wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Champions League: Liverpool blamiert sich in Neapel – Bayern schlägt Inter

Fußball Champions League Gruppenphase 1. Spieltag Eintracht Frankfurt - Sporting Lissabon am 07.09.2022 im Deutsche Bank Park in Frankfurt Torjubel zum 0:2 durch Trincao Lissabon *** Soccer Champions  ...
Enttäuscht: Djibril Sow (l.) unterliegt mit Eintracht Frankfurt trotz starker erster Halbzeit.Bild: imago

Liverpool blamiert sich in Neapel ++ Bayern schlägt Inter ++ Lewandowski-Gala in Barcelona

07.09.2022, 23:37

Gruppe A

Ajax – Rangers 4:0

Nach dem hervorragenden Start in die Eredivisie mit fünf Siegen in fünf Spielen ist Ajax Amsterdam auch der Auftakt in der Königsklasse hervorragend gelungen. Die Niederländer setzten sich gegen den schottischen Europa-League-Finalisten 4:0 durch. Die Rangers lagen nach Toren von Edson Alvarez, Steven Berghuis und Mohammed Kudus bereits nach 33 Minuten mit drei Toren in Rückstand. Nach der Pause sorgte Neuzugang Steven Bergwijn für den Endstand. Bergwijn verletzte sich aber beim Tor und musste gleich ausgewechselt werden.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Ajax Amsterdam - Glasgow Rangers 4:0 (3:0).
SR Stieler (GER).
Tore: 17. Alvarez 1:0. 32. Berghuis 2:0. 34. Kudus 3:0. 80. Bergwijn 4:0.

epa10167932 (L-R) Jurrien Timber of Ajax, Kenneth Taylor of Ajax, Dusan Tadic of Ajax, Steven Berghuis of Ajax, Mohammed Kudus of Ajax celebrate the 3-0 during the UEFA Champions League Group A match  ...
Ajax feierte einen überzeugenden Sieg.Bild: keystone

Napoli – Liverpool 4:1

Was passiert hier gerade? Das dürften sich sowohl Napoli- als auch Liverpool-Fans bei diesem Spiel gefragt haben. Bereits nach fünf Minuten gingen die Gastgeber durch Piotr Zielinski in Führung. Der Pole verwertete den Elfmeter nach einem geahndeten Handspiel von James Milner. Einige Minuten später durfte es auch Victor Osimhen vom Punkt versuchen, doch dieses Mal parierte Liverpool-Goalie Alisson Becker. Virgil van Dijk war seinem Gegner auf den Fuss gestanden.

Liverpool hielt das Spiel vorerst also in Reichweite. Doch weil Andre Zambo Anguissa und Giovanni Simeone noch vor der Pause trafen, stand es dann doch plötzlich 0:3 aus Sicht der «Reds». Und die Führung war hochverdient. Napoli machte es hervorragend, Zielinski erhöhte gar noch auf 4:0. Luis Diaz schöpfte mit seinem Treffer zwar noch einmal Hoffnung – aber es blieb bei Ergebniskosmetik.

Anguissa erhöht auf 2:0.Video: streamja
Schönes Tor, aber ohne Wirkung: Luis Diaz trifft zum 1:4.Video: streamja

Napoli - Liverpool 4:1 (3:0).
SR Del Cerro (ESP).
Tore: 5. Zielinski (Handspenalty) 1:0. 32. Anguissa 2:0. 45. Simeone 3:0. 47. Zielinski 4:0. 49. Diaz 4:1.
Bemerkungen: 18. Torhüter Alisson (Liverpool) hält Foulpenalty von Osimhen.

Liverpool's Mohamed Salah, centre, reacts after his team misses fourth goal during the group A Champions League soccer match between Napoli and Liverpool at the Diego Armando Maradona stadium in Naple ...
Kommen nicht so recht in Fahrt: Mohamed Salah (v.) und der FC Liverpool.Bild: keystone

Gruppe B

Brügge – Leverkusen 1:0

Zweimal jubelten die Leverkusener in der zweiten Halbzeit, doch beide Male blieb es nur bei kurzer Freude. Die Tore von Jonathan Tah und Patrik Schick zählten beide aufgrund von Abseitsstellungen nicht. So unterliegt der Bundesligist beim Club Brügge 0:1 – und wird die Luft für Trainer Gerardo Seoane nach dem Fehlstart in der Bundesliga immer dünner.

BRUGGE, Belgium, 07-09-2022, football, Jan Breydelstadium, Champions League, season 2022 / 2023, during the match Club Brugge - Bayer Leverkusen, Bayer 04 Leverkusen trainer Gerardo Seoane Club Brugge ...
Ärger bei Gerardo Seoane.Bild: imago

Den einzigen Treffer erzielte Abakar Sylla kurz vor der Pause nach einem Eckball. Leverkusen-Goalie Lukas Hradecky sah dabei nicht gut aus. Der Finne parierte den Ball eigentlich, fiel dann aber mit diesem ins Tor.

Brügge - Bayer Leverkusen 1:0 (1:0).
SR Peljto (BIH).
Tor: 42. Sylla 1:0.

Bei diesem Tor machte Hradecky keine gute Figur.Video: streamja

Atletico – Porto 2:1

Am Ende jubelten sie dann doch. Antoine Griezmann erzielte tief in der Nachspielzeit den Siegtreffer für Atletico Madrid. Zuvor ärgerten sich die Spanier über den Schiedsrichter und seinen Videoassistenten. Das vermeintliche 1:0 von Koke hatte aufgrund einer Abseitsstellung nicht gezählt und kurz nach dem Tor von Mario Hermoso in der 92. Minute, glich Portos Mateus Uribe vom Elfmeterpunkt aus.

Schiedsrichter Szymon Marciniak hatte infolge eines Handspiels von Hermoso auf Elfmeter entschieden. Zuvor sah bereits Mehdi Taremi Gelb-Rot. Der Stürmer der Portugiesen ging im Strafraum der Madrilenen ohne Fremdeinwirkung zu Boden und wurde für die Schwalbe in der 82. Minute vom Platz gestellt. Bis dahin war es ein wenig attraktives Spiel mit wenigen gefährlichen Situationen auf beiden Seiten.

Der entscheidende Treffer des Spiels.Video: streamja

Atlético Madrid - Porto 2:1 (0:0).
SR Marciniak (POL).
Tore: 92. Hermoso 1:0. 95. Uribe (Handspenalty) 1:1. 101. Griezmann 2:1.
Bemerkungen: 82. Gelb-rote Karte gegen Taremi (Porto).

Gruppe C

Inter – Bayern 0:2

Ein langer Ball von Joshua Kimmich, eine hervorragende Annahme von Leroy Sané, kurz den Goalie ausgespielt und schon steht es 1:0 für die Münchner. Schöner kann man ein Tor kaum herausspielen. Aber es geht: Das bekamen die Zuschauerinnen und Zuschauer im San Siro etwas später zu sehen.

Mit einer tollen Kombination spielten sich die Bayern durch den gegnerischen Strafraum, bevor wieder Sané den Ball in die Mitte spielte und Danilo D'Ambrosio ihn im eigenen Tor unterbrachte. So setzten sich die Bayern im ersten Duell der Hammergruppe 2:0 durch. Bayern hat nun seit 29 Gruppenspielen nicht mehr verloren und die letzten 18 Auftaktspiele alle gewonnen.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Inter Mailand - Bayern München 0:2 (0:1).
SR Turpin (FRA).
Tore: 25. Sané 0:1. 66. D'Ambrosio (Eigentor) 0:2.

Barcelona – Pilsen 5:1

Für die Tabellenführung reichte es den Bayern aber nicht. Denn ihr ehemaliger Stürmer Robert Lewandowski schoss Viktoria Pilsen fast im Alleingang ab. Drei Tore erzielte der Pole beim 5:1 für seinen neuen Arbeitgeber, den FC Barcelona. Franck Kessié und Ferran Torres waren für die weiteren Treffer der Katalanen verantwortlich. Jan Sykora hatte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 für die Tschechen erzielt.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Barcelona - Viktoria Pilsen 5:1 (3:1).
SR Visser (BEL).
Tore: 13. Kessié 1:0. 34. Lewandowski 2:0. 44. Sykora 2:1. 48. Lewandowski 3:1. 68. Lewandowski 4:1. 71. Torres 5:1.

Barcelona's Robert Lewandowski celebrates after scoring his side's fourth goal during a Group C Champions League soccer match between FC Barcelona and Viktoria Plzen at the Camp Nou stadium in Barcelo ...
Führt die Torschützenliste mit drei Toren an: Robert Lewandowski.Bild: keystone

Gruppe D

Frankfurt – Sporting 0:3

Der einzige Champions-League-Debütant kommt in dieser Saison aus Deutschland. Als Belohnung für den Triumph in der Europa League darf Eintracht Frankfurt erstmals in der Königsklasse teilnehmen. Und sie legten eigentlich gut los, kamen in der ersten Halbzeit zu mehreren guten Chancen, und mussten sich am Ende doch deutlich geschlagen geben.

Denn Sporting Lissabon zeigte sich schonungslos effizient – ganz anders als die Eintracht in Halbzeit eins. In der 65. und 67. Minute trafen Marcus Edwards und Trincao für die Gäste. Eine Viertelstunde nach dem zweiten Treffer traf auch noch Nuno Santos. Es war somit eine enttäuschende Premiere für Djibril Sow und seine Teamkollegen.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Eintracht Frankfurt - Sporting Lissabon 0:3 (0:0).
SR Grinfeld (ISR).
Tore: 65. Edwards 0:1. 67. Trincão 0:2. 82. Santos 0:3.
Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow.

Tottenham – Marseille 2:0

Richarlison kommt bei den Tottenham Hotspur immer besser in Fahrt. Nach zwei Assists in den letzten drei Ligaspielen traf der Brasilianer bei seinem Champions-League-Debüt gleich doppelt. Der von Everton gekommene Flügelspieler traf in der 76. und 81. Minute für das Team von Antonio Conte. Zuvor hatten sich die Spurs lange die Zähne an Marseilles Defensive ausgebissen. Obwohl Chancel Mbemba in der 47. Minute wegen einer Notbremse gegen Heung-Min Son mit Rot vom Platz flog.

Erzielte beide Tore per Kopf: Richarlison.Video: streamja

Tottenham Hotspur - Marseille 2:0 (0:0).
SR Vincic (SLO).
Tore: 76. Richarlison 1:0. 81. Richarlison 2:0.
Bemerkungen: 48. Rote Karte gegen Mbemba (Marseille/Foul).

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 19
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ein Österreicher ist das einzige Talent in unserer Liga, das die NHL interessiert
Ein Junior ist die Sensation der National League. Jedenfalls hat noch nie ein Spieler so viele NHL-Scouts mobilisiert wie Klotens Verteidiger David Reinbacher. Soeben sind zehn NHL-Scouts angereist, um den Österreicher mit Schweizer Lizenz beim Gastspiel in Langnau zu beobachten.

Ein wenig ist die Hockey-Welt aus den Fugen geraten. Wir sehen uns ein wenig als Nabel der mitteleuropäischen Hockey-Welt. Umgeben von «Operetten-Hockeykulturen» in Österreich, Italien oder Frankreich und selbst die deutsche DEL beeindruckt uns eigentlich nicht.

Zur Story