Sport
Fussball-Nati

Die Playlist zum 13:0 von heute Abend – das ist der Soundtrack zum Schweizer Kantersieg gegen San Marino

Der Akku ist aufgeladen, der Kopfhörer aufgesetzt: Johan Djourou ist bereit.
Der Akku ist aufgeladen, der Kopfhörer aufgesetzt: Johan Djourou ist bereit.Bild: KEYSTONE
Kopfhörer auf!

Die Playlist zum 13:0 von heute Abend – das ist der Soundtrack zum Schweizer Kantersieg gegen San Marino

Der Start in die EM-Qualifikation ging in die Hose, doch nun steht nach zwei Niederlagen das Gastspiel in San Marino auf dem Programm. Gegen den Letzten der FIFA-Weltrangliste gibt es ein Schützenfest und wir haben unseren Redaktions-DJ gebeten, seine Platten zu all den Toren zu suchen.
14.10.2014, 06:2314.10.2014, 08:52
Ralf Meile
Folge mir
Mehr «Sport»
Guten Morgen, liebe Sportfreunde, heute feiern wir einen Kantersieg!

In San Marino geht die Sonne auf (Andy Borg)

Video: Youtube/Discografie - schlager
7. Minute: Shaqiri dribbelt sich durch, passt zu Xhaka, der von halblinks aus 18 Metern abzieht – das 1:0 für die Schweiz.

Boom! (Anastacia)

Video: Youtube/maxianastacia123
12. Minute: Xhaka ist glänzend aufgelegt. Nach einem Corner steht er am richtigen Ort, um den Fuss hinzuhalten – 2:0.

Again Again (Status Quo)

Video: Youtube/musicjack65
19. Minute: Für San Marino kommt's knüppeldick: Drmic wird steil geschickt, mühelos trifft er zum 3:0. Die Gastgeber schlagen die Hände über dem Kopf zusammen.

Not Again (Sunrise Avenue)

Video: Youtube/enimusic
32. Minute: Die Nati ist richtig geladen nach den beiden Pleiten gegen England und Slowenien. Seferovic lupft den Ball über den herausstürmenden Goalie, schon steht es 4:0.

Für eis oder zwei hets immer no glangt (Breitbild)

Video: Youtube/08EINS
34. Pech für San Marino! Da gelingt ihnen völlig überraschend ein Tor, doch die Wiederholung zeigt, dass Vitaioli beim Zuspiel klar im Offside steht.

Abseits (Jack Stoiker & Don Bosso)

Video: Youtube/Phil Harmonika
38. Minute: Schlechte Rechner behaupten, nach dem Kopfballtor von Valon Behrami sei das halbe Dutzend voll, dabei führt die Schweiz «erst» mit 5:0.

Kopfnicker (Massive Töne)

Video: Youtube/Julius Galat
47. Minute: Kaum hat die zweite Hälfte begonnen, fällt bereits das nächste Tor. Michael Frey staubt bei seinem Länderspieldebüt schon zwei Minuten nach seiner Einwechslung ab: 6:0.

Ich glaub es geht schon wieder los (Markus Becker und Willi Herren)

Video: Youtube/MrBigFatBauch
51. Minute: Dieser unheimliche Frey! Er ist auf den Spuren von Fast-Namensvetter Alex Frei und hämmert den Ball schon wieder in die Kiste – 7:0!

Bubi, Bubi, noch einmal (Klaus und Ferdl)

Video: Youtube/Percy K
59. Minute: Auch Drmic steht als Doppeltorschütze im Match-Telegramm, er trifft nach einem feinen Doppelpass mit Valon Behrami zum 8:0.

One More Time (Daft Punk)

Video: Youtube/enimusic
67. Minute: San Marino bäumt sich noch einmal auf. Haha, natürlich nicht. Drmic schiesst sein drittes Tor, ein wuchtiger Halbvolley nach einer Flanke von Lichtsteiner ist das 9:0.

Encore Un Fois (Sash!)

Video: Youtube/Cloud 9 Dance
71. Minute: Eine unfassbare Szene: Drmic verpasst doch tatsächlich das leere Tore. Zuhause vor dem Fernseher lästert Altstar Karl Odermatt, dass diese Jungen eben noch lange nicht so gut seien, wie sie meinten.

Yesterday Man (Chris Andrews)

Video: Youtube/Livio Berutti
73. Minute: Da ist das Stängeli! Und wer trifft schon wieder? Drmic zum vierten Mal. Dabei sieht er, dass an der Linie schon Barnetta bereit steht, um ihn zu ersetzen.

Einer geht noch! (Frank Zander)

Video: Youtube/zauby21
76. Minute: Mann, Mann, Mann, heute ist nicht der Abend von San Marino. Gleich drei Verteidiger rennen ineinander, Frey kann ungehindert aufs Tor ziehen und schon zum dritten Mal jubeln – 11:0!

Baby One More Time (Britney Spears)

Video: Youtube/BritneySpearsVEVO
80. Minute: Jetzt reicht's Verteidiger Della Valle, er packt die Sense aus, sein Opfer Frey muss verletzt vom Platz. Shaqiri hämmert den Penalty ins Netz und macht das Dutzend voll. Wahnsinn!

1000 Mal berührt (Klaus Lage Band)

Video: YOutube/fritz51282
85. Minute: Endlich wieder mal ein Erfolgserlebnis für Barnetta. Er zirkelt einen Freistoss über die Mauer ins Netz – 13:0, «wer will noch mal, wer hat noch nicht?»

Überall rein (2Raumwohnung)

Video: YOutube/2raumwohnung
Es fallen keine Tore mehr und es bleibt dabei, dass San Marino noch nie höher als 0:13 verloren hat – 2006 gegen Deutschland und nun gegen die Schweiz. Für die Nati ist es der höchste Länderspielsieg der Geschichte. Buona Notte!

San Marino bei Nacht (Die Flippers)

Video: Youtube/Muzyka Szlagierowa
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Unter den Blinden ist der Einäugige König: Diese Young Boys sind kein strahlender Meister
Wieder Meister, wieder mit einigem Vorsprung, wieder vorzeitig. Aber die YB-Ausgabe 2023/24 ist der schlechteste Meister der letzten zehn Jahre. Das sagt auch vieles über die Konkurrenz aus. Eine Analyse.

Am Montag um kurz vor 20 Uhr wird in Genf mit einem 1:0-Auswärtssieg der Vollzug vermeldet: Die Young Boys verteidigen ihren Titel. Sie sind zum sechsten Mal in den letzten sieben Saisons Meister. Sie gelangten wieder mit komfortablem Vorsprung und vorzeitig ins Ziel, obwohl sie einen Umweg einschalten (im Herbst mehrere Wochen auf Platz 2 klassiert), einen Boxenstopp vornehmen (Entlassung von Trainer Raphaël Wicky) und vereinzelt Tempodrosselungen (im Frühjahr kein Sieg in den Spitzenspielen gegen Lugano) in Kauf nehmen mussten.

Zur Story