DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier trottet Stephan Lichtsteiner in die Kabine – nach Rot in einem Testspiel

01.08.2015, 20:1601.08.2015, 21:15

Ob er flanken wollte? Olympique Marseilles Romain Alessandrini erwischte im Testspiel Juve-Goalie Gigi Buffon auf dem falschen Fuss und schoss das 1:0. Ob er flanken wollte? Diese Frage stellten die Reporter dem Torschützen in der Halbzeitpause und Alessandrini gab ehrlich zu: «Ja!»

Juves Schweizer Verteidiger Stephan Lichtsteiner war zum Zeitpunkt des Interviews schon nicht mehr dabei. Er flog kurz vor der Pause vom Platz, nachdem er vor den Augen des Schiedsrichters einen Gegenspieler foulte. Nach dem Pfiff soll der Nati-Star den Unparteiischen beleidigt haben. Juventus Turin verlor mit 0:2. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cuadrados Kunststück und herzige Hunde – das lief am Fussball-Wochenende

Es ist ein Kunststück, das sonst eher in Videospielen als in der Realität gelingt. Doch Juan Cuadrado schaffte es am Wochenende, beim 2:0-Sieg von Juventus gegen Genua, einen Eckball direkt zu verwandeln. Mit dem Geniestreich in der neunten Minute lenkte er das Spiel früh in entscheidende Bahnen.

Zur Story