Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07606714 Union's Sebastian Polter (L) and Christopher Lenz celebrate after winning the German Bundesliga relegation play-off second leg soccer match between FC Union Berlin and VfB Stuttgart, in Berlin, Germany, 27 May 2019.  EPA/FELIPE TRUEBA CONDITIONS - ATTENTION: The DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Die Spieler feiern mit den Fans – viele der Anhänger haben Tränen in den Augen. Bild: EPA/EPA

Urs Fischer macht sich bei Union Berlin unsterblich – 11 Highlights zum wilden Aufstieg



Urs Fischer schafft mit Union Berlin Historisches. Nach einem 2:2 im Barrage-Hinspiel in Stuttgart genügt Union im Rückspiel in Berlin ein 0:0 zum erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga.

«Ich mag es diesem Verein, jedem Mitarbeiter, den Fans, einfach jedem gönnen», sagte der Schweizer Trainer Urs Fischer nach der Partie. Und dieser Verein, die Mitarbeiter und Fans, die wissen, wie man solch einen Erfolg feiert.

Dieser 84-jährige Union-Fan <3

Die letzten Sekunden

abspielen

Video: streamable

Die Spieler singen mit den Fans

Die Vereinshymne zum Spielschluss

Bierdusche für «Uns Urs»

27.05.2019, Berlin: Fußball: Bundesliga, Relegation, Rueckspiele 1. FC Union Berlin - VfB Stuttgart im Stadion An der Alten Foersterei. Trainer Urs Fischer von Union jubelt nach dem Spiel. WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. (KEYSTONE/DPA/Joerg Carstensen)

Da war er noch trocken ... Bild: DPA

Urs Fischer coach of FC Union Berlin celebrates with fans after the soccer match with VfB Stuttgart in Berlin, Germany, Monday May 27, 2019.  FC Union Berlin secured promotion to the Bundesliga. (Joerg Carstensen/dpa via AP)

Dann gibt's ordentlich Bier für Urs Fischer. Bild: AP/DPA

Urs Fischer coach of FC Union Berlin celebrates with fans after the soccer match with VfB Stuttgart in Berlin, Germany, Monday May 27, 2019.  FC Union Berlin secured promotion to the Bundesliga. (Joerg Carstensen/dpa via AP)

Das Lachen vergeht ihm selbstverständlich nicht. Bild: AP/DPA

«Es ist einfach geil. Es tut mir leid für die Wortwahl, aber ich kann es anders nicht beschreiben. Das sind Gefühle, die kannst du nicht in Worte fassen.»

Urs Fischer

Der Platzsturm aus Tribünen-Sicht

Die Geschichte des Stadions

«Die Leute, die hier sind, haben sich so danach gesehnt. Es ist so ein geiles Gefühl, den Leuten das zu geben, wo nach sie sich so lange gesehnt haben: Union Berlin in der Ersten Liga zu sehen»

Geschäftsführer Oliver Ruhnert

Das Herz in der Hand

epa07606501 Supporters of FC Union Berlin show a choreography prior to the German Bundesliga relegation play-off second leg soccer match between 1. FC Union Berlin and VfB Stuttgart, in Berlin, Germany, 27 May 2019.  EPA/FELIPE TRUEBA CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video

Bild: EPA/EPA

Freude auf das Stadtderby

Die Witzigen

Grosse Reichweite

28'500 Fussball-Fans singen in Berlin Weihnachtslieder

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • balabala 28.05.2019 14:50
    Highlight Highlight Zum Aufstieg "geunentschieded"...
    Mit 17 mal Remis zum Aufstieg ist auch eine Leistung.


  • Nicosinho 28.05.2019 13:25
    Highlight Highlight grossartig, mag ich dem Fischer gönnen, sind wir mal gespannt wie die Union sich in der höchsten Liga schlagen wird :)
  • eupho 28.05.2019 10:31
    Highlight Highlight Jetzt mit dem Abstieg von Stuttgart kann ja Ludovic Magnin seinen Kumpel Mario Gomez zum FCZ holen und da sein Stürmerproblem lösen.
  • {Besserwisser} 28.05.2019 09:56
    Highlight Highlight Ich gratuliere dem ganzen Verein von Herzen. Bei meinen bisherigen besuchen an der alten Försterei hatte ich jeweils Gänsehaut vom Eingang bis zum Schlusspfiff. Ich hoffe der Verein kann auch in der 1.BL seine DNA behalten und muss sich dem komerziellen Druck nicht zu sehr beugen! UNVEU
  • Illuminati 28.05.2019 09:19
    Highlight Highlight Nr 12:
    Das Interview mit dem Präsidenten Dirk Zingler (natürlich im Trikot nicht im Anzug ;)) nach dem Spiel auf Eurosport! So schön diese Emotionen! Gänsehaut!
    Ps auf Youtube nicht gefunden aber auf Eurosport ist es hochgeladen.
  • Seebär 28.05.2019 09:08
    Highlight Highlight Bravo Urs, deine Taktik ist aufgegangen. Defensiv stabil, weniger Tore als FC Bayern, und die Rotation die ganze Saison durchgezogen.
    Könnte auch in der Bundesliga funktionieren.
  • Senji 28.05.2019 08:55
    Highlight Highlight Das Underdog-Märchen tut dem Fussball gut und ist wohl bereits mit Leicester zu vergleichen.

