DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07911255 FC Barcelona's forward Lionel Messi (6-R) from Argentina and his wife Antonela Rocuzzo (7-R) pose for the media with Cirque du Soleil members upon arrival to the premiere of the Cirque du Soleil 'Messi 10' spectacle in Barcelona, Catalonia, Spain, 10 October 2019.  EPA/Alejandro Garcia

Lionel Messi mit Ehefrau Antonella auf dem Roten Teppich. Bild: EPA

Cirque du Soleil performt «Messi 10» – die erste Zirkusshow über einen Fussballer



Lionel Messi ist in die Manege gegangen. Gestern Abend feierte die Show «Messi10» des Cirque du Soleil in Barcelona Weltpremiere. Während sein Erzrivale Cristiano Ronaldo auf seiner portugiesischen Heimatinsel Madeira seit längerem unter anderem ein Museum, eine grosse Bronzestatue und einen nach ihm benannten Flughafen hat, kontert der argentinische Fussball-Star mit einem Zirkusdebüt.

«Das war ein komisches Gefühl», sagte der Offensivspieler des FC Barcelona nach der Show. «Ich kann es immer noch nicht glauben, dass der Cirque du Soleil etwas über mich macht. Das ist eine grosse Ehre, aber ich denke, ich träume.»

Zum Abschluss war der 32-Jährige in die Manege gegangen und hatte unter tosendem Applaus des Publikums allen Darstellern gratuliert. Messi ist der erste Sportler überhaupt, der die zentrale Figur einer Show der weltberühmten Zirkustruppe aus Kanada ist. Es handelt sich um eine Partnerschaft zwischen dem Fussballer, dem FC Barcelona, Sponsoren des Clubs und dem Zirkus.

abspielen

Einige Eindrücke aus der Messi-Nummer. Video: YouTube/La Vanguardia

Die Show, bei der Akrobaten und Clowns mit und ohne Ball ihr Können zeigen, erzählt die Lebensgeschichte Messis. Es geht um seine Leidenschaft für den Fussball, um sein Durchsetzungsvermögen, aber auch um Familie und Liebe. Die Musik der Inszenierung wurde unter der Leitung des Argentiniers Afo Verde komponiert.

Das kanadische Unternehmen hat bereits Shows über Michael Jackson und die Beatles inszeniert. Der Cirque du Soleil wurde 1984 von einer Gruppe von Strassenkünstlern in Montreal gegründet. Seitdem haben knapp 200 Millionen Menschen die unterschiedlichen Shows gesehen. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue

1 / 34
Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lionel Messi verlässt den FC Barcelona – Klub bedankt sich mit Gänsehaut-Video

Ein einziger Satz wie ein Stich ins Herz aller Barça-Fans: Lionel Messi wird nicht beim FC Barcelona bleiben. Trotz einer Einigung zwischen dem spanischen Klub und dem Argentinier konnte der Vertrag nicht verlängert werden. Die Gründe dafür sind finanziell und strukturell.

Der FC Barcelona und Lionel Messi gehen getrennte Wege. Dies gab der Klub am Donnerstagabend auf Twitter bekannt. Demnach verhindern finanzielle Probleme sowie die Regeln der spanischen Liga einen Verbleib des 34-Jährigen bei Barça.

«Beide Parteien bereuen zutiefst, dass die Wünsche des Spielers und des Klubs nicht erfüllt werden konnten», heisst es in der Mitteilung. Zudem bedankt sich der FC Barcelona für den Beitrag zum Erfolg des Klubs und wünscht ihm alles Gute für seine persönliche …

Artikel lesen
Link zum Artikel