DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premiere für den ehemaligen Basler

Der erste Arbeitseinsatz von Yann Sommer in der Bundesliga endet mit einem glücklichen Unentschieden

Borussia Mönchengladbach verhindert gegen Stuttgart (1:1) dank Weltmeister Christoph Kramer einen Fehlstart. Im Tor kommt die neue Nati-Nummer-1 Yann Sommer zu seiner Premiere in der Bundesliga. So verliefen die ersten 90 Minuten für ihn und sein neues Team.



Nach dem Rücktritt von Diego Benaglio stehen die restlichen drei Schweizer Bundesliga-Torhüter in der neuen Saison noch mehr im Fokus. Schliesslich geht es indirekt auch um die neue Vorherrschaft in der Schweizer Nationalmannschaft.

Gestern war sicher kein Schweizer-Goalie-Tag: Marwin Hitz verliert mit Augsburg gegen Hoffenheim 2:0 und macht nicht immer eine gute Figur, Freiburgs neue Nummer 1 Roman Bürki muss sich ausgerechnet von Nati-Kollege Haris Seferovic bezwingen lassen.

23.08.2014; Frankfurt; Fussball 1. Bundesliga - Eintracht Frankfurt - SC Freiburg; Jubel Haris Seferovic (Frankfurt) nach seinem Tor zum 1:0 mit Martin Lanig (Frankfurt) und Domingues (Gustavo Lucas) Piazon (Frankfurt), Torhueter Roman Buerki (R. Freiburg) und Pavel Krmas (L. Freiburg)  (Eibner/Expa/freshfocus)

Seferovic feiert ein schöneres Debüt in der Bundesliga als Bürki. Bild: Eibner/freshfocus

Ohne Prüfung in der ersten Halbzeit

Um Punkt 17:30 erlebt auch Yann Sommer seine Feuertaufe in der Liga des Weltmeisters. Zu Gast bei Borussia Mönchengladbach ist der VfB Stuttgart. Vor 50'203 Zuschauer im Borussia-Park darf Sommer in der 2. Minute zum ersten Mal einen Ball halten. 

Eine halbe Stunde später liegt der Ball im Netz hinter ihm. Zu Sommers Glück zählt das Tor nicht: Das aufmerksame Schiedsrichtertrio ahndet zurecht ein Stürmerfoul von Vedad Ibisevic.

Animiertes GIF GIF abspielen

Yann Sommer kann sich beim Schiedsrichtertrio bedanken. Hier wäre er machtlos gewesen. Gif: sport1

Das aberkannte Tor bleibt das einsame Highlight in der ersten Halbzeit. Weder Yann Sommer noch sein Gegenüber Sven Ulreich werden zu spektakulären Paraden gezwungen.

Die spannende zweite Halbzeit

Danach geht es aber Schlag auf Schlag: Nach einer Flanke von der rechten Seite in den Sechzehner verschätzt sich Ulreich komplett, Branimir Hrgota muss aus drei Metern Entfernung nur noch einschieben. Der Stürmer trifft aber den Ball nicht richtig, die Chance zur wichtigen Führung ist vertan. 

Nur drei Minuten später rächt Alexandru Maxim die Nachlässigkeit der «Fohlen». Der Rumäne wird von Christian Gentner angespielt und schiebt den Ball kompromisslos in die linke Ecke. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Maxim mit seinem 9. Bundesliga-Tor. Gif: dailymotion.com

Yann Sommer bleibt dabei ohne Abwehrchance. So liegt das Team vom ältesten Trainer der Liga, Lucien Favre, im Rückstand.

Der Sturmlauf der Gladbacher

Die Gladbacher versuchen zu reagieren. Mittelfeldtaktgeber Granit Xhaka, der in der ersten Halbzeit wie seine Teamkollegen kaum wahrzunehmen war, versucht sich mit einigen gefährlichen Weitschüssen. 

Nachdem auch der Borussia ein Tor aberkannt wird – nach einer knappen Abseitsentscheidung – trifft  Thorgan Hazard in der 74. Minuten nur den Pfosten. Yann Sommer ist mittlerweile praktisch arbeitslos. Der heissblütige Xhaka wird in der 76. Minute verwarnt. 

In der 84. Minute kann sich der 1,82 Meter grosse Sommer endlich auszeichnen, als er einen Schuss von Christian Gentner abwehren kann. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Die Flugeinlage von Sommer gegen den Schuss von Gentner. Gif: sport1

Sommer und Favre könne zufrieden sein

In der 90. Minute belohnt schliesslich Weltmeister Christoph Kramer das Anrennen der Gladbacher mit dem verdienten Ausgleich. Auch Trainer Lucien Favre freut sich sichtlich über den späten Punktgewinn.

Animiertes GIF GIF abspielen

Nach einer schönen Kombination über Traore und Domiguez kann Kramer frei zum Schuss ansetzen. gif: hrsport.net

Der 25-jährige Sommer leistet also wie seine Teamkameraden seinen Anteil daran, die über dreieinhalbjährige Serie der Borussia, Sonntagsspiele nicht zu verlieren, zu verlängern. Der neue Gladbach-Keeper tritt mehr oder weniger souverän auf. 

Bei hohen Bällen wirkt Sommer nicht immer stilsicher. Nichtsdestotrotz: Wirklich getestet wurde Sommer bei seinem Debüt nicht. Als letzte Aktion des Tages bedankt er sich nach dem Schlusspfiff artig beim Publikum für dessen lautstarke Unterstützung.

Animiertes GIF GIF abspielen

Sommer klatscht den Fans zu. Gif: sport1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Gladbach fügt Dortmund Rekord-Niederlage zu – und wird trotzdem nicht Meister

29. April 1978: Beim Borussen-Duell zwischen Mönchengladbach und Dortmund brechen alle Dämme. Gleich mit 12:0 fegen die Gladbacher ihren Gegner vom Platz. Damit liegen die Fohlen gleichauf mit dem Leader aus Köln. Meister werden sie trotzdem nicht – aufgrund des schlechteren Torverhältnisses.

Borussia Mönchengladbach und der 1.FC Köln starten mit gleich vielen Punkten in die letzte Meisterschaftsrunde. Die Ausgangslage scheint ausgeglichen, doch stehen die Anzeichen eines Kölner Triumphs wesentlich besser. Die Geissböcke treffen auf den Tabellenletzten St.Pauli und weisen vor dem Spiel ein um zehn Treffer besseres Torverhältnis auf.

Bei einem Kölner 1:0-Sieg bräuchte Gladbach, das zuhause auf Dortmund trifft, also einen 11:0-Erfolg. Wie sich eine solch scheinbar unmögliche …

Artikel lesen
Link zum Artikel