    Kann Watson mal einen Hintergrundbericht zur Fankultur bringen? Das liest sich immer so sympathisch aber man hört auch widersprüchliches. Ein Taxifahrer in Berlin sagte mir letztes Jahr, die hätten ein gröberes Problem mit Skins und die, die wirklich rechts seien, gingen nie zur Hertha ins Stadion, immer zu Union. Könntet ihr da mal bei den Kollegen von 11Freunde nachfragen? ;)
    • *sharky* 28.05.2019 10:28
      Highlight Highlight Warum Leicester?
      Du meinst aber nicht etwa das Leicester 015/016 im Meisterjahr etwa?
      Ein PL Club mit den Eisernen?
      Come on...

      Ist das Nazi-Problem nicht eher eines, stark verdichtet im Osten? Da schlüpfen wohl hi und da braune Schafe durch.
      Die Fankultur ist ja alles andere als Rechts...
      und das ist gut so!
      Aber warten wir doch auch, was die 11Freunde so sagen werden... :)
    • maljian 28.05.2019 10:29
      Highlight Highlight Hmm, dass mit den Rechten würde mich sehr wundern. Vielleicht hat er das mehr mit dem Bezirk Köpenick verwechselt, wo leider der Hauptsitz der NPD ist.

      Die Fans und der Verein sind Multikulti unterwegs.
    • Switch_on 28.05.2019 16:26
      Highlight Highlight Es gab diese Saison mal den Antisemitischen Tweet übelster Sorte eines Union Anhängers. Worauf der Verein aber umgehend die Polizei einschaltete:
      https://www.google.com/amp/s/www.watson.de/amp/!257964663

      Heute sin die Union Anhänger eher dem linken Spektrum zuzordnen. (Gilt nie für alle wie bei allen Fangruppen).

      Gab aber früher auch fremdenfeindliche Vorfälle:
      Play Icon

    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 28.05.2019 08:30
    Highlight Highlight Ich gratuliere der Union und Urs.

    Hätte ihn nur zu gerne in Basel behalten.
    • Der_Infant 28.05.2019 10:07
      Highlight Highlight Nicht nur in Basel.
      Ich hoffe auch Canepa beisst sich so in den Hintern.
      Er wollte immer einen Trainer mit Bundesliga Format. Da hat er ihn schon gehabt.
    • Kampfsalami 28.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Absolut! Immer noch unverständlich weshalb er bei Zürich gehen musste. Noch peinlicher bei Basel... Aber es sei ihm gegönnt. Und wer weiss... vielleicht spielt er ja schon bald im Ballet der grossen. Besser als in der Schweizer Gurkenliga
    • Asmodeus 28.05.2019 23:29
      Highlight Highlight Zu wünschen ist es ihm.

      Er leistet immerhin seinen Beitrag zum Schweizfrieden. Er vereint Basler und Zürcher in der Trauer darüber dass ein unfähiges Management ihn rausgeworfen hat ;)
  • Füdlifingerfritz 28.05.2019 08:26
    Highlight Highlight Zu Nummer 8:
    Ich dachte ja beim ersten hinsehen, das sei ein Geldbeutel. Herz macht mehr Sinn.
    :-D
  • maljian 28.05.2019 08:22
    Highlight Highlight Nächste Saison geht's dann nach Freiburg zu nem Spiel, oder nach München, aber immer bei Union 😍
    Benutzer Bild
  • Scaros_2 28.05.2019 08:18
    Highlight Highlight Union Berlin hat wirklich eine sehr besondere Geschichte.
  • Erarehumanumest 28.05.2019 08:12
    Highlight Highlight Gestern hatte sich nicht nur Pipi Streller Pippi in den Augen...
  • Staedy 28.05.2019 08:11
    Highlight Highlight Wenn es noch einen Ort im Profifussball gibt, wo noch nicht nur das Business und der unbedingte Erfolg im Vordergrund steht sondern Wert wie Zusammgehörigkeit, Erlebnis und ehrlicher gerader Fussball, dann ist es Union.
    • labraduddel 28.05.2019 10:28
      Highlight Highlight Und St. Pauli 😉
    • Illuminati 28.05.2019 11:33
      Highlight Highlight @Labraduddel:
      Pauli ist mir zu politisch..
      Eigentlich teile ich ähnliche Ansichten aber mir ist es halt für einen Sportverein zu politisch!
      Nichtsdestotrotz haben sie ein tolles Stadion und auch tolle Fans
  • Marshawn 28.05.2019 08:06
    Highlight Highlight Der wurde beim FC B nach dem Double entlassen - seit her gab‘s keinen Meistertitel mehr. 😂 Wie sagt man so schön: Man weiss nicht was man hat, bis man es nicht mehr hat. Mag‘s ihm gönnen. Die Entlassung könnte sich als ein riesiger Glücksfall erweisen http://s
  • why_so_serious 28.05.2019 08:03
    Highlight Highlight Sypatischer Verein - Gratulation zum Aufstieg. Freue mich schon auf die Spiele nächste Saison.

Durch diese Hölle muss YB in Belgrad gehen, wenn es in den CL-Himmel kommen will

Die Aufgabe für die Young Boys auf dem Weg in die Gruppenphase der Champions League heisst Roter Stern Belgrad. Auf dem Papier machbar: Der grösste Star des serbischen Rekordmeisters, der im UEFA-Ranking der Klubs nur auf Rang 88 liegt, ist der einstige deutsche Nationalspieler Marko Marin. Der Gesamtmarktwert des Teams von Trainer Vladan Milojevic liegt mit 54.95 Millionen Euro exakt 10 Millionen unter demjenigen von YB.

Doch das Papier ist nicht die ganze Wahrheit – wer's nicht glaubt, kann …

Artikel lesen
Link zum Artikel