bei uns, ist Krueger bei den Deutschen. Bild: KEYSTONE

22 Absagen und nur ein NHL-Star

Die Deutschen haben nach 22 Absagen noch einen aktuellen NHL-Spieler im Team (Tobias Rieder). Die Schweiz mit Roman Josi, Mark Streit, Kevin Fiala und Reto Berra vier.  

Der Vergleich zeigt uns wieder einmal, warum die Nordamerikaner sagen, Eishockey sei der letzte, wahre Mannschaftsport. Mit einem guten Konzept und Leidenschaft ist es möglich, ein viel talentierteres Team zu besiegen. Deshalb haben die Deutschen immer noch eine Chance aufs Viertelfinale. Nach einem 0:10 gegen Kanada und einem 0:1 gegen die Schweiz, nach heftiger medialer und sonstiger Kritik ist die Mannschaft wieder intakt, hat selbst gegen Schweden nur 3:4 verloren und Lettland 2:1 besiegt. 

Erreicht die Schweizer Nati die WM-Viertelfinals noch?

Wenn die Schweiz rausfliegt, ist Glen Hanlon schuld

Wenn die Mannschaft, das Konzept, die Leidenschaft wichtiger sind als der einzelne Spieler, wenn Namen nur die auf dem Dress aufgenähten Buchstaben sind, dann haben die Schweizer auch die Chance, gegen die nominell besseren Teams Schweden, Kanada und Tschechien die Viertelfinals aus eigener Kraft zu erreichen.  

MANNHEIM, GERMANY - OCTOBER 10: Head coach Geoff Ward of Mannheim reacts during the DEL match between Adler Mannheim and EHC Red Bull Muenchen at SAP Arena on October 10, 2014 in Mannheim, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Geoff Ward: Auf dem Papier Assistent, in der Praxis führt er das Team. Bild: Bongarts

Wenn wir scheitern, dann scheitern wir an der Bande. Bei den Deutschen ist Pat Cortina so umstritten wie bei uns Glen Hanlon. Weil sein Vertrag ausläuft, gilt er als «lame duck». Aber kurz vor der WM hat er mit Mannheims Meistercoach Geoff Ward einen hochkarätigen Bandengeneral als Assistenten bekommen. Eigentlich führt Geoff Ward das Team. Das ist so, wie wenn Arno Del Curto unserem Nationaltrainer bei dieser WM zur Seite stehen würde. Was wäre das für ein Spektakel! Glen Hanlons Assistent heisst John Fust – und der spielte bei der U20-WM mit einer Mannschaft gegen den Abstieg, die genug Talent für die Halbfinals hatte. 

Wie wir es auch drehen und wenden: Die Viertelfinals sind für die Schweiz hier in Prag Pflicht. Alles andere wäre kläglichstes Scheitern.  

Alle Eishockey-Weltmeister

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Eismeister Zaugg

Der SC Bern zwischen «räble» und Rhapsodien – kommt nun Yves Sarault?

Der SC Bern ist auf der Suche nach seiner spielerischen und taktischen Identität und feiert gegen Biel endlich den ersten Sieg unter Trainer Don Nachbaur. Eigentlich braucht der Meister kein weiteres ausländisches Personal.

Hockey in der Provinz. Der SCB spielt in Langenthal vor 358 maskierten Zuschauerinnen und Zuschauern gegen Biel und gewinnt 4:2. Auf der Tribüne sitzt ein – natürlich – maskierter Mann mit grosser SCB-Vergangenheit und verfolgt das Spektakel aufmerksam. Yves Sarault (47).

Der Kanadier war der bissige Leitwolf und Vorkämpfer einer der rausten SCB-Meistermannschaften der Geschichte und steuerte zum Titelgewinn von 2004 in 55 Spielen 58 Punkte und 151 Strafminuten bei. Die letzten sechs Jahre hat …

Artikel lesen
Link zum Artikel