Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

55 Minuten Blabla

Wenn Sie diesen Satz und das schelmische Lachen von Paulo Sousa gehört haben, wissen Sie alles über ihn



abspielen

Paulo Sousa zeigte sich an der ersten Pressekonferenz als Basel-Trainer gesprächig. Er antwortete zwar strikt nur auf Englisch, versprach aber: «Ich werde bald auf Deutsch Interviews geben. Das ist eines meiner Ziele.» Ansonsten war die fast einstündige Veranstaltung gefüllt mit viel nettem Gerede und vagem Umschreiben der Ziele. Er sei natürlich stolz und wolle mit Basel dominant aufspielen. Neue Gedanken werde er einbringen, aber die Spieler seien ja intelligent und werden dies schnell lernen. Und die Fans sind ganz wichtig. Logisch. Doch wenn wir die Pressekonferenz von gut 55 Minuten auf eine Aussage reduzieren wollen, dann sind es diese Sekunden fast zum Schluss, in denen Sousa sein Gesicht zeigt. Er vereint mit der pikanten Aussage und dem schelmischen Lachen zum Ende seine Aura, seine fordernde Mentalität, sein Siegergen und seinen Humor in einem Satz: «Gute Resultate sind auch gut für mich.» (fox) Video: watson

abspielen

Paulo Sousa über seine Pläne mit dem FC Basel. Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Alle Spieler suchen neue Klubs – dem FCB droht ein Massen-Exodus

Die Lage beim FC Basel spitzt sich zu. Alle Spieler suchen neue Klubs, neben dem Rasen gibt es Massenkündigungen. Es droht ein Exodus.

Es ist der nächste Dominostein, der fällt. Nach Führungspersonen, die hin geschmissen haben, Nachwuchs-und Profi-Trainern, die im Streit gegangen sind und Fans, die von Basel bis nach Rheinfelden alles mit «Burgener und Heri raus»-Bannern tapezieren, ist auch die Mannschaft des FC Basel wütend. So sehr, dass es zum grossen Exodus kommen könnte. Entweder noch diesen Sommer oder dann im Winter, wenn sich unter Trainer Ciriaco Sforza die Stimmung nicht markant verbessert.

Denn wie diese Zeitung aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel