Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 22. Runde

Liverpool – Man. United 0:1 (0:0)

Stoke – Arsenal 0:0

Football Soccer - Liverpool v Manchester United - Barclays Premier League - Anfield - 17/1/16
Manchester United's Wayne Rooney celebrates scoring their first goal
Action Images via Reuters / Carl Recine
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Wayne Rooney bucht sein 176. Tor für Manchester United und entscheidet die Partie gegen Liverpool.
Bild: Carl Recine/REUTERS

Van Gaal jubelt, Klopp tobt: Wayne Rooney sichert Manchester United den Dreier in Liverpool

Manchester United zeigt beim Gastspiel an der Anfield Road keine Glanzleistung – entführt dank eiskalter Effizienz aber dennoch drei Punkte aus Liverpool. Stoke holt ohne den verletzten Xherdan Shaqiri ein Unentschieden gegen Arsenal.



Das musst du gesehen haben

Die vielversprechende Affiche zwischen Liverpool und Manchester United bleibt in der ersten Halbzeit fast alles schuldig. Für ein wenig Unterhaltung sorgt immerhin Manchesters Anthony Martial mit einer Schwalbe aus der Kategorie «unterste Schublade».

abspielen

Kann man mal versuchen: Anthony Martial arbeitet an seinen Schauspiel-Skills.
streamable

Dass im Duell der beiden Erzrivalen mit harten Bandagen gekämpft wird, bekommt  Marouane Fellaini am eigenen Leib zu spüren. Der Belgier wird von Liverpools Lucas Leiva mit einem Kopfstoss niedergestreckt und muss sich minutenlang pflegen lassen.

abspielen

Lucas Leiva nimmt im Zweikampf mit Marouane Fellaini keine Rücksicht auf Verluste.
streamable

Während Manchester United vor der Pause offensiv kaum einen Fuss vor den anderen bekommt, erarbeitet sich Liverpool immerhin einige Chancen. Die hochkarätigste Gelegenheit vergeben Adam Lallana und Firmino.

abspielen

Lucas Leiva bedient Adam Lallana in der 9. Minute mit einem klasse Pass, doch der englische Nationalspieler kann daraus auch mit Firminos Unterstützung kein Kapital schlagen.   
streamable

Nach knapp einer Stunde zeigt Anthony Martial erneut eine Flugeinlage und auch Ander Herrera stürchelt in Liverpools Strafraum hinein – Manchester United fordert Penalty, doch die Pfeife von Schiedsrichter Mark Clattenburg bleibt stumm.

abspielen

Schiri Mark Clattenburg kann hier kein penaltywürdiges Vergehen sehen. 
streamable

In der 78. Minute kippt das Spiel zugunsten von Manchester United. Nachdem Marouane Fellaini eine Mata-Flanke per Kopf an die Latte setzt, reagiert Wayne Rooney am schnellsten und donnert den Ball zum 1:0 für die Gäste in die Maschen. Der Treffer ist eine Rarität: Erstmals seit 11 Jahren kann Rooney sich an der Anfield Road in die Torschützenliste eintragen. Zudem löst er Thierry Henry mit seinem 176 Tor für United als Leader der ewigen Torschützenliste für einen einzigen Klub ab. (dux)

abspielen

Die Entscheidung: Marouane Fellaini behält im Luftduell die Oberhand gegen vier Gegner, Wayne Rooney versenkt den Abpraller zum 1:0 für Manchester United. 
streamable

Ohne Xherdan Shaqiri, der an einer Oberschenkelverletzung laboriert, kommt Stoke City gegen Arsenal zu einem Punktgewinn. Das torlose Spiel ist arm an Höhepunkten. Ärgern dürfte sich Arsenals Alex Oxlade-Chamberlain, dessen vielversprechender Schuss in der 29. Minute von Teamkollege Laurent Koscielny geblockt wird.

abspielen

Laurent Koscielny steht seinem Mitspieler Alex Oxlade-Chamberlain im Weg. 
streamable

Dass Stoke nach Heimsiegen gegen Manchester City, Manchester United und Chelsea nicht einen weiteren Topklub mit einer Niederlage aus dem Britannia Stadium schicken kann, liegt am Ende auch an Arsenal-Keeper Petr Cech. Der 33-Jährige pariert mehrmals stark, so auch gleich doppelt in der 55. Minute gegen Joselu und Bojan.

abspielen

Petr Cech rettet Arsenal mit starken Paraden einen Punkt gegen Stoke.
streamable

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Die Telegramme

Liverpool - Manchester United 0:1 (0:0)
43'865 Zuschauer.
Tor: 78. Rooney 0:1.

Stoke City - Arsenal 0:0.
26'683 Zuschauer.
Bemerkung: Stoke City ohne Shaqiri (verletzt).

Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel