DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Serie A, 3. Runde
Juventus – Sassuolo 3:1
Palermo – Napoli 0:3
Nicht zu stoppen. Gonzalo Higuain.
Nicht zu stoppen. Gonzalo Higuain.Bild: EPA/ANSA

Beim Saison-Startelf-Debüt von Lichtsteiner ballert Higuain Sassuolo in zehn Minuten weg

Im dritten Spiel der Saison darf Stephan Lichtseiner erstmals von Beginn weg ran. Im Mittelpunkt steht aber ein anderer: Gonzalo Higuain. Mit zwei frühen Toren entscheidet der Rekordeinkauf die Partie früh.
10.09.2016, 19:5711.09.2016, 10:19

Das musst du gesehen haben

Keinen Einsatz zum Saisonstart, 16 Minuten gegen Lazio Rom und jetzt erstmals in der Startelf und über 90 Minuten: Stephan Lichtsteiner absolviert gegen Sassuolo seine erste Partie über die volle Distanz in dieser Saison. Eine Trendwende dürfte das aber nicht sein. Viel eher wurde Dani Alves für das Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Sevilla geschont. Lichtsteiner ist dort nicht nominiert.

Wie auch immer. Der Arbeitstag verlief auf jeden Fall gut für den Schweizer. Schon in der 5. Minute durfte er sich mit Gonzalo Higuain – der ebenfalls erstmals von Beginn weg ran durfte – über das 1:0 freuen.

Das 1:0 für Juventus durch Higuain.Video: streamable

Nur zehn Minuten später zeigte der Gaucho erneut, warum die Turiner 90 Millionen Euro für ihn ausgegeben haben. Den Angriff eingeleitet hatte Lichtsteiner. Mit seinem dritten Saisontor – bei bis dahin total 57 gespielten Minuten! – macht Higuain den Sack praktisch zu. Seine Startbilanz bei Juventus ist besser als diejenige von Grössen wie Gianluca Vialli, Carlos Tevez, Zlatan Ibrahimovic oder David Trezeguet.

Gonzalo Higuain trifft kurz darauf zum 2:0.Video: streamable

Den Deckel drauf machte mit Miralem Pjanic in der 27. Minute ein weiterer Neuzugang. Sassuolo kam zwar kurz darauf auf 1:3 heran, Juve schaukelte den Sieg aber mühelos über die Runden und grüsst mit neun Punkten aus drei Partien von der Tabellenspitze.

Die Tabelle

Die Telegramme

Juventus Turin - Sassuolo 3:1 (3:1)
40'000 Zuschauer.
Tore: 4. Higuain 1:0. 10. Higuain 2:0. 27. Pjanic 3:0. 33. Antei 3:1.
Bemerkung: Juventus Turin mit Lichtsteiner.

Palermo - Napoli 0:3 (0:0)
22'000 Zuschauer.
Tore: 47. Hamsik 0:1. 51. Callejon 0:2. 65. Callejon 0:3.
Bemerkung: Palermo ohne Morganella (verletzt).

Die 30 teuersten Transfers im Sommer 2016/17

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
«Für Joshua ist es offiziell vorbei» – Tyson Fury wird nicht gegen AJ kämpfen
Das Duell der britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury und Anthony Joshua findet nicht statt. Der 34-jährige Fury schliesst einen Kampf gegen den zwei Jahre jüngeren Joshua nach Ablauf einer selbst auferlegten Frist aus.

«Der Tag des Entscheids ist gekommen und vorüber», sagte Fury in einem in den sozialen Medien verbreiteten Video. Es sei nach fünf Uhr am Montag, und kein Vertrag sei unterzeichnet worden. Nächster Gegner werde nun der Deutsche Mahmoud Charr.

Zur Story