Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bayern sports director Hasan Salihamidzic arrives prior to the start of the German Bundesliga soccer match between 1. FC Nuremberg and FC Bayern Munich in Nuremberg, Germany, Sunday, April 28, 2019. (AP Photo/Matthias Schrader)

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat es nicht leicht bei den Bayern. Bild: AP/AP

Verzweiflung pur: So kläglich blitzte der FC Bayern bei einem Oranje-Talent ab



Bisher gingen die Transferaktivitäten von Bayern München eher schleppend voran: Für die Abwehrspieler Lucas Hernández (kommt von Atlético Madrid) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) sowie den 19-jährigen Mittelstürmer Jann-Fiete Arp (HSV) zahlten die Bayern aber immerhin schon 118 Millionen Euro. Auf den grossen Kracher wartet man noch. Oder waren das schon die Kracher?

Weil die Transfers von Leroy Sané, Callum Hudson-Odoi und auch Timo Werner zu scheitern drohen, sind nun auch Marc Roca von Espanyol Barcelona und Steven Bergwijn von PSV Eindhoven ein Thema.

Klar ist: Die Bayern wollen noch zuschlagen. «Wir wollen einiges tun auf dem Transfermarkt», sagte Sportchef Hasan Salihamidzic vor zehn Tagen gegenüber «Omnisport» und erklärte aber auch: «Wir müssen entspannt bleiben. Auf dem Transfermarkt gilt es die Geduld zu bewahren, abzuwarten und zu sehen, was möglich ist.» Wie die bayerische Geduld aussieht, offenbart nun ein Bericht der englischen Times, ein für seriösere Texte bekanntes Blatt.

Liverpool luchst Bayern das Talent ab

Es ging keineswegs um einen grossen Superstar, sondern «nur» um das niederländische Talent Sepp van den Berg, der zuletzt für den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle auflief. Problem: Der 17-jährige Innenverteidiger wechselte am Donnerstag zum FC Liverpool und damit zu Jürgen Klopp. Wie die «Times» berichtet, wollten die Bayern den U19-Nationalspieler der Oranje aber noch bis zuletzt holen und bombardierten ihn mit zahlreichen Anrufen.

Der Zeitung zufolge riefen Bayern-Verantwortliche während des Medizinchecks am Mittwoch gleich mehrfach beim Berater des Niederländers an. Sie wollten damit offenbar den Wechsel zum Champions-League-Sieger verhindern.

Der Plan scheiterte kläglich – und nach Entspannung hört sich das Vorgehen des Rekordmeisters auf dem Transfermarkt auch nicht an ... sondern eher nach purer Verzweiflung.

(zap/bn/watson.de)

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

Fussballtalente

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der.Kapitalist 28.06.2019 14:49
    Highlight Highlight Der wichtigste Grund nicht zu Bayern zu wechseln ist, dass die BuLi nicht attraktiv ist. In Spanien oder Italien lockt das Meer und das Klima und sie zahlen meist bei weitem mehr als die Bayern oder andere BuLi Klubs. In England kann man sich dumm und dämlich verdienen und die Liga ist extrem stark. Dazu gehören die Bayern nicht mehr zum Favoritenkreis der CL.
    • Zappenduster 29.06.2019 14:51
      Highlight Highlight Dafür ist die BuLi noch nicht komplett an Scheichs und Oligarchen ausverkauft und wenn man so will noch „ehrlicher“ Fussball. 🤷‍♂️
    • Beat-Galli 29.06.2019 17:42
      Highlight Highlight Ok, der war gut huahua.
      BAYER leverkusen, WERKSELF von Wolfsburg, REDBULL Leibzig.....

      Ehrlicher Fussball....

      Der war echt gut!!!

      Keine Oligarchen, aber nur Multi Milliarden Unternehmen:-)
  • mrgoku 28.06.2019 13:10
    Highlight Highlight FC Hollywood at his best
  • Pümpernüssler 28.06.2019 12:11
    Highlight Highlight FC Hollywood 🤣
  • Peter von der Flue 28.06.2019 12:01
    Highlight Highlight Na ihr Hummeln immer noch traurig dass ihr 9 Punkte abgeschenkt habt? Irgendwann in ferner Zeit könnt ihr euch wieder freuen vor den Bayern zu stehen. Wichtig aber ist wer am Schluss oben steht........
  • Goodwilli 28.06.2019 11:52
    Highlight Highlight Also Lucas Hernandez darf, wenn er sich gut von der Verletzung erholt eindeutig als Kracher bezeichnet werden. Ein temporeicher Innen- und Aussenverteidiger, der sich zu behaupten weiss und schon die Europa League sowie die WM gewonnen hat.

