Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04509931 Torino's defender Bruno Peres celebrates after scoring  during the Italian Serie A soccer match between Juventus FC and Torino FC at Juventus Stadium in Turin, Italy, 30 November 2014.  EPA/ALESSANDRO DI MARCO

Bruno Peres ist einer der Glücklichen, die es in unsere exklusive Auswahl geschafft haben. Bild: EPA/ANSA

Freistösse, Solos und Rabona

Zurücklehnen und geniessen: Die 15 schönsten Treffer des Wochenendes aus aller Welt

Der Ball wurde an diesem Wochenende dermassen schön in die Maschen bugsiert, dass wir fast gezwungen sind, Ihnen sämtliche Highlights zu zeigen. Vorhang auf für die Top 15 der schönsten Tore.



Bruno Peres

abspielen

Video: YouTube/BTGOals

Wenn vor dem Stadtderby zwischen Juventus und dem FC Turin der bessere Rechtsverteidiger gewählt worden wäre, der Schweizer Stephan Lichtsteiner hätte das Rennen gemacht. Hätte, hätte, Fahrradkette. Denn Lichtsteiner holt sich in der 75. Minute einen Platzverweis ab, während Bruno Peres in der 23. Minute einen auf Gareth Bale macht, seinen Gegenspielern davonläuft und den Ausgleich markiert. Doch Andrea Pirlo erzielt in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer für Juve. 

Nicolás Bertolo

abspielen

Video. Youtube/AudiovisualTelam

Nicolás Bertolo hat die Jugendabteilung von Boca Juniors durchlaufen. Momentan spielt der 28-jährige Mittelfeldspieler bei Liga-Rivale Banfield, aber gegen Bocas grossen Rivalen River Plate scheint der Flügel trotzdem besonders motiviert zu sein. So bringt Bertolo Banfield per wunderschöner Einzelleistung in Führung. Nützt trotzdem nichts, der Finalist der Copa Sudamericana holt sich den 3:2-Heimsieg.

Zlatko Junuzovic

abspielen

Video: YouTube/Symon663

Zlatko Junuzovic von Werder Bremen eröffnet das Skore gegen Paderborn und trifft mit einem wunderschönen direkt verwandelten Freistoss. Das 1:0 war Bremens erstes Weitschusstor der Saison, für den Österreicher das erste direkte Freistosstor in der Bundesliga.

Jérémy Ménez

abspielen

Video: Youtube/BTGOALS

Der Franzose Jérémy Ménez hat in Mailand offensichtlich die Nestwärme gefunden, die ihm bei PSG noch gefehlt hat. So hat der 24-fache Nationalspieler in dieser Saison in 13 Spielen bereits 7 Treffer erzielt. Sein Sololauf zum 2:0 für die AC Milan gegen Udinese ist dabei besonders schön anzusehen.

Andreas Mayer

Der SC Menningen spielt zwar nur in der viertklassigen Regionalliga Bayerns, das Tor von Andreas Mayer auswärts gegen den SV Seligenporten zum 3:0 (Endstand: 6:0) ist aber definitiv erstklassig.

Fredy Montero

abspielen

video: Youtube/Rayane PROD

Der Kolumbianer Fredy Montero ist nur leihweise bei Sporting Lissabon unter Vertrag. Der der 27-jährige Mittelstürmer wird aber ziemlich sicher definitiv von den Seattle Sounders verpflichtet, falls er weiterhin solche Tore erzielt wie sein 2:0 in der 63. Minute gegen Vitória Setúbal (Endstand 3:0).

Kevin Mirallas

Der Belgier Kevin Mirallas bringt nach einer Viertelstunde den FC Everton gegen Tottenham mit seinem trockenen Weitschuss in Führung. Doch der Stürmer trifft nicht als einziger auf schöne Weise an der White Hart Lane ...

