Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tottenham kassiert heftige «Watschn» gegen die Bayern – Juve, Atlético und City souverän



Gruppe A

Real Madrid – Brügge 2:2

Real Madrid musste gegen Brügge einen überraschenden Punktverlust hinnehmen. Die «Königlichen» spielten nur 2:2. Und es hätte noch schlimmer kommen können: Casemiro glich für die Spanier erst fünf Minuten vor dem Ende aus.

Zuvor hatte Emmanuel Dennis den Gast aus Belgien mit zwei Slapstick-Toren in Führung gebracht. Sergio Ramos brachte Real per Kopf wieder heran – der Treffer war aber wegen einer vermeintlichen Abseitsposition umstritten.

abspielen

Das 1:2 für Real Madrid durch Ramos. Video: clippit

abspielen

Das 2:2 für Real durch Casemiro. Video: clippit

Real Madrid - Brügge 2:2 (0:2)
SR Kabakov (BUL).
Tore: 10. Dennis 0:1. 39. Dennis 0:2. 56. Ramos 1:2. 86. Casemiro 2:2.
Real Madrid: Courtois (46. Aréola); Carvajal, Ramos, Varane, Nacho (46. Marcelo); Kroos, Casemiro, Modric; Lucas (67. Junior Vinicius), Benzema, Hazard.
Bemerkungen: Real Madrid ohne Bale, Rodriguez, Asensio, Mendy und Diaz (alle verletzt). 84. Gelb-rote Karte gegen Vormer (Brügge/Foul).

Galatasaray – PSG 0:1

Real liegt nun schon fünf Punkte hinter Paris Saint-Germain, das mit einem 1:0-Erfolg bei Galatasaray Istanbul die Pflicht gut erfüllte. Der argentinische Stürmer Mauro Icardi, der anstelle des gesperrten Neymar zum Zug kam, erzielte das Tor kurz nach der Pause.

abspielen

Das 0:1 für PSG durch Icardi. Video: streamja

Galatasaray Istanbul - Paris Saint-Germain 0:1 (0:0)
SR Marciniak (POL).
Tor: 52. Icardi 0:1.
Paris Saint-Germain: Navas; Meunier, Silva, Kimpembe, Bernat; Gueye, Marquinhos, Verratti; Sarabia (71. Choupo-Moting), Icardi (61. Icardi), Di Maria (83. Herrera).
Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Neymar (gesperrt), Cavani, Draxler und Kehrer (alle verletzt).

Gruppe B

Tottenham – Bayern 2:7

>>> Hier geht's zum Liveticker zum Nachlesen.

Bayern München zeigte, dass es auch nach dem Scheitern gegen Liverpool in der letzten Saison mit englischen Topklubs mithalten kann. Mit einem 7:2 bei Tottenham Hotspur gewann die Mannschaft von Trainer Niko Kovac auch ihr zweites Spiel in der Gruppe B sehr deutlich.

Nach einem frühen Rückstand erzielten die Münchner vier Tore am Stück. Zwei davon markierte Serge Gnabry, der neue Hoffnungsträger der deutschen Nationalmannschaft in der zweiten Halbzeit innerhalb von drei Minuten. Gnabry besorgte in der Schlussphase zwei weitere Tore, und dazwischen zeichnete sich Robert Lewandowski als Doppeltorschütze aus.

abspielen

Das 1:0 für Tottenham durch Son. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 für die Bayern durch Kimmich. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 für die Bayern durch Lewandowski. Video: streamja

abspielen

Das 1:3 für die Bayern durch Gnabry. Video: streamja

abspielen

Das 1:4 für die Bayern durch Gnabry. Video: streamja

abspielen

Das 2:4 für Tottenham durch Kane. Video: streamja

abspielen

Das 2:5 für die Bayern durch Gnabry. Video: streamja

abspielen

Das 2:6 für die Bayern durch Lewandowski. Video: streamja

abspielen

Das 2:7 für die Bayern durch Gnabry. Video: streamja

Tottenham Hotspur - Bayern München 2:7 (1:2)
SR Turpin (FRA).
Tore: 12. Son 1:0. 15. Kimmich 1:1. 45. Lewandowski 1:2. 53. Gnabry 1:3. 55. Gnabry 1:4. 61. Kane (Foulpenalty) 2:4. 83. Gnabry 2:5. 87. Lewandowski 2:6. 88. Gnabry 2:7.
Tottenham Hotspur: Lloris; Aurier, Alderweireld, Vertonghen, Rose; Winks (81. Lamela); Sissoko, Ndombele (64. Ndombélé); Alli (71. Lucas); Kane, Son.
Bayern München: Neuer; Pavard, Boateng (72. Martinez), Süle, Alaba (46. Thiago); Kimmich, Tolisso; Gnabry, Coutinho, Coman (71. Perisic); Lewandowski.
Bemerkungen: Tottenham Hotspur ohne Lo Celso und Sessegnon (beide verletzt). Bayern München ohne Hernandez, Goretzka und Arp (alle verletzt).

Roter Stern – Olympiakos 3:1

Roter Stern Belgrad feiert den ersten Saisonsieg in der Champions League. Die Serben lagen gegen Olympiakos Piräus mit 0:1 im Rückstand, als sich der Gegner mit einer gelb-roten Karte selbst schwächte.

Drei Treffer von Roter Stern zwischen der 60. Minuten und dem Schlusspfiff sorgten für die Wende.

Red Star's Milos Vulic celebrates after scoring his side's first goal during the Champions League group B soccer match between Red Star and Olympiacos, in Belgrade, Serbia, Tuesday, Oct.1, 2019. (AP Photo/Darko Vojinovic)

Bild: AP

Roter Stern Belgrad - Olympiakos Piräus 3:1 (0:1)
SR Bastien (FRA).
Tore: 37. Semedo 0:1. 63. Vulic 1:1. 87. Milunovic 2:1. 90. Boakye 3:1.
Bemerkungen: 58. Gelb-Rote Karte gegen Benzia (Olympiakos Piräus/Foul).

Gruppe C

Atalanta – Donezk 1:2

Shachtar Donezk bezwingt Atalanta Bergamo auswärts mit 2:1. Die Niederlage ist für die Italiener umso bitterer, weil sie die Partie über weite Strecken dominierten und dann in der Nachspielzeit noch den entscheidenden Treffer kassierten.

epa07886941 Shakhtar's players celebrate during the UEFA Champions League group C soccer match Atalanta BC vs FK Shakhtar Donetsk at the Giuseppe Meazza stadium in Milan, Italy, 01 October 2019.  EPA/PAOLO MAGNI

Bild: EPA

Atalanta Bergamo - Schachtar Donezk 1:2 (1:1)
SR Stieler (GER).
Tore: 28. Zapata 1:0. 41. Morães 1:1. 95. Solomon 1:2.
Bemerkungen: Atalanta Bergamo ohne Freuler (Ersatz). 16. Torhüter Pjatow (Schachtar Donezk) hält Foulpenalty von Ilicic (Atalanta Bergamo).

Manchester City – Zagreb 2:0

Premier-League-Krösus Manchester City bis sich an der zähen Abwehr von Dynamo Zagreb beinahe die Zähne aus. Erst in der 66. Minute (Sterling) konnten die Engländer ihre krasse Überlegenheit in ein Tor ummünzen.

Daran änderte auch die Einwechslung von Mario Gavranovic in der Schlussphase seitens der Kroaten nichts mehr. In der fünften Minute der Nachspielzeit traf Phil Foden zum 2:0-Schlussstand.

Manchester City's Sergio Aguero is tackled by Dinamo Zagreb's Dino Peric during the group C Champions League soccer match between Manchester City and Dinamo Zagreb at the City of Manchester Stadium in Manchester, England, Tuesday, Oct. 1, 2019. (AP Photo/Dave Thompson)

Bild: AP

Manchester City - Dinamo Zagreb 2:0 (0:0).
Gözübüyük (NED).
Tore: 66. Sterling 1:0. 95. Foden 2:0.
Manchester City: Ederson; Mendy, Fernandinho, Otamendi, Cancelo; Gündogan, Rodrigo, David Silva (91. Foden); Bernardo Silva (56. Sterling), Agüero (89. Gabriel Jesus), Mahrez.
Bemerkungen: Manchester City ohne De Bruyne, Laporte, Stones und Sané (alle verletzt). Dinamo Zagreb mit Gavranovic (ab 76.) und ohne Moubandje (nicht im Aufgebot).

