Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Canada's Jordan Eberle challenges Switzerland's goaltender Reto Berra (R) during their Ice Hockey World Championship game at the O2 arena in Prague, Czech Republic May 10, 2015. REUTERS/David W Cerny

Reto Berra musste gestern gegen Kanada sieben Tore zulassen. Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Eismeister Zaugg

«Genoni ist ein Champion und spielt wie ein Champion» – schenkt Hanlon trotzdem Berra das Vertrauen?

Nationaltrainer Glen Hanlon wirkte nach dem Spiel gegen die Kanadier beinahe so verunsichert wie zuletzt nach der Startpleite gegen Österreich (3:4 n.P.). Er weiss, dass seine Jungs nicht gut gespielt haben. Aber er sagt es nicht.

klaus zaugg, prag



Kanadas Cheftrainer Todd McLellan (in San José gefeuert und arbeitslos) war zufrieden. «Wir wussten, wie schnell die Schweizer spielen können. Unser Ziel war es, dieses Tempo zu brechen. Das ist uns gelungen und wir erzielten sieben Tore. Darauf können wir stolz sein. Zuvor hatten die Schweizer im ganzen Turnier erst neun Tore erhalten.»

Aber selbst nach dem 7:2 gab es für den Cheftrainer der Kanadier eine kritische Frage. Was er dazu sage, dass ausgerechnet Superstar Sidney Crosby als einziger des Teams eine Minus-Bilanz (-2) habe. Todd McLellan liess sich nicht provozieren und sagte: «Erstens bin ich sehr glücklich, dass er für uns spielt, zweitens bin ich sehr zufrieden wie er spielt und drittens hasse ich Plus/Minus-Statistiken.»

Bleibt Berra die Nummer 1?

Nun, wenn es selbst bei den unbesiegten Kanadiern etwas zu kritisieren gibt – dann natürlich erst recht bei den Schweizern. Aber auch Glen Hanlon liess sich bei aller Verunsicherung nicht aufs Glatteis führen. Er wird unter anderem gefragt, ob er nach wie vor der Meinung sei, Reto Berra sei die klare Nummer 1. Dies hatte der Nationaltrainer ja vor der WM erklärt. Bei einem Blick auf die Fangquote unserer beiden Goalies eine polemische Frage. 

Switzerland's goaltender Leonardo Genoni (L) defends against Sweden's Joakim Lindstrom during their Ice Hockey World Championship game at the O2 arena in Prague, Czech Republic, May 9, 2015.   REUTERS/David W Cerny

Leonardo Genoni spielte gegen Schweden überragend. Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Reto Berra hat aus den Partien gegen Österreich, Lettland und Kanada eine Fangquote von 85,87 Prozent und ist die Nummer 17 der WM-Goalies. Lenoardo Genoni aus den Partien gegen Deutschland, Frankreich und Schweden eine solche von 95,92 Prozent und ist die Nummer 2 der WM-Torhüter. «Ich kritisiere keinen Einzelspieler» sagte Glen Hanlon. «Leonardo Genoni hatte eine grossartige Saison und die Meisterschaft gewonnen. Er ist ein Champion und spielt wie ein Champion.»

Glen Hanlon ist ein guter Advokat seiner Goalies und erklärt die sieben Gegentore von Reto Berra so: «Wir wollen, dass unsere Goalies in erster Linie Blocker sind und den ersten Schuss abwehren. Es ist eben auch an den Verteidigern, nach einem ersten Abpraller die Scheibe wegzuschiessen.»

Viele Wechselfehler

Ein Kritikpunkt sind die Wechselfehler. Die Schweizer haben bis jetzt sechs Strafen wegen zu vielen Spielern auf dem Eis kassiert, zuletzt gleich zwei gegen Kanada. «Wir haben unsere Spieler immer wieder lautstark zu schnellen Wechseln angetrieben und legen Wert darauf, dass einer schnell zur Bank zurückkehrt. Aber manchmal ist einer müde und kommt nicht rasch genug zurück und dann gibt es eben eine Strafe.» 

Switzerland's head coach Glen Hanlon (top) gestures during their Ice Hockey World Championship game against Sweden at the O2 arena in Prague, Czech Republic, May 9, 2015.   REUTERS/David W Cerny

Glen Hanlon fordert von seinen Jungs schnelle Wechsel.  Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Diese vielen Wechselfehler sind zwar nicht gerade eine Referenz für starkes Coaching und deuten eher auf Unordnung auf der Bank. Aber nicht nur die Schweizer kassieren Strafen wegen Wechselfehlern. Die Schiedsrichter passen an dieser WM wie Schiesshunde auf und sind in diesem Bereich strenger als üblich.

Glen Hanlon lässt offen, wer gegen Tschechien (Dienstag, 20.15 Uhr) und wer im Viertelfinale am Donnerstag im Tor spielen wird. Er legt sich auch noch nicht fest, ob er die letzte Lizenz für Verteidiger Romain Loeffel oder Stürmer Tristan Scherwey einlösen wird. Voraussichtlich werden wir Dean Kukan nicht mehr spielen lassen. «Er hat ja bisher kaum gespielt und wir können in jetzt nicht mehr einsetzen. Wenn sich nun ein weiterer Verteidiger im Spiel gegen Tschechien verletzten sollte, dann brauchen wir unseren letzten Platz für Romain Loeffel. Falls sich ein Stürmer verletzten sollte, müssten wir Tristan Scherwey melden.»

Alle Eishockey-Weltmeister

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

163
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

18
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

163
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

18
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

87
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 6f7Dude 11.05.2015 10:18
    Highlight Highlight Schlichtweg unfair, Berra als schlechten Torhüter zu betiteln. Wer die Spiele gesehen hat, weiss auch dass er mit vielen Big Saves eine noch viel höhere Niederlage verhindert hat. Die Tore sind nicht seine Schuld, auch wenn er z.T. unglücklich aussah. Wenn man 3 Schüsse pariert und der vierte durch einen vollkommen freien Stürmer über die Linie gedrückt wird, sind die Verteidiger schuld und nicht der Torhüter.
    • Nicosinho 11.05.2015 12:56
      Highlight Highlight Berra ist ein guter Torhüter, trotzdem hoffe ich, dass genoni gegen die tschechen auflaufen wird

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Der SC Bern verliert zum ersten Mal unter Kari Jalonen fünfmal in Serie. Die Niederlage in Zug (2:5) zeigt: Der SCB hat ein Ausländer- und ein Torhüterproblem. Aber kein Trainerproblem. Ja, bei einem Trainerwechsel könnte der SCB in den sportlichen Abgrund stürzen.

Krise? Das Wort spricht beim SCB keiner aus. Simon Moser, ein Captain ohne Fehl und Tadel, bezeichnet die aktuelle Situation als «Zwischentief».

Die weiteren Erklärungen der SCB-Spieler folgen der …

Artikel lesen
Link zum Artikel