Christian Eriksen

... denn nur sechs Minuten später egalisiert der 22-jährige Däne Christian Eriksen das Skore. Der offensive Mittelfeldspieler chippt den Ball gegen die Laufrichtung der zurückgeeilten Defensive und zeigt einmal mehr sein bemerkenswertes Talent. Die Spurs gewinnen die Partie schliesslich mit 2:1.

Alex Sandro

abspielen

Video: YouTube/Sportv

Alex Sandro ist 23 Jahre alt, Linksverteidiger bei Porto, 3-facher Nationalspieler Brasiliens, 1,77 Meter gross, 66 Kilogramm schwer und vor allem ein Glückspilz. Zumindest nach seinem Tor zum 3:0 für Porto so zu beurteilen.

Danilo Da Silva

abspielen

Video: YouTube/SportTv

Apropos Porto. Dort spielt auch Danilo Da Silva. Der 23-Jährige gilt als bester Rechtsverteidiger in der portugiesischen Liga und soll in der brasilianischen Nationalmannschaft in die Schuhstapfen von Cafú, Maicon und Dani Alves treten. Kein Problem, wenn man sich diese Power ansieht. So schiesst er das dritte Tor von Porto innert dreieinhalb Minuten. Es ist gleichzeitig der 5:0-Endstand gegen Rio Ave.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: YouTube/sport tv

José Holebas

abspielen

Video: YouTube/the heisman 7

Mit 18 Jahren noch Lagerarbeiter im Schichtdienst, dann ging es aufwärts für den Linksverteidiger: Vom Nachwuchsteam des TSV 1860 München in deren Fanionteam in die 2. Bundesliga, dann folgte der Sprung zu Olympiakos Piräus und die Teilnahme in der Champions League

Bei den Hellenen mausert sich der in Deutschland aufgewachsene Holebas dank seiner griechischen Wurzeln zum Nationalspieler, diese Saison folgte der Transfer zum AS Rom. Und beim 4:2-Heimsieg gegen Inter Mailand lässt Holebas zwei Gegenspieler stehen und hämmert den Ball unwiderstehlich in die Maschen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: YouTube/Theheisman 7

Daniel Wass

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: YouTube/Ligue 1

Der Däne Daniel Wass ist 25 Jahre alt und spielt noch beim französischen Zweitligisten Evian. Denn nach seinem Freistosstor zum 2:0-Sieg gegen Guingamp aus fast 40 Metern sagt der Vereinsmanager in die TV-Kameras: «Daniel Wass wird uns verlassen. Ich lade jeden grossen Klub ein, an ihm interessiert zu sein.» 

abspielen

Das Video kann man direkt auf dem YouTube-Kanal ansehen. Video: YouTube/Ligue 1

Robin van Persie

abspielen

Video: YouTube/Unboxing for you

Manchester United kommt für einmal zu einem lockeren 3:0-Erfolg über Hull City. Den Schlusspunkt setzt der holländische Stürmer Robin van Persie. Mit seinem starken linken Fuss netzt er unhaltbar in den Winkel ein.

Trainer Louis Van Gaal meinte vor dem Spiel, van Persie benötige nur ein schönes Tor, um seine Form wiederzufinden. Man darf bei den «Red Devils» wieder optimistischer sein.

Sean Geddes

abspielen

Video: YouTube/Btolat

Sein Team, den englischen Sechstligisten Worcester City, muss man nicht kennen. Die gegnerische Mannschaft namens Barrow auch nicht. Aber Sean Geddes sollte von nun an in der Fussballszene ein Begriff sein. Zumindest sein Rabona-Tor.

Hakan Calhanoglu

Beim brisanten Rhein-Derby zwischen Leverkusen und dem 1. FC Köln schiesst Josip Drmic zwar zwei Treffer, so schön wie das Tor von Hakan Calhanoglu ist aber kein Treffer des Schweizers. Ist auch ziemlich schwierig, die Freistosskunst des Deutsch-Türken zu übertrumpfen.

abspielen

Der Geniestreich noch in Slow-Motion. Video: YouTube/Senadjarovic

Wer hat das schönste Tor an diesem Wochende geschossen?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel