DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Antoine Griezmann brachte Atlético mit seinem 1:0 gegen Porto auf Achtelfinal-Kurs.
Antoine Griezmann brachte Atlético mit seinem 1:0 gegen Porto auf Achtelfinal-Kurs.Bild: keystone

Milan taucht gegen Liverpool ++ Atlético im Achtelfinal ++ Haaland trifft doppelt

In den Gruppen A bis D war am letzten Spieltag nur noch ein Platz in den Achtelfinals der Champions League zu vergeben. Den schnappte sich Atlético Madrid mit einem 3:1-Sieg beim FC Porto.
07.12.2021, 23:18

Gruppe A

Gruppe B

Milan – Liverpool 1:2

Milan scheidet nach einer 1:2-Heimniederlage gegen Liverpool als Gruppenletzter aus den Wettbewerben aus. Die «Rossoneri» wussten den für sie günstigen Umstand nicht zu nutzen, dass Liverpools Trainer Jürgen Klopp den meisten Stammkräften eine Pause gönnte, sie grösstenteils gar nicht mitreisen liess.

Aus der Elf, die zuletzt in der Premier League meistens begann, stellte Klopp in Mailand nur Goalie Alisson sowie die erprobten Goalgetter Mohamed Salah und Sadio Mané in die Startformation. Milan ging in Führung, Salah und Divock Origi besorgten die Wende. Liverpool hat aus den Gruppenspielen das Punktemaximum herausgeholt.

Milan - Liverpool 1:2 (1:1)
SR Makkelie (NED).
Tore: 29. Tomori 1:0. 36. Salah 1:1. 55. Origi 1:2.
Bemerkungen: Milan u.a. ohne Rebic, Giroud, Castillejo, Kjaer, Leão, Plizzari und Calabria (alle verletzt). Liverpool ohne Milner (gesperrt), Firmino, Jones und Elliott (alle verletzt).

Tomori trifft zum vielumjubelten 1:0 für Milan.Video: streamja
Salah gleicht für Liverpool zum 1:1 aus.Video: streamja
Origi macht mit dem 2:1 die Liverpool-Wende perfekt.Video: streamja

Porto – Atlético Madrid 1:3

Atlético Madrid schnappte sich mit einem 3:1-Sieg beim FC Porto den zweiten Rang und damit die Achtelfinal-Qualifikation. Das vorentscheidende Tor in der Gruppe erzielte Antoine Griezmann in der 56. Minute nach einem Corner. Wenig später sah je ein Spieler beider Mannschaften wegen groben Fouls die Rote Karte. Die restlichen drei Tore fielen alle ab der 90. Minute, Portos Ehrentor gar erst in der fünften Minuten der Nachspielzeit. Die Spanier konnten verhindern, dass sie erstmals seit vier Jahren in der Gruppenphase hängenblieben.

Porto - Atlético Madrid 1:3 (0:0)
SR Turpin (FRA).
Tore: 56. Griezmann 0:1. 90. Correa 0:2. 92. De Paul 0:3. 95. Sergio Oliveira (Foulpenalty) 1:3.
Bemerkungen: Atlético Madrid ohne Felipe (gesperrt), Trippier, Savic, Gimenez und Saponjic (alle verletzt). 69. Rote Karte gegen Carrasco (Atlético Madrid/Foul). 72. Rote Karte gegen Wendell (Porto/Foul). 75. Rote Karte gegen Marchesin (Porto/nicht auf dem Platz).

Griezmann drückt den Ball zum 1:0 für Atlético über die Linie.Video: streamja
Correa macht mit dem 2:0 alles klar für Atlético.Video: streamja
De Paul macht in der Nachspielzeit das 3:0 für Atlético.Video: streamja

Die Tabelle:

Gruppe C

Dortmund – Besiktas 5:0

Borussia Dortmund verabschiedet sich mit einem klaren Sieg und als Gruppendritter aus der Champions League. Drei Tage nach dem Aufreger-Topspiel in der Bundesliga gegen die Bayern gewannt der BVB gegen Besiktas Istanbul gleich mit 5:0.

Nach knapp einer halben Stunde zappelt der Ball das erste Mal im Besiktas-Tor: Flügelflitzer Malen vollendet einen Konter schön zur 1:0-Führung. Danach schnüren sowohl Marco Reus als auch der für den BVB-Captain eingewechselten Erling Haaland einen Doppelpack.

Borussia Dortmund - Besiktas Istanbul 5:0 (2:0)
SR Letexier (FRA).
Tore: 29. Malen 1:0. 45. Reus (Foulpenalty) 2:0. 53. Reus 3:0. 68. Haaland 4:0. 81. Haaland 5:0.
Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Kobel, ohne Akanji, Hitz, Hazard, Brandt, Reyna, Moukoko (alle verletzt) und Can (gesperrt). 44. Rote Karte gegen Welinton (Besiktas Istanbil/Foul).

Malen bringt den BVB mit 1:0 in Führung.Video: streamja
Reus erhöht per Penalty auf 2:0 für Dortmund.Video: streamja
Reus ist auch für das 3:0 zuständig.Video: streamja
Das 4:0 für den BVB durch Haaland.Video: streamja
Auch das 5:0 für Dortmund geht auf das Konto von Haaland.Video: streamja

Ajax – Sporting 4:2

Wie Liverpool blieb auch Ajax Amsterdam in der Gruppenphase makellos. Die Niederländer gewannen gegen Sporting Lissabon mit 4:2. Sebastien Haller erzielte in der 8. Minute per Penalty das frühe 1:0 – damit hat der Stürmer aus der Elfenbeinküste als zweiter Spieler nach Cristiano Ronaldo das Künststück geschafft, in allen sechs Gruppenspielen zu treffen.

Ajax Amsterdam - Sporting Lissabon 4:2 (2:1)
SR Massa (ITA).
Tore: 8. Haller (Foulpenalty) 1:0. 23. Santos 1:1. 42. Antony 2:1. 59. Neres 3:1. 62. Berghuis 4:1. 78. Tabata 4:2.

Schon wieder er: Haller bringt Ajax früh in Führung.Video: streamja
Antony schiesst Ajax wieder mit 2:1 in Führung.Video: streamja
Neres erhöht auf 3:1 für Ajax.Video: streamja
Das 4:1 für die Niederländer durch Berghuis.Video: streamja

Die Tabelle:

Gruppe D

Real Madrid – Inter Mailand 2:0

Real Madrid fixierte mit einem 2:0-Heimsieg gegen Inter Mailand den Gruppensieg. Die Treffer gingen auf das Konto von Toni Kroos und Marco Asensio, der in der Schlussphase herrlich inden Winkel traf. Von Inter war wenig zu sehen, Nicolo Barella setzte mit der Roten Karte für eine Tatlichkeit das Lowlight aus Sicht der Italiener.

Real Madrid - Inter Mailand 2:0 (1:0)
SR Brych (GER).
Tore: 17. Kroos 1:0. 79. Asensio 2:0.
Bemerkungen: Real Madrid ohne Benzema, Bale und Ceballos (alle verletzt). Inter Mailand u.a. ohne Correa, Satriano (beide verletzt) und Eriksen (Herzprobleme). 64. Rote Karte gegen Barella (Inter Mailand/Foul).

Das 1:0 für Real durch Toni Kroos.Video: streamja
Das 2:0 für Real durch Asensio.Video: streamja

Donezk – Tiraspol 1:1

Schachtar Donezk vergeigte den ersten Sieg in dieser Champions-League-Kampagne wegen eines späten Treffers von Sheriff Tiraspols Boban Nikolov. Kurz vor der Pause waren die Ukrainer, die schon zuvor als Gruppenletzter feststanden, durch Fernando mit 1:0 in Führung gegangen.

Schachtar Donezk - Sheriff Tiraspol 1:1 (1:0)
Kiew. - SR Rumsas (LTU).
Tore: 42. Fernando 1:0. 92. Nikolov 1:1.

Fernando bringt Schachtar mit 1:0 in Front.Video: streamja
Der Sheriff-Ausgleich zum 1:1 durch Nikolov.Video: streamja

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

1 / 24
Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen
quelle: ullstein bild / ullstein bild
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt ManUnited – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wieso mich?» Ronaldo zofft sich nach Auswechslung mit Trainer Rangnick

Das grenzte schon fast an Majestätsbeleidigung – zumindest für Cristiano Ronaldo. Der 36-jährige Portugiese spielte beim 3:1-Sieg von Manchester United bei Brentford nach seinen muskulären Problemen zwar wieder von Beginn an, wurde von Trainer Ralf Rangnick in der 71. Minute aber für Harry Maguire ausgewechselt. Und das schmeckte dem fünffachen Weltfussballer gar nicht.

Zur Story