Sport
Fussball

Welcher Bundesliga-Klub hat den hässlichsten Weihnachts-Pullover?

Ganz schön …
Ganz schön …bild: watson.de

Welcher Bundesliga-Klub hat den hässlichsten Weihnachts-Pullover? 

09.12.2018, 19:5410.12.2018, 09:14
Mehr «Sport»

Na, riechst du schon den Glühwein? Natürlich tust du das, weil vom kleinsten Dorfplatz bis zur riesigen Einkaufsmall so ziemlich überall Weihnachtsmarkt ist. Das sagt uns: Es geht mit grossen Schritten auf das Fest der Liebe zu – natürlich auch in der Bundesliga. Dort spielen die Klubs so kurz vorm Weihnachtsfest aber nicht nur die Herbstmeisterschaft aus, sondern auch den Wettbewerb, wer den schönsten «Ugly Christmas Sweater» herausbringt. Der Trash-Trend kommt aus den USA und die Bundesliga-Vereine haben sich nicht lumpen lassen. Kurzum: Wir lieben es!

Und jetzt bist du dran: Wer gewinnt diesen Wettbewerb?

Borussia Dortmund

Bild

Bayern München

Bild

Eintracht Frankfurt

Bild

Schalke 04

Bild

Fortuna Düsseldorf

Bild

Hertha BSC

Bild

Borussia Mönchengladbach

Bild

SC Freiburg

Bild

VfB Stuttgart

Bild

1. FC Nürnberg

Bild

VfL Wolfsburg

Bild

RB Leipzig

Bild

Bonus: 2. Bundesliga

1. FC Köln

Bild
Welcher Klub hat den «Ugly Christmas Sweater»-Wettbewerb gewonnen?

(bn/watson.de)

Pullover? Anzüge!

1 / 12
Und NUN: Ugly Christmas Sweater ... Anzüge!
Die Kleidermarke Shinesty hat für die Festtage 2014 eine «Ugly Christmas Sweater Collection» lanciert. Hier, zum Beispiel, ...
Auf Facebook teilenAuf X teilen

«Glühwein ist sch**sse»

Video: watson/Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Australischer Sportler lässt sich für Olympia-Teilnahme Fingerspitze amputieren
Matt Dawson gewann 2020 Olympia-Silber mit Australiens Hockey-Auswahl. Um nun bei den Spielen 2024 wieder teilnehmen zu können, entschied er sich für einen drastischen Schritt.

Für zahlreiche Sportler weltweit ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen der grosse Traum, das grosse Ziel, das grosse Highlight der aktiven Karriere. Ganz offensichtlich auch für den australischen Hockey-Nationalspieler Matt Dawson – denn der 30-Jährige ging nun einen extremen Schritt, um doch noch mit seiner Mannschaft in Paris dabei sein zu können und einen Versuch zu unternehmen, die SIlbermedaille von Tokio noch zu übertreffen: Dawson hat sich einen Teil des Ringfingers amputieren lassen, um es noch rechtzeitig zum Beginn des Hockeyturniers zu schaffen.

Zur Story