DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
23.01.2016; Moenchengladbach; Fussball 1. Bundesliga - Borussia Moenchengladbach - Borussia Dortmund;
0:2 Tor v.l. Torschuetze Henrikh Mkhitaryan (Dortmund) gegen Torhueter Yann Sommer (Gladbach)
(Uwe Speck/Witters/freshfocus)

Wieder drin: Henrik Mkhitaryan bezwingt Yann Sommer zum 2:0. 
Bild: Uwe Speck/freshfocus

Von 1 auf 18 – Yann Sommer ist der schlechteste Torhüter der Bundesliga

In der Saison 2014/15 war unser Nationaltorhüter statistisch gesehen der beste Torwart der Bundesliga. Nun hat er stark nachgelassen. Dies liegt vor allem auch an der Spielweise seiner Mannschaft.

Oliver Linow
Oliver Linow



Letzte Saison spielt Yann Sommer unglaublich. Er pariert sensationelle 82,7 Prozent aller Torschüsse. Nicht einmal Neuer schafft eine bessere Quote. In der gesamten Rückrunde kassiert er nur zehn Tore. Bundesligarekord. Gladbach wird auch dank dem starken Schweizer am Ende Dritter.

Bayern goalkeeper Manuel Neuer reacts during the Champions League Group F soccer match between FC Bayern Munich and Olympiakos Piraeus in Munich, Germany, Tuesday Nov. 24, 2015. (AP Photo/Matthias Schrader)

Letzte Saison war Sommer sogar besser als Manuel Neuer.
Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE

Nach anfänglichen Problemen läuft es den Fohlen auch in dieser Saison ziemlich gut. Zur Zeit belegen sie den vierten Tabellenplatz. Aber einer dürfte mit seiner persönlichen Bilanz trotzdem nicht zufrieden sein: Yann Sommer. Nach dem 1:3 vom letzten Wochenende gegen Dortmund liegt seine Quote abgewehrter Schüsse nur noch bei schwachen 61,2 Prozent.

Mit 33 Gegentreffern hat er zudem die meisten Tore alle Bundesliga-Torhüter kassiert. Das hat natürlich nicht nur mit Sommer zu tun sondern mit der ganzen Mannschaft. Diese spielt unter Schubert viel offensiver als noch unter Lucien Favre.

Aber nicht nur die Quote abgewehrter Schüsse hat sich verschlechtert. Sommer fängt auch viel weniger Flanken ab und seine Passqualität hat stark abgenommen: von 42 Prozent angekommene auf 31 Prozent. Ausserdem wehrt er weniger unhaltbare Bälle ab als in der letzten Saison. Von dreissig klaren Gelegenheiten hat der Schweizer Internationale nur eine einzige entschärft. In der letzten Saison vereitelte er beinahe jede vierte Topchance.

Auf der anderen Seite hat der 27-Jährige laut der Bundesliga-Datenbank nur ein Tor bekommen, das er auf seine Kappe nehmen muss.

Borussia Moenchengladbach's goalkeeper Yann Sommer saves a shot of Bayer Leverkusen during their German first division Bundesliga soccer match in Leverkusen December 14, 2014.  REUTERS/Wolfgang Rattay (GERMANY  - Tags: SOCCER SPORT TPX IMAGES OF THE DAY) DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050.

Letzte Saison wehrte Sommer deutlich mehr Schüsse ab.
Bild: WOLFGANG RATTAY/REUTERS

Sommer selbst sieht die Entwicklung gelassen: «Mir ist es egal, ein paar mehr Gegentore zu bekommen – wenn wir trotzdem gewinnen. Grundsätzlich ist unser Anspruch natürlich, so wenig Gegentore wie möglich zu kriegen. Wir arbeiten sehr hart daran, in der Defensive kompakt zu stehen. Offensiv haben wir enorme Qualität, schalten schnell um. Wenn dieses Gleichgewicht wieder stimmt, freue ich mich darauf.»

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Fussballer, die um jeden Preis auffallen wollen

1 / 8
Fussballer, die um jeden Preis auffallen wollen
quelle: richard ramos
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Komiker Rémi Gaillard crasht die Cupsieger-Party und schüttelt Jacques Chirac die Hand

11. Mai 2002: Der kleine FC Lorient feiert mit dem Cupsieg den einzigen Titelgewinn seiner Geschichte. Doch die ganz grosse Story schreibt nach dem Final ein Komiker. Rémi Gaillard gelingt im Cup ein echter Coup.

Im Frühling 2002 gehen die Fans des FC Lorient durch ein Wellenbad der Emotionen. Sie müssen den Abstieg ihrer Lieblinge aus der Ligue 1 hinnehmen, sie hoffen im Ligacup-Final vergeblich auf den Triumph (0:3 gegen Bordeaux) und nun reisen sie erneut voller Zuversicht zum Cupfinal ins Stade de France. Wird es gegen Bastia reichen? Die Korsen sind ein Gegner auf Augenhöhe.

Die erste Halbzeit endet torlos. Gleich nach dem Seitenwechsel fällt das erste Tor – und wie sich später herausstellen wird …

Artikel lesen
Link zum Artikel