DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liverpool, Bordeaux und Kazan: Hammerlos für Sion in der Europa League – Basel trifft auf Fiorentina mit Ex-Trainer Paulo Sousa, erneut Lech Posen und Belenenses



Liveticker: 28.8.2015: Auslosung Europa League

Schicke uns deinen Input
Was meinst du, ist da was zu reissen?
Haben die Schweizer Teams in der Europa League eine Chance?
Tolles Los für Sion - Basel trifft auf alte Bekannte
Was für ein Kracher, der FC Liverpool kommt diesen Herbst in Tourbillon. Zudem trifft der FC Sion auf Bordeaux und Rubin Kazan.

Der FC Basel trifft auf Fiorentina mit Ex-Trainer Paulo Sousa, das wird ein heisser Tanz. Ein Wiedersehen gibt es mit Lech Posen, die Polen hat der FC Basel vor einem Monat in der Champions-League-Quali ausgeschaltet. Der letzte Gegner sind die Portugiesen von Belenenses.
Die Gruppen
Gruppe B
Rubin Kazan
Liverpool
Bordeaux
FC Sion
Gruppe I
FC Basel
Fiorentina
Lech Posen
Belenenses
Gruppe A
Ajax Amsterdam
Celtic Glasgow
Fenerbahce Instanbul
Molde
Gruppe C
Borussia Dortmund
Paok Saloniki
Krasnodar
Gabala SC
Gruppe D
Napoli
Club Brügge
Legia Warschau
Midtjylland
Gruppe E
Villarreal
Viktoria Pilsen
Rapid Wien
Dynamo Minsk
Gruppe F
Marseille
Braga
Slovan Liberec
Groningen
Gruppe G
Dnipro Dnipropetrovsk
Lazio Rom
Saint-Etienne
Rosenborg
Gruppe H
Sporting Lissabon
Besiktas Istanbul
Lokomotive Moskau
Skenderbeu
Gruppe J
Tottenham
Anderlecht
AS Monaco
Karabach
Gruppe K
Schalke
Apoel Nikosia
Sparta Prag
Asteras
Gruppe L
Athletic Bilbao
AZ Alkmaar
Augsburg
Partizan Belgrad
Die Gruppen-Übersicht
Endspiel in Basel
Der FCB hat also in diesem Jahr die Chance, ein Finale «dahoam» zu spielen, tönt doch schon mal gut.
Es dauert und dauert und dauert
Unglaublich, wer in der UEFA alles etwas zu sagen hat. Da gibt es den Direktor für diesen Bereich und den Direktor da und dort.
Hauptsache, es vergehen wieder einige Minuten und es ist geplaudert worden. Dabei wollen wir doch nur eines ... die Auslosung!
Alex Frei wird nun in Monaco begrüsst
Ob der ehemalige Torjäger des FC Basel als Losfee amten wird, oder nur zur Repräsentation da ist, wissen wir derzeit noch nicht.
Auch der FC Augsburg hüpft vor Freude
Die iberische Dominanz
In den letzten 13 Austragungen (inkl. Vorgängerwettbewerb UEFA-Cup) hat gleich 9 Mal eine Mannschaft aus Spanien oder Portugal gewonnen. Herausragend dabei der FC Sevilla. Sowohl 2006 und 2007 als auch 2014 und 2015 konnten die Spanier den Pokal in die Höhe stemmen.
Die Töpfe
Topf 1
Schalke (GER), Borussia Dortmund (GER), FC Basel (SUI), Napoli (ITA), Tottenham (ENG), Ajax (NED), Villarreal (ESP), Rubin Kazan (RUS)
Athletic Club Bilbao (ESP), Sporting Lissabon (POR), Marseille (FRA), Dnipro Dnipropetrovsk (UKR)
Topf 2
Braga (POR), Fiorentina (ITA), Lazio (ITA), Anderlecht (BEL), Liverpool (ENG), AZ Alkmaar (NED), Viktoria Pilzen (CZE), Club Brugge (BEL), PAOK Saloniki (GRE), Celtic Glasgow (SCO), Besiktas Istanbul (TUR), APOEL Nikosia (CYP)
Top 3
Monaco (FRA), Sparta Prag (CZE), Fenerbahce Instanbul (TUR), Legia Warschau (POL), Bordeaux (FRA), Lokomotive Moskau (RUS), Lech Posen (POL), Saint-Etienne (FRA), Slovan Liberec (CZE), Augsburg (GER), Rapid Wien (AUT), Krasnodar (RUS)
Topf 4
Partizan Belgrad (SRB), Asteras Tripolis (GRE), Belenenses (POR), Rosenborg Trondheim (NOR), Karabach (AZE), Molde (NOR), Dinamo Minsk (BLR), Groningen (NED), Sion (SUI), Midtjylland (DEN), Skënderbeu (ALB), Qäbälä (AZE)
Jetzt aber!
Die Europa League erscheint in neuen Farben, dies wird ausführlich zelebriert.
Jedes Team ist in Monaco vertreten ...
... auch der FC Sion hat die Reise auf sich genommen.
Gleich geht es los
Die Fussballelite ist im Grimaldi Forum von Monaco versammlet, in Kürze rollen die Kugeln und werden Team-Namen von Zetteln verkündet. Wir sind gespannt und hoffen auf ein gutes Los für Basel und den FC Sion.
Man kann sich täuschen
Ach ja, an alle, die dem Basler Champions-League-Aus nachtrauern: watson-Redaktor Ralf Meile erklärt in seiner Geschichte, weshalb kein Grund zur Sorge besteht.
Der Modus
Aus den vier Töpfen werden 12 Gruppen mit je vier Mannschaften gebildet. Zuerst werden die Teams aus Topf auf die Gruppen verteilt, danach folgen der Reihe nach Topf 2, 3 und 4. Dabei kann kein Team auf eine Mannschaft aus demselben Land treffen. Sobald die Auslosung beendet ist, lost ein Computer die endgültige Position der Teilnehmer in der entsprechenden Gruppe aus und bestimmt damit die Reihenfolge ihrer Heim- und Auswärtsspiele.
Es warten heisse Duelle
Mit Losglück (oder auch Pech, je nach Wunsch) warten auf die beiden Schweizer Teams echte Knüller-Gruppen. Basel könnte auf Liverpool, Monaco und Partizan Belgrad treffen, Sion auf Dortmund, Lazio Rom und Augsburg.
Der UEFA-Koeffizient
In dieser Statistik sind nur Schalke und Borussia Dortmund besser klassiert als der FC Basel. Alle restlichen 45 Teams verzeichneten in den letzten 5 Jahren weniger Erfolg auf europäischen Parkett als der FCB – Chapeau!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So sehen die Bilder des «Tschutti Heftlis» für die EM 2020 aus

Seit rund drei Wochen befinden sich viele kleine und grössere Fussballfans in ganz Europa im Sammelfieber. Vor der Fussball-EM im Sommer gilt es für sie, das traditionelle Panini-Album zu füllen. Auch wenn unser redaktionsinterner «Sammel-Gott» Philipp Reich in diesem Jahr einiges kritisiert:

Seit der Euro 08 in der Schweiz und in Österreich gibt es hierzulande aber auch eine Alternative: Das «Tschutti Heftli». In ihm werden die Fussballspieler nicht mit Fotos gezeigt. Stattdessen dürfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel