DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 18. Runde

Rayo Vallecano – San Sebastian 2:2
Betis Sevilla – Eibar 0:4
Granada – Sevilla 2:1
Deportivo La Coru​ña – Villareal 1:2
Athletic Bilbao – Las Palmas 2:2
Valencia – Real Madrid​ 2:2 

Football Soccer - Valencia v Real Madrid - Spanish Liga - Mestalla Stadium, Valencia, Spain - 3/1/16. Real Madrid's Cristiano Ronaldo (R) and Valencia's Aymen Abdennour en action. REUTERS/Heino Kalis

Ronaldo bleibt gegen Valencia für einmal ohne Torerfolg.
Bild: HEINO KALIS/REUTERS

Kein Sieger zwischen Real Madrid und Valencia



Das musst du gesehen haben

Real erwischt den besseren Start. Bereits in der 16. Minute bringt Karim Benzema die Königlichen in Führung. Dem Treffer geht eine herrliche Kombination über Gareth Bale und Cristiano Ronaldo voraus.

Kurz vor der Pause bringt Pepe André Gomes im eigenen Strafraum zu Fall. Den fälligen Penalty verwandelt Parejo souverän.

In der 82. Minute dann die scheinbare Entscheidung. Nach einem Freistoss trifft Gareth Bale per Kopf zur erneuten Führung für Madrid.

Doch nur etwa eine Minute später erzielt Paco Alcácer ebenfalls per Kopf den neuerlichen Ausgleich.

Valencia wartet somit auch nach vier Spielen auf den ersten Liga-Sieg unter Gary Neville.

Das Telegramm

Valencia - Real Madrid 2:2 (1:1)
42'000 Zuschauer.
Tore: 16. Benzema 0:1. 45. Parejo (Foulpenalty) 1:1. 82. Bale 1:2. 83. Alcacer 2:2.
Bemerkung: 69. Platzverweis Kovacic (Real Madrid/Foul).

Die Tabelle

Bild

Transfereinnahmen durch Spielerverkäufe der Grossklubs seit 2004

1 / 15
Transfereinnahmen durch Spielerverkäufe der Grossklubs seit 2004
quelle: epa / estela silva
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emotionaler Appell von Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von Euch allen»

Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung.

Liebe Schweizerinnen und Schweizer

Wir wollten Euch eine magische Nacht schenken. Euch stolz machen auf uns und auf unsere Schweiz. Wir wollten Euch nach den vielen Entbehrungen der langen Zeit der Pandemie glücklich machen mit einem Sieg gegen Italien. So vieles hatten wir uns dafür vorgenommen. Zu viel vielleicht. Und am Schluss blieb nichts als Enttäuschung. Für Euch, für uns und für viertausend Schweizerinnen und Schweizer, die nach Rom gereist sind. Das tut uns von Herzen leid.

Seit dem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel