Sport
Eismeister Zaugg

Die «Raclette-Invasion» – die verrücktesten Hockeyfans der Schweiz

Original-Raclette in Prag: Da schaut der Eismeister genauer hin.
Original-Raclette in Prag: Da schaut der Eismeister genauer hin.bild: klaus zaugg
Eismeister Zaugg

Die «Raclette-Invasion» – das sind die verrücktesten Hockeyfans der Schweiz

Original-Raclette für alle, Ländler-Musik aus dem Ghettoblaster: Heimat im goldenen Prag und ein wenig Unzufriedenheit mit Christian Dubé.
18.05.2024, 12:2918.05.2024, 13:39
klaus zaugg, prag
Mehr «Sport»

Samstagvormittag, kurz nach 11 Uhr. Die Rolltreppe befördert den etwas übernächtigten Chronisten aus den Katakomben der U-Bahn hinauf ans Tageslicht der goldenen Stadt gleich bei der Arena. In knapp anderthalb Stunden (12.20 Uhr) spielt die Schweiz gegen Dänemark.

Er hört Ländler-Musik. Etwas blechern aus einem Ghettoblaster. Aber durchaus «lüpfig». Äh, war die Nacht wohl doch zu kurz? Er blickt in die Richtung, aus der die Musik ertönt und sieht einen Raclette-Stand. Raclette in Prag? Doch eine zu kurze Nacht? Böhmische Bauern oder mährische Käser? Nein, Freiburger. Abgesandte aus dem Lande Gottérons.

Olivier schabt den Raclette-Käse auf einen Pappteller.
Olivier schabt den Raclette-Käse auf einen Pappteller.bild: klaus zaugg

Olivier kommt aus Avenches, der alten Römerstadt. Er hat bei der U-Bahn-Station gleich gegenüber dem Stadion einen Raclette-Stand aufgebaut. Emsig schabt er den schmelzenden Käse auf Pappteller. Auf Wunsch flambiert, mit Schnaps darauf. Den Original-Raclette-Käse aus dem Wallis hat Olivier auch mitgebracht. Mit den örtlichen Behörden gebe es keine Probleme. Die goldene Stadt ist eben weltoffen und tolerant.

Die Nachfrage ist rege. Ungefähr so wird es sein, wenn die WM 2026 in Fribourg und Zürich zelebriert wird. Wohin man blickt: Fans in roten Gewändern. Gut 5000 Schweizerinnen und Schweizer dürften angereist sein. Die «Raclette-Invasion».

Der übernächtigte Chronist gönnt sich eine Portion geschmolzenen Käse.
Der übernächtigte Chronist gönnt sich eine Portion geschmolzenen Käse.bild: klaus zaugg

Olivier erzählt seine Geschichte. Die Raclette-Maschine sei zusammenlegbar. Die habe er als Handgepäck im Flugzeug mit nach Prag genommen, die Gasflasche nicht. Natürlich nicht. Die habe er vor Ort gekauft. Ob der Chronist auch eine Portion Raclette möchte? Ja, klar. Die Bezahlung sei freiwillig. Manche geben etwas, manche nicht.

Die finale Antwort zu Dubé

Olivier ist Gottéron-Fan. Mit Saisonkarte. Ist doch klar. Und schon sind wir im regen Gespräch über Gottéron und die Welt.

Schliesslich die Frage, die einfach nicht fehlen darf: «Bist du zufrieden, dass Christian Dubé Cheftrainer bleibt?» Vor dem Stadion im goldenen Prag hebt nun eine längere Debatte mit Olivier und seinen Kumpels an. Es gibt verschiedene Ansichten und Meinungen. So wie es zu unserer lebendigen Demokratie gehört. Man habe ja eigentlich eine tolle Saison erlebt. Ja, ja, es sei schade, dass es in den Playoffs wieder nicht funktioniert habe. Aber das sei ja schon früher so gewesen. Der Chronist hört aus der Debatte die sympathische Demut einer Fangemeinde, die tief in der Hockey-Seele weiss, dass es nie zum Titel reichen wird.

Am Raclette-Stand wird gefachsimpelt.
Am Raclette-Stand wird gefachsimpelt.bild: klaus zagg

Der Chronist mahnt zur «Schlussabstimmung». Damit er sich ein Urteil über die Stimmung im Volke Gottérons machen kann. Also, seid ihr glücklich, dass Christian Dubé weiterhin an der Bande steht?

Olivier schabt wieder eine Portion wunderbar mundendes Raclette auf einen Pappteller, schaut kurz auf und sagt kurz, klipp und klar: «Non!»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
1 / 13
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
HC Davos: 31 Titel, 6 seit 1986; zuletzt Meister: 2015.
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Despacito mit Eishockey-Spielern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Jacques #23
18.05.2024 13:28registriert Oktober 2018
Wird da Dubé etwa heimlicher Fischi Nachfolger für die Nati?

Ich bin Davoser und ich wünsche mir echt, dass Fribourg in den rund 40 Saisons, die ich äuä noch mitbekommen werde, Meister wird.

Alleine der Gänsehaut wegen.

PS. Machen Sie doch aufs Alter mehr Reisebericht, das ist Ihre heimliche Liebe und wahre Passion. Durchaus auch während der Saison.
277
Melden
Zum Kommentar
7
In diesen exklusiven Klub hat sich Shaqiri mit seinem Tor geschossen
Und dann gibt es immer noch Leute, die ihm sein Können absprechen … Gegen Schottland glückte Xherdan Shaqiri beim 1:1 der Schweiz einmal mehr ein Geniestreich. Der Treffer war auch einer fürs Geschichtsbuch.

Die Teilnahme an Weltmeisterschaften und Europameisterschaften sind für jeden europäischen Fussballer das Grösste. Die Turniere gibt es seit 1930 (WM) und 1960 (EM).

Zur Story