DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Verstappen (Mitte) schnappt sich beim Start Pole-Mann Hamilton (rechts).
Verstappen (Mitte) schnappt sich beim Start Pole-Mann Hamilton (rechts).Bild: keystone

Weltmeister Hamilton ist beim GP von Spanien nicht zu schlagen

09.05.2021, 16:3709.05.2021, 20:17

Lewis Hamilton hat den Grossen Preis von Spanien gewonnen. Einen Tag, nachdem er in Barcelona die 100. Pole-Position seiner Karriere errungen hatte, war der Brite nicht zu schlagen. Hamilton siegte deutlich vor Max Verstappen im Red Bull und Teamkollege Valtterri Bottas.

Es dauerte lange bis zur Entscheidung. Hamilton lancierte das entscheidende Manöver gegen Verstappen, der ihn kurz nach dem Start überholt hatte, sechs Runden vor Schluss. Für den Weltmeister zahlte sich der taktische Schachzug aus, dass er im Gegensatz zum Niederländer einen zweiten Stopp fürs Reifenwechseln einlegte und einen zwischenzeitlichen Rückstand von über 20 Sekunden in Kauf nahm. Nach seiner Rückkehr auf die Strecke drehte Hamilton eine Runde nach der anderen wie ein Uhrwerk, ohne Fehl und Tadel.

Der Start

Video: streamable

Hamilton schnappt sich Verstappen

Video: streamable

Für Hamilton war es der fünfte Sieg in Folge beim GP von Spanien und der sechste Erfolg insgesamt. Mit seinem dritten Saisonsieg (und dem 98. der Karriere) baute er die Führung in der WM-Wertung auf 14 Punkte aus.

Die Fahrer des Teams Alfa Romeo, Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, verpassten mit den Plätzen 12 und 15 erneut die Punkte-Ränge. Die «Hinwiler» stehen damit auch nach vier Grands Prix in der laufenden Saison noch ohne zählbares Ergebnis da. (ram/sda)

Alfa Romeo verhaut einen Boxenstopp bei Giovinazzi

Video: streamable

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Formel-1-Fahrer 2021

1 / 22
Formel-1-Fahrer 2021
quelle: keystone / giuseppe cacace
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mit diesen 12 Autofahrern willst du keine Spritztour machen

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Wegmeister Wyngarten
09.05.2021 19:17registriert September 2020
Klar, wieder Hamilton. War aber ein spannendes Rennen!
282
Melden
Zum Kommentar
avatar
cheko
09.05.2021 20:18registriert Dezember 2015
Zugegeben, ich habe schon länger kein Rennen mehr angeschaut.. -Wenn immer der gleiche Sieger feststeht, fehlt mir nun mal die Spannung an der Spitze. Ich höre jedoch oft, dass diese Saison mehr Spannung hat.. Ist dem so? Wenn ich mir die Endplatzierungen anschaue sieht es ja immer sehr ähnlich aus (Hamilton erster, Botas oder Verstappen zweiter - Mercedes das führende Team).
2016
Melden
Zum Kommentar
21
Weil Coltorti «die Energie» verlässt, kommt es zum grössten Goalieflop der Super League
11. August 2007: Mit 3:0 führt GC bei Luzern nach 62 Minuten. Der Mist scheint geführt. Doch die Innerschweizer kommen bis zur 88. Minute auf 2:3 heran – und in der Nachspielzeit geschieht, was sich niemand vorstellen kann.

Man hätte es ahnen müssen. An einem Tag, an dem der Fleisch gewordene Chancentod Demba Touré zwei Tore erzielt, da kann alles passieren. Alles.

Zur Story