DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 28. Runde
Leicester – Stoke 1:1 (0:1)
Bournemouth – Newcastle 2:2 (0:2)
Brighton – Swansea 4:1 (1:0)
Burnley – Southampton 1:1 (0:0)
Liverpool – West Ham 4:1 (1:0)
West Brom – Huddersfield 1:2 (0:0)
Watford – Everton 1:0 (0:0)
Xherdan Shaqiri zieht mit rechts ab und trifft.
Xherdan Shaqiri zieht mit rechts ab und trifft.Bild: AP/PA

Xherdan Shaqiri in der Form seines Lebens – Liverpool schiesst West Ham ab

Xherdan Shaqiri traf im dritten Spiel in Folge. Stoke City bleibt nach dem 1:1 in Leicester nach der 28. Runde der Premier League trotzdem auf einem Abstiegsplatz. Liverpool fertigt West Ham derweil mit 4:1 ab.
24.02.2018, 17:5424.02.2018, 20:29

Das musst du gesehen haben

Stoke City steckt auch nach dem Auswärtsspiel bei Leicester mitten im Abstiegskampf. Dabei hatte es lange gut ausgesehen. Unser Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri hat Stoke in der ersten Halbzeit nämlich in Führung geschossen. Speziell daran: Der Offensivspieler trifft aus rund 20 Metern mit seinem schwächeren rechten Fuss.

Das Tor von Xherdan Shaqiri.Video: streamable

Nach seinen Ligatoren gegen Bournemouth und Brighton ist es das dritte Spiel in Serie, in dem der kleine Schweizer einen Torerfolg verzeichnet. Es ist sein 7. Ligator in dieser Saison, mehr schaffte Shaqiri seit seinem Abgang beim FC Basel 2012 nicht mehr.

Neben den Toren steuerte Shaqiri diese Saison schon sechs Assists bei. Damit ist er an fast der Hälfte aller Meisterschaftstore seiner Mannschaft direkt beteiligt.

Kaspar Schmeichel ist nach dem Schuss von Xherdan Shaqiri geschlagen.
Kaspar Schmeichel ist nach dem Schuss von Xherdan Shaqiri geschlagen.Bild: AP/PA

Für den Sieg reichte es Stoke City aber nicht. Nach einem Eigentor von Goalie Jack Butland endet das Spiel 1:1-Unentschieden und Stoke bleibt an zweitletzter Position der Premier League.

Video: streamable

In der Partie zwischen Liverpool und West Ham hätte es schon früh Tore geben können. Doch Mohamed Salah scheitert am Pfosten ...

Video: streamable

... und auf der Gegenseite sieht Marko Arnautovic seinen Schuss von der Latte abprallen.

Video: streamable

Nach einer Ecke will der Ball dann doch noch rein. Emre Can trifft per Kopf.

Video: streamable

In der zweiten Halbzeit macht dann auch Mohamed Salah noch sein Tor. Nach einer starken Einzelleistung von Alex Oxlade-Chamberlain bleibt der Ägypter vor dem Tor eiskalt.

Video: streamable

Liverpool bleibt in Spiellaune und erzielt in Person von Roberto Firmino das 3:0

Video: streamable

Für den Ehrentreffer von West Ham sorgt Michail Antonio in der 60. Spielminute. 

Video: streamable

Dann ist aber Liverpool wieder an der Reihe. Sadio Mané reiht sich ebenfalls noch unter die Torschützen.

Video: streamable

Und was singen wir, wenn Salah und Mané und Firmino im gleichen Spiel treffen? 

«But we've got Salah
Oh Mané Mané
And Bobby Firmino ...»

Jaaaaa, hier ist er, der Song des Jahres:

Die Tabelle

Die Telegramme

Leicester City - Stoke City 1:1 (0:1)
31'769 Zuschauer. -
Tore: 43. Shaqiri 0:1. 70. Butland (Eigentor) 1:1. -
Bemerkungen: Leicester ohne Jakupovic (Ersatz). Stoke City mit Shaqiri. 

Liverpool - West Ham 4:1 (1:0)
53'256 Zuschauer. -
Tore: 29. Can 1:0. 51. Salah 2:0. 57. Firmino 3:0. 59. Antonio 3:1. 77. Mané 4:1. -
Bemerkungen: West Ham ohne Fernandes (verletzt). (zap/sda)

Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 10.1.18)

1 / 12
Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gibt Eriksen sein Comeback in der Premier League? +++ Inter will Juve Dybala abluchsen

Im neuen Jahr beginnt in Europa traditionell wieder das Winter-Transferfenster. In den Topligen des Kontinents, also in England, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich, dauert dieses vom 1. Januar bis zum 31. Januar.

Zur Story