Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League

Chelsea und ManU souverän – ManCity siegt im Schneetreiben

26.12.14, 18:36 26.12.14, 20:21
GIF Chelsea West Ham 2:0 Diego CostaGIF Chelsea West Ham 2:0 Diego Costa

Diego Costas 2:0 gegen West Ham. Gif: Youtube/exTreme-news

Chelsea eröffnet den traditionellen Boxing Day in der Premier League mit einem überzeugenden 2:0 gegen West Ham. John Terry mit einem Ablenker in der 31. Minute und Diego Costa – nachdem er drei Verteidiger an der Nase herumführte – in der 62. Minute entscheiden die Partie. Für den Spanier ist es das 13. Saisontor womit er in der Torschützenliste noch ein Treffer hinter Leader Kun Agüero liegt. Chelsea hat damit am Boxing Day die letzten zehn Partien für sich entschieden.

West Ham, das Überraschungsteam der Saison, konnte die Blues nie fordern und bleibt vorläufig auf Rang 4. In der 87. Minute kam der eingewechselte Morgan Amalfitano für die Hammers einem Treffer am nächsten, er traf nach schönem Solo aber nur den Pfosten.

Das 1:0 für ManU durch Wayne Rooney. Juan Mata spielt den öffnenden Pass, Radamel Falcao legt auf. Gif: Youtube

Auch die Verfolger von Chelsea können problemlos drei Punkte einfahren. Manchester United siegt 3:1 gegen ein sehr enttäuschendes Newcastle. Wayne Rooney lässt sich als Doppeltorschütze auszeichnen. Manchester City besiegt West Brom ähnlich mühelos. Schon nach 34 Minuten stand es 3:0. Die Citiziens gewinnen am Ende – mittlerweile bei Schneetreiben – 3:1 und bleiben drei Punkte hinter Chelsea.

WEST BROMWICH, ENGLAND - DECEMBER 26:  Joe Hart of Manchester City watches as the ball drops behind onto the roof of the net during the Barclays Premier League match between West Bromwich Albion and Manchester City at The Hawthorns on December 26, 2014 in West Bromwich, England.  (Photo by Scott Heavey/Getty Images)

Joe Hart kassiert im Schneetreiben das 1:3. Doch ManCity gewinnt mühelos. Bild: Getty Images Europe

Das Tor des Tages erzielt der eben von einer Verletzung genesene Gylfi Sigurdsson mit seinem herrlichen Freistoss zum 1:0 für Swansea gegen Aston Villa. (fox)

Der herrliche Freistoss von Gylfi Sigurdsson. Gif: Okgoals.com

Premier League, 18. Runde

Chelsea – West Ham 2:0

Everton – Stoke City 0:1

Sunderland – Hull City 1:3

West Brom – Manchester City 1:3

Burnley – Liverpool 0:1

Crystal Palace – Southampton 1:3

Leicester – Tottenham 1:2

Manchester United – Newcastle 3:1

Swansea – Aston Villa 1:0

Arsenal – QPR 2:1



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gelson Fernandes tritt aus der Nati zurück: «Es war mir eine Ehre»

Mittelfeldspieler Gelson Fernandes wird künftig nicht mehr für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft auflaufen. Das gibt er bekannt, einen Tag nachdem das Ende seiner internationalen Laufbahn bereits durchgesickert war.

Einen Tag nach dem Rücktritt von Valon Behrami beendet mit Gelson Fernandes ein weiterer Routinier seine internationale Karriere. Der Mittelfeldspieler aus Sion bestritt für die Schweiz seit seinem Debüt 2007 insgesamt 66 Länderspiele. Dabei schoss er zwei Tore, eines war unzweifelhaft der Höhepunkt seiner Laufbahn im Dress der Nationalmannschaft: Im Auftaktspiel der WM 2010 erzielte er den Treffer zum sensationellen 1:0-Sieg über den späteren Weltmeister Spanien.

Fernandes, der in wenigen …

Artikel lesen