DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Chaotische Szenen vor dem Pariser Stade de France.
Chaotische Szenen vor dem Pariser Stade de France.Bild: keystone

Liverpool-Fans stürmten das Stadion – darum begann der CL-Final mit grosser Verspätung

28.05.2022, 21:5728.05.2022, 22:00

Es sind Szenen, die an den EM-Final 2021 im letzten Jahr erinnern. Damals hatten sich einige Fans unbefugt Zutritt zum Wembley-Stadion verschafft. Am Sonntagabend dasselbe: Vor dem Champions-League-Final zwischen Liverpool und Real Madrid im Pariser Stade de France haben mehrere Hundert Liverpool-Fans die Einlasskontrolle überrannt und gelangten so ins Stadion.

Auf einem Twitter-Video eines französischen Journalisten ist zu sehen, wie die Fans andere Zuschauer von hinten schoben, Sicherheitskräfte und Ordner hatten keine Chance mehr zu reagieren und mussten die Anhänger grösstenteils ziehen lassen.

Die UEFA bestätigte diese Beobachtungen: In einer ersten Stellungnahme sagte der Verband, dass Fans ohne Tickets auf das Gelände gestürmt seien. Daraufhin seien die Eingänge zwischenzeitlich geschlossen worden. Die Pariser Polizei twitterte gar: «Forcieren Sie keinen Eintritt!» Gebracht hat es nicht viel. Die Fans, die offenbar Tickets hatten, brüllten: «Öffnet die Tore!» Einige kletterten panisch über die Zäune, um ins Stadion zu gelangen.

Ob Menschen während den chaotischen Szenen oder wegen des Polizeieinsatzes verletzt wurden, war zunächst nicht bekannt.

Video: twitter/npelletier18

Der Anpfiff musste aus Sicherheitsgründen mehrfach verschoben werden. Schliesslich konnte es um 21.24 Uhr mit der Eröffnungszeremonie losgehen, um 21.37 Uhr erfolgte dann der Anpfiff.

Ausgerechnet vor dem Final war in Paris der öffentliche Nahverkehr wegen Streiks beeinträchtigt. Tagsüber fuhren nur zwei von drei Zügen und vom Nachmittag nur vier von fünf Zügen, ausserdem wurde die Linie am Bahnhof Paris Nord unterbrochen.

Für die Fans beider Klubs bedeutete das erschwerte Bedingungen bei der Stadionanreise und vor den Ticketkontrollstellen bildeten sich lange Schlagen. Auch Fans mit gültigem Billet kamen so nicht rechtzeitig ins Stadion. Gut möglich, dass die Situation auch deshalb eskalierte.

Weitere Videos des Stadionsturms:

(pre/abe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

1 / 24
Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen
quelle: ullstein bild / ullstein bild
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Alisha Lehmann 2.0? – GC-Spielerin verdient mit Instagram mehr Geld

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18
Nach Stürzen kämpft «Berggeiss» Nicole Reist ums Ankommen
Das Race Across America wird seinem Ruf als härtestes Velorennen der Welt einmal mehr gerecht. In Führung liegend, musste die Zürcherin Nicole Reist zwei Mal zu Boden, weshalb die restlichen Kilometer ins Ziel für sie noch strapaziöser wurden.

Mit dem Velo von der West- an die Ostküste der Vereinigten Staaten, nonstop, ohne Etappen, so schnell wie möglich. Das ist, in aller Kürze, das Race Across America (RAAM).

Zur Story