DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hertha Berlin players stand on the pitch dejected after losing to Arminia Bielefeld in their German soccer cup (DFB Pokal) match in Bielefeld October 28, 2014.           REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER) DFB RULES PROHIBIT USE IN MMS SERVICES VIA HANDHELD DEVICES UNTIL TWO HOURS AFTER A MATCH AND ANY USAGE ON INTERNET OR ONLINE MEDIA SIMULATING VIDEO FOOTAGE DURING THE MATCH.

Die Spieler von Hertha BSC nach dem verlorenen Elfmeterschiessen gegen Arminia Bielefeld. Bild: INA FASSBENDER/REUTERS

Aus für zwei Bundesligisten

Hertha Berlin und Hannover scheitern im DFB-Cup

Die Bundesligisten Hertha Berlin und Hannover scheiterten am Dienstag in der 2. Runde des deutschen Cups. Hertha mit den Schweizern Fabian Lustenberger und Valentin Stocker unterlag dem Drittligisten Arminia Bielefeld.



Zum dritten Mal in Folge musste Hertha Berlin den Traum von einem Cupfinal im eigenen Stadion frühzeitig gegen einen Unterklassigen begraben. Bielefeld, Tabellenführer der 3. Liga, setzte sich nach einem ausgeglichenen Spiel im Penaltyschiessen mit 4:2 durch. 

Der Bielefelder Goalie Alexander Schwolow war mit zwei parierten Elfmetern der Matchwinner. Lustenberger spielte als Captain für die Hertha durch, Stocker wurde nach einer guten Stunde ausgewechselt.

BIELEFELD, GERMANY - OCTOBER 28:  Players of Bielefeld celebrate winning the DFB Cup match between Arminia Bielefeld and Hertha BSC at Schueco Arena on October 28, 2014 in Bielefeld, Germany.  (Photo by Thomas Starke/Bongarts/Getty Images)

Grosse Party für Bielefeld. Bild: Bongarts

Auch bei Hannover hat das frühzeitige Scheitern im Cup schon fast Tradition. Zum siebten Mal in den letzten acht Jahren verpassten die Hannoveraner die Achtelfinals. Am Wochenende hatte der Bundesligist noch vor 80'000 Zuschauern in Dortmund gewonnen, gestern unterlag er vor nicht mal 5500 Leuten beim Vorletzten der 2. Bundesliga mit 0:2.

AALEN, GERMANY - OCTOBER 28: (L-R) Felipe of Hannover and team mates Artur Sobiech and Leonardo Bittencourt walk off the pitch after the DFB Cup second round match between VfR-Aalen and Hannover 96 at Scholz-Arena on October 28, 2014 in Aalen, Germany.  (Photo by Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images)

Die Hannoveraner gehen als Verlierer vom Platz. Bild: Bongarts

Dortmund und Bremen weiter

Dortmund und Werder Bremen, die beide in der Bundesliga bislang enttäuschten, zog ohne grosse Probleme in die Achtelfinals ein. Die Dortmunder setzten sich beim Hamburger Zweitligisten St. Pauli mit 3:0 durch. Die Tore erzielten Ciro Immobile und Marco Reus vor der Pause sowie Shinji Kagawa in der Schlussphase. 

Borussia Dortmund's Ciro Immobile (C) celebrates after scoring a goal during their German soccer cup (DFB Pokal) match against FC St. Pauli in Hamburg October 28, 2014.   REUTERS/Fabian Bimmer (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER) DFB RULES PROHIBIT USE IN MMS SERVICES VIA HANDHELD DEVICES UNTIL TWO HOURS AFTER A MATCH AND ANY USAGE ON INTERNET OR ONLINE MEDIA SIMULATING VIDEO FOOTAGE DURING THE MATCH.

Borussia Dortmunds Ciro Immobile lässt sich von den Fans feiern. Bild: FABIAN BIMMER/REUTERS

Das in der Meisterschaft noch sieglose Schlusslicht Werder Bremen kam drei Tage nach der Entlassung von Robin Dutt unter seinem neuen Coach Viktor Skripnik zu einem 2:0 beim Drittligisten Chemnitz.

Der 1. FC Köln setzte sich nach 120 torlosen Minuten beim Drittligisten Duisburg erst nach Penaltyschiessen durch. Die Duisburger waren erst in der Kurzentscheidung nicht mehr auf der Höhe: Dort trafen die Kölner viermal und der Unterklassige nur einmal, durch den früheren Schweizer Junioren-Internationalen Rolf Feltscher. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel