DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Robert Lewandowski erzielt gegen Union Berlin seine Saisontreffer Nummer 11 und 12.
Robert Lewandowski erzielt gegen Union Berlin seine Saisontreffer Nummer 11 und 12.Bild: keystone

Bayern rehabilitieren sich mit Kantersieg für Pokal-Aus – BVB und Freiburg bleiben dran

Bayern München und Borussia Dortmund festigen in der Bundesliga dank souveränen Siegen die Plätze 1 und 2. Dahinter etabliert sich der erstaunliche SC Freiburg immer mehr zur dritten Kraft, während Gerardo Seoane mit Bayer Leverkusen an Boden verliert.
30.10.2021, 17:4531.10.2021, 12:45

Union Berlin – Bayern 2:5

Bayern München reagiert mit einem souveränen 5:2-Sieg gegen Union Berlin auf das blamable Pokal-Aus gegen Borussia Mönchengladbach unter der Woche. Beim Team von Urs Fischer gibt der deutsche Rekordmeister sofort den Ton an und geht durch zwei Standard-Tore von Robert Lewandowski bis zur 23. Minute mit 2:0 in Führung. Erst trifft der polnische Top-Torjäger per Penalty, dann auch noch per Freistoss.

Leroy Sané erhöht in der 35. Minute auf 3:0, doch Union kommt durch Niko Giesselmann noch vor der Pause zum 1:3-Anschlusstreffer. Und auch nach dem 4:1 durch Kingsley Coman zeigt sich die Bayern-Defensive einmal mehr anfällig. Mehr als das zwischenzeitliche 2:4 durch Julian Ryerson liegt für die «Eisernen» aber nicht mehr drin. In der Schlussphase erhöht Thomas Müller schliesslich noch auf 5:2. Dank des achten Siegs im zehnten Saisonspiel bleiben die Bayern mit einem Punkt Vorsprung auf Dauerrivale Dortmund an der Tabellenspitze.

Union Berlin - Bayern München 2:5 (1:3)
16'509 Zuschauer.
Tore: 15. Lewandowski (Foulpenalty) 0:1. 23. Lewandowski 0:2. 35. Sané 0:3. 43. Giesselmann 1:3. 61. Coman 1:4. 65. Ryerson 2:4. 80. Müller 2:5.

Lewandowski trifft per Penalty zum 1:0 für die Bayern.Video: streamja
Lewandowski legt per Freistoss zum 2:0 nach.Video: streamja
Das 3:0 für die Bayern durch Sané.Video: streamable
Coman trifft zum 4:1 für die Bayern.Video: streamja
Der fünfte Bayern-Streich durch Thomas Müller.Video: streamja

Dortmund – Köln 2:0

Borussia Dortmund bleibt dank eines 2:0-Siegs gegen den 1. FC Köln in Tuchfühlung mit Leader Bayern München. Thorgan Hazard bringt den BVB kurz vor der Pause nach schöner Vorlage von Jude Bellingham per Kopf mit 1:0 in Front. Der 23-jährige, deutsche U-Nationalspieler Stefan Tigges erhöht mit seinem ersten Bundesliga-Tor in der 63. Minute ebenfalls per Kopf auf 2:0. Rückkehrer Manuel Akanji spielt genauso durch wie Torhüter Gregor Kobel, der sich nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung am letzten Wochenende gegen Bielefeld ebenfalls wieder fit meldete.

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 2:0 (1:0)
67'709 Zuschauer.
Tore: 41. Hazard 1:0. 64. Tigges 2:0.
Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Kobel und Akanji, ohne Hitz (Ersatz) und Bürki (nicht im Aufgebot).

Hazard nickt zum 1:0 für den BVB ein.Video: streamable

Leverkusen – Wolfsburg 0:2

Der VfL Wolfsburg kehrt unter dem neuen Trainer Florian Kohfeldt zum Siegen zurück. Die «Wölfe», die sich am letzten Sonntag nach vier Niederlagen in Serie von Mark van Bommel getrennt hatten, setzen sich bei Bayer Leverkusen mit 2:0 durch. Lukas Nmecha und Maximilian Arnold sind kurz nach der Pause für die beiden Wolfsburger Tore zuständig. Keeper Koen Casteels hält tief in der Nachspielzeit noch einen durch Maxence Lacroix verschuldeten Elfmeter von Lucas Alario.

Renato Steffen wird in der 46. Minute ausgewechselt, sieht in der ersten Halbzeit nach einer Rudelbildung die Gelbe Karte. Kevin Mbabu darf ab der 69. Minute mittun. Für Geburtstagskind Gerardo Seoane ist das 0:2 gegen Wolfsburg der nächste Rückschlag, nachdem man unter der Woche im Pokal gegen den Karlsruher SC ausgeschieden ist. Nach tollem Saisonstart ist seit dem 1:5 gegen Bayern München der Wurm drin.

Bayer Leverkusen - Wolfsburg 0:2 (0:0)
20'132 Zuschauer.
Tore: 48. Nmecha 0:1. 51. Arnold 0:2.
Bemerkungen: Wolfsburg mit Steffen (bis 46.) und Mbabu (ab 69.), ohne Mehmedi (verletzt). 95. Rote Karte gegen Lacroix (Wolfsburg) wegen einer Notbremse. 96. Casteels (Wolfsburg) wehrt Foulpenalty von Alario ab.

Nmecha bringt Wolfsburg mit 1:0 in Front.Video: streamja
Das 2:0 für Wolfsburg durch Arnold.Video: streamja

Freiburg – Fürth 3:1

Der SC Freiburg setzt seinen Lauf fort und fährt gegen Greuther Fürth den ersten Sieg im neuen Europapark-Stadion ein. Fürths Simon Asta erzielt per Eigentor in der 20. Minute die Führung für die Breisgauer, Nicolas Höfler erhöht noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Fürths Jamie Leweling gelingt in der 74. Minute der Anschlusstreffer, doch Vincenzo Grifo legt für Freiburg per Foulelfmeter sofort nach und besorgt so den 3:1-Endstand.

Freiburg bleibt damit auch nach dem zehnten Bundesliga-Spiel ungeschlagen, während die Fürther weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten. Ein Härtetest folgt für das Team von Trainer Christian Streich in der kommenden Runde, wenn sie auswärts auf Rekordmeister und Leader Bayern München treffen.

Freiburg - Greuther Fürth 3:1 (2:0)
31'500 Zuschauer.
Tore: 20. Asta (Eigentor) 1:0. 39. Höfler 2:0. 74. Leweling 2:1. 79. Grifo (Foulpenalty) 3:1.
Bemerkung: Greuther Fürth mit Itten.

Der Fürther 1:2-Anschlusstreffer durch Leweling.Video: streamja
Grifo trifft per Penalty zum 3:1 für Freiburg.Video: streamja

Bielefeld – Mainz 1:2

Mainz 05 ist mit einem 2:1-Sieg bei Arminia Bielefeld auf den fünften Rang vorgerückt und liegt damit nur noch einen Punkt von der direkten Qualifikation zur Champions League entfernt. Lee Jae-sung bringt die Gäste in der 25. Minute in Führung, Jacob Laursen gleicht für Bielefeld aber kurz vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit sorgt Jonathan Burkardt mit seinem fünften Saisontor schliesslich für die Entscheidung zugunsten der Mainzer, bei denen Silvan Widmer eine solide Leistung abliefert. Edimilson Fernandes wird bei Bielefeld trotz starker Leistung in der 77. Minute ausgewechselt, Cédric Brunner fehlt angeschlagen.

Arminia Bielefeld - Mainz 1:2 (1:1)
19'477 Zuschauer.
Tore: 25. Lee Sae-Jung 0:1. 42. Laursen 1:1. 69. Burkardt 1:2.
Bemerkung: Mainz mit Widmer.

Lee Jae-Sung mit dem 1:0 für Mainz.Video: streamja
Burkardt bringt Mainz mit dem 2:1 wieder in Front.Video: streamja

Frankfurt – Leipzig 1:1

Ein Last-Minute-Tor beschert Eintracht Frankfurt einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt gegen RB Leipzig und damit etwas Hoffnung im Abstiegskampf. Die Leipziger Führung erzielte Yussuf Poulsen in der 35. Minute nach einem Eckball, der eigentlich keiner war. Da der VAR bei Eckbällen nicht eingreifen darf, zählt der Treffer dennoch. Tuta sorgt in der vierten Minute der Nachspielzeit mit seinem ersten Bundesliga-Tor dafür, dass die Eintracht weiterhin ein kleines Polster auf die Abstiegsränge hat.

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:1 (0:1)
31'000 Zuschauer.
Tore: 35. Poulsen 0:1. 94. Tuta 1:1.
Bemerkung: Eintracht Frankfurt mit Sow. (pre/sda)

Das 1:0 für Leipzig durch Yussuf Poulsen.Video: streamja

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: epa/epa / lukas barth-tuttas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Hund möchte bei den Fussballprofis mitspielen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Feuz strebt auf der Streif nach dem Hattrick – Hintermann Geheimfavorit

Start um 11.30 Uhr

Zur Story