DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Joker Florian Kamberi trifft in der Nachspielzeit – GC gewinnt nach langer Wartezeit wieder einmal ein Derby

02.08.2015, 15:1502.08.2015, 18:11

Liveticker: 02.08.2015: FCZ-GC

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
avatar
90'
+3' - Spielende
Das Spiel ist aus! In letzter Minute sorgt Joker Kamberi für den ersten Derbysieg seiner Farben seit dem April des vergangenen Jahres. Der FCZ macht zwei Mal einen Rückstand wieder wett, muss sich dann aber dennoch geschlagen geben. Nach dem frühen Führungstreffer von Tarashaj ist es Debütant Simonyan, welcher nach rund einer halben Stunde zum Ausgleich einschiesst. Kurz vor der Pause trifft dann aber erneut Shani Tarashaj, nach einem feinen Zuspiel von Caio schiebt das Jungtalent eiskalt zur erneuten Führung ein. In der zweiten Hälfte ist der FCZ dann über weite Strecken spielbestimmend und GC verhält sich deutlich zu passiv. Der verdiente Lohn kommt dann in Form des Treffers von Oliver Buff, der seine Farben nach exakt einer Stunde über Goalie Vasic hinweg zum 2:2 lüpfelt. In der Nachspielzeit bringt der in der 84. Minute eingewechselte Florian Kamberi den FCZ doch noch um den verdienten Punkt und macht den Fehlstart der Stadtzürcher in die neue Saison komplett.
avatar
GC zieht den Graben durch die Stadt
von Benjamin Smart
Ganze Sieben Plätze trennen die beiden Zürcher Mannschaften nun in der Tabelle. Uns so sind auch die Reaktionen nach dem Spiel dementsprechend verschieden. Während sich die Grasshoppers feiern lassen …
… lassen die Spieler des FCZ beim Auslaufen die Köpfe hängen.
avatar
Pierluigi Tami hat alles richtig gemacht
von Benjamin Smart
In der 84. Minute wurde Florian Kamberi eingewechselt und nun hat der junge Schweizer das Zürcher Derby entschieden. Hut ab, vor Tami und Kamberi.
90'
+3' - Tor - 2:3 - GC Zürich - Florian Kamberi
Kamberi erzielt in der letzten Nachspielminute das 3:2! Källström erkämpft sich den Ball an der Aussenlinie und bringt die Flanke zur Mitte, wo Florian Kamberi goldrichtig steht und zum Sieg einnickt.
Animiertes GIFGIF abspielen
90'
+2'
Unglaublich! Böser Schnitzer von Nef, der seinen Kopfball zurück zu Brecher viel zu kurz ansetzt. Dabbur läuft dazwischen, lässt Goalie Brecher stehen, Djimsiti kann aber in extremis auf der Linie klären. Glück für Nef!
Animiertes GIFGIF abspielen
avatar
Es werden 3 Minuten nachgespielt
von Benjamin Smart
Nach 93 Minuten ist heute Schluss!
90'
Auswechslung - GC Zürich
rein: Sherko Kareem Gubari, raus: Shani Tarashaj
Für die Nachspielminuten betritt noch Sherko Kareem Gubari auf den Platz. Doppeltorschütze Shani Tarashaj bekommt seinen verdienten Applaus.
02.08.2015; Zuerich; Fussball Super League - FC Zuerich - Grasshopper Club Zuerich;
Shani Tarashaj (GC) und Marko Basic (GC) jubeln nach dem Tor zum 0:1 
(Andy Mueller/freshfocus)
Bild: freshfocus
89'
Auswechslung - FC Zürich
rein: Kevin Bua, raus: Amine Chermiti
Dritter und letzter Wechsel beim FCZ: Der heute zumeist glücklose Chermiti macht Platz für Kevin Bua.
avatar
Parteisch oder nicht?
von Benjamin Smart


Ja er darf! Aber damit solche Fragen bei uns nicht aufkommen, sind heute Jonatan, der bekennende Fan des FK Viktoria Zizkov aus Tschechien und ich, als grosser Fan des FC Singapur am Ticker. #newsunfucked
87'
Wieder nimmt Källström Anlauf zum Freistoss, doch sein schwach getretener Ball klatscht von der Mauer ab.
84'
Auswechslung - GC Zürich
rein: Florian Kamberi, raus: Yoric Ravet
... Tami bringt Kamberi für Ravet.
84'
Auswechslung - FC Zürich
rein: Leandro Di Gregorio, raus: Sangoné Sarr
Beide Trainer wechseln ein weiteres Mal und bringen frische Kräfte für die Schlussminuten. Beim FCZ kommt Di Gregorio für Sarr ...
avatar
Bald alle Neulinge des FC Zürich im Spiel
von Benjamin Smart
Mit Kevin Bua macht sich auch der dritte Neuzugang des FCZ an der Seitenlinie bereit. Der 22-jährige Romande darf sich auf einen Kurzeinsatz freuen.
12.07.2015; Wien; Fussball Testspiel - FK Austria Wien - FC Zuerich; Kevin Bua (Zuerich) (Andreas Meier/freshfocus)
Bild: Andreas Meier/freshfocus
79'
Mit mehr Glück als Verstand bleibt der FCZ in Ballbesitz, dann lanciert Gavranovic Chermiti mit der Hacke, doch dieser bringt den Ball nicht zur Mitte. Dort wäre Oliver Buff komplett frei gestanden.
78'
Diesmal ist es Kim Källström, der aber ein gutes Stück zu hoch schiesst.
77'
Anto Grgic mit einem unnötigen Foulspiel rund zwanzig Meter vor dem Tor. Caio ist mittlerweile draussen – wer versucht es jetzt?
avatar
GC erhält Zuwachs aus dem Tierreich
von Benjamin Smart


Die Babys werden von den Grasshoppers sicherlich gerne aufgenommen, sind es doch bis jetzt die jungen Spieler, welche bei den Hoppers für die Tore sorgen.
74'
Källström heute nicht ganz so spielbestimmend wie auch schon. Dem Routinier unterlaufen viele Fehlpässe und auch sonst vermag er die Partie nicht in gewohnter Manier zu leiten.
avatar
Wir werden den Wunsch an Pierluigi Tami weiterleiten
von Benjamin Smart
avatar
Ein Drittel der Plätze sind besetzt
von Benjamin Smart
Soeben hat der Stadionspeaker die Zuschauerzahlen bekannt gegeben und laut Speaker sind genau 11'163 Fussballfans im Letzigrund. Fast genau so viele wie beim letzten Zürcher Derby im Mai als der FCZ nach einem 4:3 Sieg die weisse Weste gegen GC bewahren konnte.
71'
Auswechslung - GC Zürich
rein: Nikola Gjorgiev, raus: Caio
Tami will mit seinem ersten Wechsel für mehr Leben im GC-Spiel sorgen. Der 17-Jährige Gjorgiev ersetzt Caio, der sich über seine Auswechslung nicht sonderlich erfreut zeigt.
70'
GC muss nach dieser passiven Phase wieder deutlich mehr machen, tut sich damit aber schwer. Der FCZ weiss dies aber nicht auszunutzen.
67'
Gelbe Karte - GC Zürich - Levent Gülen
Die gelbe Karte von Dabbur scheint eine Art Initialzündung gewesen zu sein: Gülen mit einem überharten Einsteigen gegen Chermiti – klare Sache.
66'
Gelbe Karte - FC Zürich - Berat Djimsiti
Djimsiti holt sich ebenfalls den gelben Karton ab. Nachträglich wird er von Adrien Jaccottet für ein taktisches Foul sanktioniert.
avatar
Wer freut sich hier mehr?
von Benjamin Smart
Es ist nicht auszumachen, wer sich hier mehr über das 2:2 freut? Der Torschütze Oliver Buff oder der dazugeeilte Balljunge. In jedem Fall gibt das Tor dem jungen Zürcher Buff Rückenwind in seinem Vorhaben, endlich zum unangetasteten Stammspieler zu werden.
63'
Gelbe Karte - GC Zürich - Munas Dabbur
Der Ball zappelt im Netz, doch der Jubel von Dabbur schlägt schnell in Ärger um. Der Israeli stand wohl haarscharf im Abseits und bekommt für seine erboste Reaktion auf den Pfiff die gelbe Karte.
60'
Tor - 2:2 - FC Zürich - Oliver Buff
Buff trifft zum Ausgleich! Wunderbare Kombination des FCZ, die mit dem Zuspiel von Koch auf Buff ihren Anfang nimmt. Buff leitet weiter zu Gavranovic, welcher den Ball behauptet und dann die Lücke in der GC-Abwehr findet. Sein Zuspiel landet wieder bei Oliver Buff und der bezwingt Vasic mit einem schönen Lupfer.
Animiertes GIFGIF abspielen
59'
Dabbur spaziert völlig unbedrängt durch die Platzhälfte der Stadtzürcher und lässt sich ob so viel Freiraum nicht zweimal bitten. Sein Flachschuss zischt aber klar am Tor vorbei.
57'
Präzises Zuspiel aus dem Fussgelenk von Sarr auf Gavranovic, Gülen stört ihn aber entscheidend und der Ball verspringt.
avatar
Da muss man nichts mehr anfügen!
von Benjamin Smart
54'
Dass er es könnte, hat der Brasilianer schon oft bewiesen. Diesmal prallt der Versuch von Caio aber an der Mauer ab.
53'
Koch geht gegen Ravet zu ungestüm in den Zweikampf und schenkt den Grasshoppers einen Freistoss aus ansprechender Position. Caio wird wohl sein Glück versuchen.
avatar
Die Livetabelle öffnet den Graben
von Benjamin Smart
Wenn GC nach 90 Minuten als Sieger vom Platz geht, haben sie den Graben zwischen dem FCZ und sich selbst um einige Ränge erweitert. GC währe in der Livetabelle neu auf Platz zwei und der FCZ neu auf Rang Neun. Ist das der Beginn des Sinkfluges des FCZ?
51'
Auswechslung - FC Zürich
rein: Anto Grgic, raus: Cédric Brunner
Urs Meier tätigt seinen ersten Wechsel und bringt mit Anto Grgic einen weiteren Super-League-Debütanten. Der 18-Jährige geht in die Innenverteidigung, Djimsiti rückt nach aussen. Brunner verlässt den Platz.
48'
Starkes Zuspiel von Nef auf Buff, doch dieser wartet mit dem Pass zur Mitte so lange, bis der Ball die Grundlinie überquert hat.
46'
Weiter geht's! Beide Trainer vertrauen auf ihre Stammformation, Wechsel gibt es vorerst keine.
avatar
Ein paar Eindrucke vom Zürcher-Derby
von Benjamin Smart
02.08.2015; Zuerich; Fussball Super League - FC Zuerich - Grasshopper Club Zuerich;
Artem Simonyan (Zuerich) hinten rechts, erzielt das Tor zum 1:1 
(Andy Mueller/freshfocus)
Bild: freshfocus
Vaso Vasic musste bis jetzt nur einmal hinter sich greifen.
02.08.2015; Zuerich; Fussball Super League - FC Zuerich - Grasshopper Club Zuerich;
Benjamin Luethi (GC) gegen Amine Chermiti (Zuerich) 
(Andy Mueller/freshfocus)
Bild: freshfocus
Bis jetzt bekommen wir einen fairen Kampf zu sehen.
02.08.2015; Zuerich; Fussball Super League - FC Zuerich - Grasshopper Club Zuerich;
Amine Chermiti (Zuerich) gegen Kim Kallstrom (GC) Benjamin Luethi (GC) Marko Basic (GC) 
(Andy Mueller/freshfocus)
Bild: freshfocus
GC hat im Derby die Nase ein wenig vorne.
Der Grasshopper Shani Tarashaj schiesst das 0-1 fuer GC beim Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem Grasshopper Club Zuerich am Sonntag, 2. August 2015, im Letzigrund Stadion in Zuerich. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Bild: KEYSTONE
Der Doppeltorschütze Shani Tarashaj ist in der ersten Hälfte der beste Mann auf dem Feld.
avatar
Der Doppeltorschütze Shani Tarashaj ist zufrieden
von Benjamin Smart
Der 20-jährige Stürmer der Grasshoppers kann mit der ersten Halbzeit zufrieden sein: «Ich kam zu zwei Chancen und habe zwei Mal getroffen, besser hätte es nicht laufen können.» Dann fügt er an, dass GC in dieser Saison ein guter Mix aus alt und jung gelungen sei, so könne man gut zusammen spielen.
Der Grasshopper Shani Tarashaj schiesst das 1-2 fuer GC beim Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem Grasshopper Club Zuerich am Sonntag, 2. August 2015, im Letzigrund Stadion in Zuerich. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Bild: KEYSTONE
45'
+2' - Ende erste Halbzeit
Adrien Jaccottet pfeift zum Pausentee. GC führt dank gnadenloser Effizienz und einem Doppelpack von Shani Tarashaj mit 2:1. Mit dem ersten Schuss der Partie bringt der 20-Jährige seine Farben nach acht Minuten in Front und setzt so ein für lange Zeit einsames spielerisches Highlight in einer Partie, die sich in erster Linie über viel Kampf definiert. Nach einer halben Stunde scheitert Amine Chermiti an den Fingerspitzen von Vaso Vasic, der das Leder an den Querbalken lenkt. Drei Minuten später ist der Ausgleich aber Tatsache: Der armenische Neuzugang Artem Simonyan trifft in seinem Super-League-Debüt. Kurz vor der Pause ist es aber erneut Shani Tarashaj, der nach einem feinen Hackenzuspiel von Caio eiskalt einschiebt und die GC-Führung wiederherstellt.
avatar
Die Zahlenspielerei zur Pause
von Benjamin Smart
Während sich die Spieler in die Kabine zurück ziehen, nutzen wir die Zeit um einen Blick auf die Statistik zu werfen:
45'
+2'
Gavranovic vergibt praktisch mit dem Pausenpfiff die Grosschance auf den erneuten Ausgleich! Artem Simonyan wurstelt sich am Strafraumrand irgendwie durch und spitzelt dann auf Gavranovic, welcher völlig freistehend vor Vasic zum Abschluss kommt. Der GC-Keeper reagiert jedoch glänzend und vereitelt diese dicke Möglichkeit.
45'
Zwei Minuten werden nachgespielt.
avatar
Wo bleibt Blau-Weiss?
von Benjamin Smart
Es ist ja keine Neuigkeit, dass die Grasshopers gerne mit ihren Trikots experimentieren, aber Blau und Pink finde ich auch etwas exotisch, aber scheinbar schiessen die Hoppers in diesen Farben Tore.
Der Grasshopper Shani Tarashaj schiesst das 0-1 fuer GC beim Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem Grasshopper Club Zuerich am Sonntag, 2. August 2015, im Letzigrund Stadion in Zuerich. (KEYSTONE/Walter Bieri)
Bild: KEYSTONE
42'
Tor - 1:2 - GC Zürich - Shani Tarashaj
Tarashaj sorgt mit seinem zweiten Treffer für die erneute Führung! Da ging alles ein wenig zu schnell für die Abwehrkette des FCZ. Dabbur spielt Caio an, welcher mit der Hacke Shani Tarashaj in Abschlussposition bringt. Der 20-Jährige bleibt vor dem Tor eiskalt und schiebt am machtlosen Brecher vorbei zum 2:1 ein. Nicht zwingend verdient, aber herrlich gespielt.
Animiertes GIFGIF abspielen
40'
Starker Spielzug der Grasshoppers: Erst Caio mit dem punktgenauen Seitenwechsel, den Ravet stark kontrolliert und dann eine brandgefährliche Flanke in den Sechzehner spielt. Zu seinem Pech steht dort keiner seiner Mitspieler, doch auch so hat Nef seine liebe Mühe.
38'
Der Ausgleich ist durchaus verdient und einmal mehr wirkt die GC-Abwehr alles andere als souverän. Zu oft stimmt die Abstimmung in der Viererkette nicht und so bieten sich immer wieder Freiräume.
avatar
Ach wie schön sind diese Fussballmärchen
von Benjamin Smart
Artem Simonyan trifft in seinem allerersten Super League Spiel. Einen besseren Start im Dress des FCZ hätte sich der von Russland kommende 20-jährige Armenier nicht erträumen können.
28.06.2015; Oberstaufen; Fussball Super League - Trainingslager FC Zuerich; Artem Simonyan (freshfocus)
Bild: freshfocus
33'
Tor - 1:1 - FC Zürich - Artem Simonyan
Simonyan trifft zum Ausgleich! Am Anfang steht ein starker Ball von Sarr auf Gavranovic, welcher erneut abwartet und dann den mitgelaufenen Simonyan auf der rechten Seite anspielt. Dessen Schuss kullert an Freund und Feind vorbei und zappelt schlussendlich im Netz. Was für Debüt für den jungen Armenier!
Animiertes GIFGIF abspielen
30'
Erste Grosschance für den FCZ! Gavranovic wird von Sadiku lanciert, wartet dann geduldig auf Sturmpartner Amine Chermiti, welcher aus wenigen Metern an Vasics Fingerspitzen und der Latte scheitert. Pech für die Stadtzürcher!
Animiertes GIFGIF abspielen
29'
Yoric Ravet wird von Källström wunderbar angespielt, nimmt dann volles Risiko und schiesst direkt. Was ein Treffer der Marke "Tor des Jahres" hätte werden können, fliegt aus dem Stadion.
Sarr macht Pause in der Badi
Ich wäre ja auch lieber in der Badi, aber wieso hatt Sarr hier kein Badetuch dabei? Spass beiseite: Hoffen wir das sich der Zürcher Verteidiger hier nicht ernsthaft verletzt hat.
27'
Auch das noch: Sangoné Sarr liegt am Boden und hält sich den Rücken. Wenn Urs Meier etwas nicht gebrauchen kann, dann einen weiteren verletzten Spieler. Es scheint für den Senegalesen aber weiter zu gehen.
25'
Starker Ball von Kim Källström auf Dabbur, der haarscharf nicht im Offside steht. Der Israeli trifft bei seiner Direktabnahme das Leder jedoch nicht wie gewünscht und so verkommt sein Schussversuch zu einem Pass in die Hände von Brecher. Da wäre mehr möglich gewesen!
24'
Typisch für das Auftreten des FCZ: In der Abwehr schiebt man sich relativ unbedrängt den Ball hin und her, dann kommt Buff an die Kugel und prügelt sie nach vorne. Ein gefundenes Fressen für Levent Gülen.
avatar
Egal ob Basel oder Zürich, Hauptsache Kanton Bern
von Benjamin Smart
21'
Chermiti nimmt Anlauf, doch sein Schuss senkt sich ein Stück zu wenig. Kein schlechter Versuch, aber nicht gut genug.
avatar
Vielleicht bleibt Meier ja nicht bis zum Schluss?
von Benjamin Smart
20'
Nach einem starken Querpass von Gavranovic schlägt Buff an der Strafraumgrenze am Ball vorbei. Brunner übernimmt und wird in vielversprechender Position gelegt. Freistosschance für den FCZ!
18'
Es ist wahrlich kein fussballerischer Leckerbissen, was uns die beiden Mannschaften hier zeigen. Viel Kampf, viel Einsatz, doch eben auch viele Fehler und Fouls.
avatar
Die FCZ-Fans mit prominentem Zuwachs
von Benjamin Smart
Ein Bild an das man sich beim FCZ schon lange gewöhnt hat: Yassine Chikhaoui sitzt nur auf der Tribüne. Heute wird er von seinem Berufskollegen Yapi und Cabral zum Spiel begleitet. Hoffentlich schmeckt die Bratwurst in der Pause.
14'
Von der Tribüne sehen Chikhaoui, Cabral & Co. wie ihre Mannschaft zwar bemüht ist und schneller den Weg in die Spitze sucht, doch das berühmte letzte Zuspiel kommt beim Mitspieler zu oft nicht an. GC hingegen versucht jetzt, etwas früher zu stören und die Abwehrkette des FCZ unter Druck zu setzen.
avatar
Viel Klasse auf der Tribüne
von Ralf Meile
Heute nur Zuschauer: Die verletzten und gesperrten FCZ-Spieler Chikhaoui, Cabral und Yapi (von links).
avatar
Tami freut sich tami
von Benjamin Smart
Nach Zehn Minuten steht es 0:1 und die Freude bei Piereluigi Tami steigt ins Unermessliche.
11'
Auch nach dem Führungstreffer sind spielerische Höhepunkte eindeutig Mangelware. Zahlreiche Fouls zerstören den Spielfluss und verhindern jeglichen Kombinationsfussball.
8'
Tor - 0:1 - GC Zürich - Shani Tarashaj
Tarashaj trifft mit dem ersten Torschuss der Partie zum 1:0! Eiskalt nutzt das Jungtalent aus, dass ihm in zentraler Position vor dem Tor zu viel Platz gelassen wird. Aus sechzehn Metern knallt er den Ball nach einem Zuspiel von Caio mit einem satten Schuss in die rechte obere Ecke. Was für ein Auftakt!
Animiertes GIFGIF abspielen
avatar
Die Fans des FCZ beschwören heute die Fünf
von Benjamin Smart
Alle fünf Derbys von letzter Saison gingen nämlich an den FCZ.
avatar
Auch die Kurve der Hoppers ist gut gefüllt
von Benjamin Smart
Gelingt den Grasshoppers heute die Revanche für die fünf Niederlagen aus der letzten Saison?
7'
Wenn man mit spielerischen Mitteln nicht ins Spiel findet, dann vielleicht über den Kampf: Erst legt Gülen Gavranovic, dann rächt Buff seinen Teamkollegen.
5'
Der FCZ mit deutlich mehr Ballbesitz, dies jedoch zumeist in der eigenen Hälfte. So plätschert das Spiel ein wenig vor sich hin, denn die Grasshoppers scheinen nicht gewillt, hier früh zu attackieren.
3'
Es passt bei beiden Mannschaften noch nicht viel zusammen: Sinnbildlich dafür dieser weite Ball von Sadiku auf Chermiti, der ins Aus kullert.
1'
Spielbeginn
Los geht's! Das erste Zürcher Derby der Saison 2015/16 ist eröffnet. Kann der FCZ seine Vormachtstellung behaupten oder sehen wir heute den ersten GC-Derbysieg seit dem April 2014?
Die Absenzen
Während Pierluigi Tami auf sein volles Spielerrepertoire zurückgreifen kann, muss Urs Meier um jeden verfügbaren Akteur dankbar sein. Neben dem gesperrten Cabral fehlen Alesevic, Chiumiento, Chikhaoui, Kecojevic, Kleiber, Schönbächler, Yapi und Kukeli verletzt. So tummeln sich auf der Ersatzbank lauter unbekannte Namen und junge Talente wie Artem Simonyan können ein erstes Mal Super-League-Luft schnuppern.
Gelingt dem FCZ der Sprung nach vorne?
Trotz dem mässigen Saisonstart bietet sich dem FCZ heute die Chance, mit einem Sieg erster Verfolger des verlustpunktlosen FC Basel zu werden. Dasselbe gilt für die Grasshoppers, welche in den ersten beiden Spielen insbesondere offensiv zu überzeugen wussten, in der Verteidigung aber alles andere als sattelfest wirkten.
Kann der FCZ die Serie ausbauen?
Vergangene Saison gingen alle fünf Derbys zu Gunsten des FC Zürich aus. Die Frage nach der Nummer 1 der Stadt Zürich war somit geklärt. Doch die Hoppers sind schwungvoll in die neue Saison gestartet und sind vor der heutigen Partie leicht zu favorisieren. Ob der FC Zürich seine Vormachtstellung in der Stadt halten kann, erfahren wir ab 16 Uhr.
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nico Hischier trifft – kassiert aber trotzdem Klatsche +++ Timo Meier für einmal erfolglos

Nico Hischier, 1 Tor, 6 Schüsse, 2 Hits, TOI 13:23

Zur Story