DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Raimondo Ponte, der neue Trainer des FC Aarau, waehrend einer Pressekonferenz im Stadion Bruegglifeld, am Montag, 23. Maerz 2015, in Aarau. Der FC Aarau zog einen Tag nach der 1:3-Niederlage auswaerts gegen die Grasshoppers die Reissleine. Der Tabellenletzte der Super League trennte sich gestern Sonntag von Trainer Sven Christ. Sein Nachfolger wird Raimondo Ponte. (KEYSTONE/Valeriano Di Domenico)

Raimondo Pontes bunt karierte Textilie ist schon jetzt ein kleines Stück Schweizer Fussballgeschichte. Bild: KEYSTONE

Raimondo Pontes Pulli hat schon alles erlebt – aber kann er auch den Abstieg des FC Aarau verhindern?

Die Fussball-Legende Raimondo Ponte soll den FC Aarau vor dem Abstieg in die Challenge League bewahren. Im Brügglifeld wurde er als Retter präsentiert – und wie es sich für einen Superhelden gehört, kam er im passenden Outfit.



1939

Der Comic-Superheld Batman erblickt das Licht der Welt. Schlüpft der Multimilliardär Bruce Wayne in ein Kostüm, macht er jedem Schurken den Garaus. Stärker macht ihn unter seinem Cape: Pontes Pulli.

Batman Pontes Pulli

1969

Als Neil Armstrong und Buzz Aldrin den Mond betreten, sind sie verdutzt: Die amerikanische Flagge können sie wieder einpacken. Denn Pontes Pulli ist schon da. Die Astronauten schiessen dennoch ein Foto, das von der Regierung so retuschiert wird, dass man die US-Flagge sieht.

Pontes Pulli Mondlandung

1986

Als Diego Raimondo Maradona die argentinische Nati zum WM-Titel führt, stemmt er den Pokal danach in Pontes Pulli in die Höhe.

Pontes Pulli Maradona

1989

Als «Baywatch» die TV-Welt erobert, versteckt David Hasselhoff sein Brusthaar auf dem offiziellen Poster mit Pontes Pulli.

Baywatch Pontes Pulli

2004

Vor ihrem Auftritt in der Halbzeitshow des Super Bowls überlegt sich Janet Jackson, wie sie Aufmerksamkeit erregen könnte. Kurz überlegt sie, den prüden Landsleuten ihren Nippel zu zeigen. Doch dann entdeckt sie Pontes Pulli und sofort ist ihr klar, welches Outfit sie wählen muss.

Nipplegate Pontes Pulli

2005

Neugierig warten Schweizer Gardisten darauf, wer auf den verstorbenen Papst Johannes Paul II. folgt. Ein Neuling versteht die Einladung falsch und kleidet sich nicht für den Pontifex, sondern für den Pontefex.

Schweizergarde Pontes Pulli

2007

Als Roger Federer das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gewinnt, pfeift er auf die strengen Kleidervorschriften. «Wieso muss immer alles weiss sein?», fragt sich der Champ und schlüpft bei der Siegerehrung in Pontes Pulli.

Federer Wimbledon 2007 Pontes Pulli

2008

Apple-Boss Steve Jobs sieht den Wimbledon-Final und ist beeindruckt – nicht nur von Federers Sieg, sondern auch von seiner Kleidung. Als er das iPhone 3 vorstellt, gibt es für ihn nur eine logische Wahl: Pontes Pulli.

Steve Jobs Pontes Pulli

2011

Als Sarah Meier beschliesst, dass die Eiskunstlauf-EM in Bern der letzte Wettkampf ihrer Karriere wird, möchte sie noch einmal mit einem Knallerkostüm auflaufen. Ihr Mut wird belohnt: In Pontes Pulli wird sie überraschend Europameisterin.

Sarah Meier Pontes Pulli

2012

Die Produzenten verdrehen die Augen und versuchen verzweifelt, Daniel Craig von seiner Idee abzuhalten. Doch der 007-Darsteller setzt sich durch: In «Skyfall» jagt James Bond im Ponte-Pulli Verbrecher.

James Bond 007 Pontes Pulli

2015

Der FC Aarau hat seit 14 Spielen nicht mehr gewonnen und ist Schlusslicht der Super League. Er entlässt Trainer Sven Christ und hofft auf den einzig wahren Träger von Pontes Pulli: Raimondo Ponte.

1 / 5
Raimondo Ponte wird als Trainer des FC Aarau vorgestellt (23.3.2015)
quelle: keystone / valeriano di domenico
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Sie können es einfach nicht besser

Nach der Klatsche der Nationalmannschaft gegen Italien dreht die Fussballschweiz am Rad. Dabei ist die Niederlage nichts anderes als ein Realitätscheck und ein Beweis für mangelnde Qualität in der Mannschaft.

Die deutliche 0:3-Niederlage der Schweizer Nationalmannschaft gegen Italien wirft hohe Wellen. Allenthalben wird der Rücktritt von Vladimir Petkovic gefordert, der Einsatz und Siegeswille der Spieler wird in Frage gestellt und die unsäglichen Diskussionen ums Singen der Hymne, das mit der fussballerischen Leistung auf dem Rasen rein gar nichts zu tun hat, flammen wieder auf.

Die Niederlage gegen Italien hat ihren Ursprung nicht in protzigen Autos oder blondierten Haaren, sondern in mangelnder …

Artikel lesen
Link zum Artikel