DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wirtschaftliche Ziele weit über fussballerischen» – Streich über das «dreckige Dutzend»

23.04.2021, 08:1423.04.2021, 12:20

Eigentlich ist über die Super League ja alles gesagt. Viele Protagonisten des internationalen Fussballs haben sich darüber geäussert, der Druck von Fans, Experten und Medien wurde letztendlich so gross, dass die Superliga vorerst gescheitert ist. Die zwölf teilnehmenden Klubs wurden gar als «dreckiges Dutzend» verhöhnt.

Gestern hat sich nun an der Pressekonferenz des SC Freiburg auch noch Trainer Christian Streich zum Thema geäussert. Wie immer trifft er dabei den Nagel auf den Kopf:

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer Trainer in der Bundesliga

1 / 11
Alle Schweizer Trainer in der Bundesliga
quelle: imago sportfotodienst / sportfoto rudel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein wahrer Kommentator eskaliert auch ohne Fussball

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mikel
23.04.2021 09:30registriert Februar 2014
Er ist eben schon der coolste von allen. Fast der einzige im Business, dem man die Worte auch abnimmt.
623
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ehrenmann
23.04.2021 08:29registriert Januar 2018
Wenn ich mich richtig erinnere, hatte doch jemand in der Kommentarspalte nach einem Statement von Herrn Streich gefragt.. Here you are 😁
Bitte Melde dich ☺️
442
Melden
Zum Kommentar
avatar
manolo
23.04.2021 08:34registriert Februar 2014
auch im Eishockey gibt es ein "dreckiges Dutzend" die genau das gleiche Ziel haben . Wirtschaftlichkeit über den Eishockeysport!
392
Melden
Zum Kommentar
13
Jan Janssen verpasst den Start, überholt alle und gewinnt die Tour-Etappe trotzdem
29. Juni 1963: Die 7. Etappe der Tour de France von Angers nach Limoges ist eine fürs Geschichtsbuch. Denn gewonnen wird sie von einem Fahrer, der am Start gar nicht da war: dem jungen Niederländer Jan Janssen.

Die Tour de France 1963 geht an Jacques Anquetil. Wieder einmal. Für den Franzosen ist es der vierte Sieg, der dritte hintereinander. 1964 wird er die «Grande Boucle» gar noch ein fünftes Mal gewinnen.

Zur Story