Gruppe D

Lok Moskau – Atlético Madrid 0:2

Atlético Madrid gibt sich im kühlen Moskau keine Blösse. Es dauert zwar bis in die zweite Halbzeit, bis die mitgereisten spanischen Fans endlich jubeln dürfen. Dann dafür gleich doppelt: In der 48. Minute traf Joao Felix zum 0:1. Und zehn Minuten später legte Thomas gleich noch ein Tor nach.

epa07887364 Joao Felix (R) of Atletico Madrid celebrates with teammate Alvaro Morata after scoring the opening goal during the UEFA Champions League match between Lokomotiv Moscow and Atletico Madrid in Moscow, Russia, 01 October 2019.  EPA/MAXIM SHIPENKOV

Bild: EPA

Lokomotive Moskau - Atlético Madrid 0:2 (0:0)
SR Grinfeld (ISR).
Tore: 48. João Felix 0:1. 58. Thomas 0:2.
Atlético Madrid: Oblak; Arias, Felipe, Gimenez, Renan Lodi; João Felix (84. Hermoso), Thomas, Saul, Koke (87. Correa); Morata, Costa (77. Lemar).
Bemerkungen: Atlético Madrid ohne Vrsaljko und Vitolo (beide verletzt).

Juventus – Leverkusen 3:0

Juventus Turin feiert nach dem Remis zum Auftakt gegen Atlético den ersten Sieg der aktuellen Champions-League-Saison. Der Sieg gegen Bayer Leverkusen war letztendlich Formsache.

Die Deutschen hatten zwar mehr den Ball, doch keine richtigen Chancen. Die Tore für Juve schossen Gonzalo Higuain (17.), Federico Bernadeschi (62.) und Cristiano Ronaldo (89.).

abspielen

Das 1:0 für Juventus durch Higuain. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 für Juventus durch Bernardeschi. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 für Juventus durch Ronaldo. Video: streamable

Juventus Turin - Bayern Leverkusen 3:0 (1:0)
SR Collum (SCO).
Tore: 17. Higuain 1:0. 62. Bernardeschi 2:0. 89. Ronaldo 3:0.
Juventus Turin: Szczesny; Cuadrado, Bonucci, De Ligt, Alex Sandro; Khedira (74. Betancur), Pjanic, Matuidi; Bernardeschi (77. Ramsey), Higuain (83. Dybala), Ronaldo.
Bemerkungen: Juventus Turin ohne Chiellini, Costa, Pjaca, Perin, Danilo und De Sciglio (alle verletzt). Bayer Leverkusen ohne Bailey (verletzt).

(abu/sda)

Die Fussball-Rekordtorschützen der Top-Nationen

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Play Icon

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

11
Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

56
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

6
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

31
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

2
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

21
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

9
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

11
Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

56
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

6
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

31
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

2
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

21
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

9
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Drizzt 02.10.2019 08:52
    Highlight Highlight Keine Frage: Starke Leistung von Bayern. Gnabry in Höchstform. Es war jedoch auch einfach beim formschwachen Tottenham.

    Ist kurz vor dem 1:2 von Lewandowski nicht ein Handspiel ausgegangen?
    • Hunnam 02.10.2019 09:30
      Highlight Highlight Und ich dachte mir schon, ich wäre der Einzige, der dieses Handspiel gesehen hat. Ist mir völlig schleierhaft, wie das überall übersehen werden kann...
  • Der_Infant 02.10.2019 08:49
    Highlight Highlight Da war bei Bayern gestrn viel individuelle Klasse bei den Toren dabei. Lloris machte sich bei den Toren unglaublich lang und trotzdem gieng der Ball rein. Muss zermürbend gewesen sein.
    Zudem stellt Bayern, im Gegensatz zu anderen Top-Mannschaften dad Toreschiessen nie ein. Kombiniert mit dem vorher dieses hohe Resultat.

    PSG mit dem x-ten Minimalsieg diese Saison (gegen Real ausgenommen). Auch so etwas kann ein Zeichen sein für eine erfolgreichere CL Phase als auch schon.
  • rmsb 01.10.2019 23:54
    Highlight Highlight FC BAYERN !!! 😍❤
  • Adam Smith 01.10.2019 23:41
    Highlight Highlight Die Bayern werden hier schon wieder in den himmel gelobt. Die Leistung war absolit stark, aber man darf nicht vergessen, dass Tottenham gerade am krieseln ist. Bayern soll diese Leistung in der KO Phase abrufen, dann können wir weiterreden.
    • Drizzt 02.10.2019 08:57
      Highlight Highlight Stimme ich zu. Die nächsten Spiele werden zeigen, wie stark Bayern ist. Gerade in der Verteidigung sieht man noch einige Mängel
    • Adam Smith 02.10.2019 09:33
      Highlight Highlight @Drizzt Bisher haben sie überzeugt, aber ich frage mich ob sie bei einer wirklichen Prüfung, also einer Mannschaft, die auf dem Papier stärker ist und dazu in Form ist, auch so auftrumpfen können. Die letzten Jahre sind sie daran kläglich gescheitert. Dieses Jahr gibt es einige Kandidaten (Juve, Liverpool, City, Atletico), die diese Kriterien erfüllen. Ich lasse mich gerne überraschen, aber ich will zuerst sehen, dass sie es gegen richtig Grosse können.
  • Mia_san_mia 01.10.2019 23:32
    Highlight Highlight So geht das 💪🏻💪🏻💪🏻
  • DerRaucher 01.10.2019 23:20
    Highlight Highlight Hm. Haben sich vor der Saison die Kommentare nicht überschlagen das die Bayern nicht mehr auf der Höhe sein werden? Vor allem auch von Watson?
    • moedesty 02.10.2019 07:27
      Highlight Highlight sind sie such nicht. das ist ein spiel.
  • Funny 01.10.2019 23:12
    Highlight Highlight War da nicht mal was mit einem supercomputer...? 🤔
    • greeZH 01.10.2019 23:30
      Highlight Highlight Da wurde in den Kommentaren nur über den Finalist Bayern gelacht und nicht über den Sieger Real Madrid. :D
  • R10 01.10.2019 22:58
    Highlight Highlight Und dabei dachten doch alle, Bayern sei kein Spitzen-Team mehr? 🤯 Wie man sich irren kann...
    • Mia_san_mia 01.10.2019 23:33
      Highlight Highlight Hehe Du sagst es 💪🏻💪🏻💪🏻
    • Graf Zacharias von Zitzewitz 02.10.2019 01:32
      Highlight Highlight Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling.

      Die Bayern haben sicherlich ein Ausrufezeichen gesetzt, nun müssen sie aber beweisen, dass sie sich auf diesem Niveau halten können.
    • R10 02.10.2019 07:32
      Highlight Highlight Natürlich. So ein Spiel ist gerade in der CL nur eine Momentaufnahme und gewonnen wird diese ja bekanntlich erst im Mai.

      Trotzdem ist ein 7:2 auswärts beim letztjährigen CL-Finalisten eine ziemlich deutliche Ansage.

Petr Cech feiert sein Debüt als Eishockey-Goalie – und wird zum grossen Helden

Erst vergangenen Donnerstag wurde bekannt, das Premier-League- und Champions-League-Sieger Petr Cech seine Karriere fortsetzt. Im Eishockey und nicht etwa im Fussball. Der Tscheche unterschrieb beim englischen Amateurteam Guildford Phoenix – natürlich als Torhüter.

Gestern Abend feierte er nun bereits sein Debüt – und wie! Beim Stand von 2:2 ging das Spiel zwischen Guildford und den Swindon Wildcats 2 ins Penaltyschiessen. Cech hielt zwei der ersten vier Penaltys, sein Gegenüber allerdings auch.

Artikel lesen
Link zum Artikel