Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Basler Basler Shkelzen Gashi sieht die Rote Karte beim Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Zuerich am Sonntag, 12. April 2015, im Stadion St. Jakob-Park in Basel. (KEYSTONE/Patrick Straub)

Ligatopskorer Shkelzen Gashi ist nicht der einzige Spieler, welcher im Klassiker rot sieht.  Bild: KEYSTONE

11 Highlights müsst ihr sein! Diese Szenen aus FC Basel gegen FC Zürich musst du einfach gesehen haben

Der FC Basel wird seiner Favoritenrolle im Klassiker gerecht. Der Super-League-Leader bezwingt den FC Zürich zuhause klar mit 5:1. Mann des Spiels ist der Basler Breel Embolo, der drei Tore erzielt – doch auch sonst hat die Partie eine Menge zu bieten.



Zwei rote Karten, sechs Verwarnungen und ein rund 10-minütiger Spielunterbruch: Für Schiedsrichter Sascha Amhof bedeutete das Spiel zwischen dem Super-League-Leader und dem Tabellenvierten in Basel Schwerstarbeit. Damit du es ganz leicht hast, haben wir die Highlights schön säuberlich aufgelistet: 

-> Hier geht es zum Liveticker der Partie

1. Der FC Basel geht durch Gashi in Führung

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 durch Shkelzen Gashi. gif: srf

2. Chiumineto sieht eine umstrittene rote Karte

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

3. Rikan fällt Gashi – und sieht nur Gelb

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

4. Gashi verliert die Nerven und kassiert die rote Karte

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

5. Embolo markiert kurz vor dem Pausentee das 2:0

Animiertes GIF GIF abspielen

. gif: srf

6. Embolo doppelt kurz nach der Pause nach, 3:0!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: srf

7. Franck Etoundi verkürzt für den FCZ

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

8. Fackelwürfe aus dem FCZ-Sektor ...

Die Zuercher Fans brennen Fackeln ab im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem FC Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 12. April 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

... führen zu einem 10-minütigen Spielunterbruch

Der Schiedsrichter Sascha Amhof, Mitte, unterbricht das Spiel und schickt die Mannschaften in die Garderoben im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem FC Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 12. April 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

9. Embolo macht den Hattrick perfekt, 4:1!

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Hattrick ist perfekt: Breel Embolo zum Dritten. gif: srf

10. Djimsiti setzt mit einem Slapstick-Eigentor den Schlusspunkt

Animiertes GIF GIF abspielen

Slapstick-Einlage beim FCZ: Djimsiti unterläuft ein Eigentor gif: srf

11. Die FCZ-Spieler entschuldigen sich bei den Fans

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Asmodeus 13.04.2015 10:12
    Highlight Highlight Spieler entschuldigen sich bei den Zuschauern?

    Ist das nicht eher Niveau halten? War beides unterklassig bei den Zürchern.
  • euphorikk 13.04.2015 09:10
    Highlight Highlight Umstrittene rote Karte für Chiumiento? Der Ball ist weg und er rasselt mit gestreckten Beinen in den Gegner hinein, klarer geht's gar nicht!

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article