    Ein beeindruckendes Talent, der mit Süle zusammen in den nächsten Jahren die Münchner Abwehr prägen wird. Unter Simeone hat er gelernt, sich dem System unterzuordnen, dies passt bestens in Kovacs Spielart.

    Um Pavard ist es zwar ebenfalls wieder etwas ruhiger geworden, dennoch, auch er kommt fast an die Erfolge und Werte von Hernandez ran.

  • Hipster mit Leggins 28.06.2019 11:13
    Highlight Highlight Wer zum FC Adidas-Audi-Allianz-Wurst-Steuerhinterziehung geht, hat jede Selbstachtung verloren. Von Modefans geliebt, von richtigen Fussballfans verachtet (nein, es ist nicht die Eifersucht auf den Erfolg).
  • Against all odds 28.06.2019 10:39
    Highlight Highlight Neymar und Griezmann wären noch zu haben...
  • DocShi 28.06.2019 10:39
    Highlight Highlight Wie sang eine deutsche Band (T H) :
    Man muss ein Schwein sein um zu den Bayern zu gehen.
    😁



    PS: zum Glück kennt meine Mutter weder meinen Nickname noch Watson. Die würde mir was Husten. 😉
  • why_so_serious 28.06.2019 09:55
    Highlight Highlight Höneß hätte eben nicht grosskotzig sagen sollen "...wenn ihr wüsstet, wen wir schon alles verpflichtet haben"
    den druck haben sie sich wie immer selbst auferlegt.

    was soll ein werner bei bayern? sich hinter lewandowski, coman, gnabry tolisso etc anstellen?

    Arp hat die eine starke saison beim hsv letztes jahr nicht wiederholen können....

    Boateng und sanches müssen noch losgeworden werden... anscheinend sind die aber nicht beliebt, sonst wären sie schon weg...
    • demian 28.06.2019 10:59
      Highlight Highlight Werner werden sie nächstes Jahr Ablösefrei holen.

      Arp hatte noch nie wirklich eine starke Saison. Wundert aber nicht, wenn ein 18jähriger der Heilsbringer für den HSV sein sollte. Talentiert ist er auf jeden Fall.

      Boateng wird schwierig.
  • ralck 28.06.2019 09:55
    Highlight Highlight Ich gönne den hochnäsigen Bauern – und vor allem dem Würstchen-Uli – jede gescheiterte Transferverhandlung von ganzem Herzen.
  • Bieler95 28.06.2019 09:47
    Highlight Highlight Die Bayern wollen alle haben und am Schluss kriegen Sie niemanden 😂🤣
    • DER Baron 28.06.2019 11:30
      Highlight Highlight erinnert mich am meine Teenagerzeit
    • petrolleis 28.06.2019 13:24
      Highlight Highlight @baron
      😂 danke für den lacher 😂
    • Blue Buck 28.06.2019 15:11
      Highlight Highlight Bayern ist das neue Arsenal
  • R10 28.06.2019 09:38
    Highlight Highlight Mein Gott, Brazzo... ein Trauerspiel.
    Er macht Bayern zur Lachnummer.

    Als Spieler eine Legende, als Sportchef eine Null. Die Schonfrist ist abgelaufen.
    Ich hoffe nur, dass nicht Kovac der Leidtragende für Hasans Inkompetenz sein wird...
    • *sharky* 28.06.2019 09:49
      Highlight Highlight Irgendwie kommt mir das bekannt vor...
      Gruess us Basel ;)

      P.S. bei 'Brazzo' merkt man zusätzlich noch quasi bei jedem Satz die 'Null', wahrscheinlich eine Frage des Intellekts.
    • feuseltier 28.06.2019 09:53
      Highlight Highlight Bayern und Deutschland ist halt leider nicht mehr die beliebteste Adresse. .. England lockt mit x Millionen etc..
    • Jekyll & Hyde 28.06.2019 09:54
      Highlight Highlight Als ob Salihamidzic irgendwas zu sagen hätte...Hoeness und Rumenigge sind noch immer die Strippenzieher. Brazzo darf höchstens den Kopf hinhalten
    Weitere Antworten anzeigen

Verletzte bei Belgrad-Fanmarsch in Bern ++ Polizei feuert Warnschüsse ab

Gewalt hat am Mittwochabend den Fanmarsch von Serben in Bern überschattet. Vor und nach dem Spiel der BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgard kam es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Fünf Menschen wurden verletzt. Ein Polizist feuerte mehrere Warnschüsse ab.

Mehrere Hundert Belgrad-Anhänger waren gegen 18 Uhr von der Innenstadt in Richtung Stadion unterwegs. Vor der Lorrainebrücke wurde mindestens eine Personen tätlich angegriffen, wie die Berner Kantonspolizei in der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel