DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 31. Runde

Bayern's  Joshua Kimmich, left, and Moenchengladbach goalkeeper Yann Sommer fight for the ball during the German Bundesliga soccer match between Bayern Munich and Borussia Moenchengladbach in Munich, Germany, Saturday, June 13, 2020. Because of the coronavirus outbreak all soccer matches of the German Bundesliga take place without spectators. (Matthias Balk/Pool via AP)

Yann Sommer zeigt abgesehen von seinem Patzer viele tolle Paraden. Bild: keystone

Wegen Mega-Flop von Sommer – auch starkes Gladbach kann Bayern nicht stoppen



Bayern – Gladbach 2:1

Nach dem zehnten Sieg in Serie, einem 2:1 daheim gegen Borussia Mönchengladbach, fehlen Bayern München aus den drei verbleibenden Spielen nur noch drei Punkte zum 30. Meistertitel der Klubgeschichte, dem achten in Folge. Der deutsche Internationale Leon Goretzka erzielte das 2:1 nach 86 Minuten. Drei Minuten später hätte Lars Stindl für die gut mithaltenden Gäste beinahe erneut ausgeglichen.

abspielen

Kurz vor Schluss erzielt Goretzka den 2:1-Siegtreffer für die Bayern. Video: streamable

Die Bayern führen weiterhin sieben Punkte vor Borussia Dortmund, das in Düsseldorf ebenfalls dank einem späten Tor 1:0 gewann. Sie benötigen aus ihren letzten drei Partien (in Bremen, daheim gegen Freiburg und in Wolfsburg) nur noch einen Sieg.

Gladbachs Schweizer Fraktion, in der der verletzte Denis Zakaria bis zum Saisonende ausfällt, war in München auf unterschiedliche Art auffällig. Yann Sommer leistete sich einen haarsträubenden Fehlpass, der dem Youngster Joshua Zirkzee nach 26 Minuten das 1:0 ermöglichte.

abspielen

Nach Sommers fatalem Fehlpass sagt Zirkzee danke – der Youngster trifft zum 1:0 für die Bayern ins leere Tor. Video: streamable

Sommer über seinen Bock:

«Natürlich muss ich den Ball nicht dahin spielen. Ein ganz klarer Fehler von mir. Ich ärgere mich extrem, denn wir waren gut im Spiel. Aber Fehler passieren, es geht weiter.»

Breel Embolo kam schon nach zehn Minuten für den verletzten Marcus Thuram ins Spiel. Unmittelbar vor dem 0:1 verpasste er mit einer Doppelchance die sicher scheinende Gladbacher Führung. Nach 37 Minuten lancierte Embolo den Angriff, der mit einem Eigentor von Benjamin Pavard zum 1:1 endete.

abspielen

Pavard trifft zum 1:1 ins eigene Netz. Video: streamable

Nico Elvedi verletzte sich in der ersten Halbzeit und konnte nach der Pause nicht mehr weiterspielen. In der zweiten Halbzeit machte Sommer seinen Patzer teilweise gut, indem er einen abgefälschten Bogenschuss von Serge Gnabry mit einer tollen Parade entschärfte.

Bayern München - Borussia Mönchengladbach 2:1 (1:1)
Tore: 26. Zirkzee 1:0. 37. Pavard (Eigentor) 1:1. 86. Goretzka 2:1.
Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, bis 45. mit Elvedi (verletzt ausgeschieden), zwischen 10. und 84. mit Embolo, ohne Zakaria (verletzt). (pre/sda)

Die restlichen Partien:

Die Tabelle:

Der Liveticker:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Europas Rekordmeister im Fussball

1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel