Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
18.11.2014; Thun; Fussball U21 Laenderspiel - Schweiz - Schottland; Breel Embolo (SUI) links gegen Stephen Hendrie (SCO)  (Christian Pfander/freshfocus)

In Freundschaftsspielen durfte Embolo bereits für die Schweiz stürmen, wie hier gegen Schottland. Bild: Christian Pfander/freshfocus

Entscheidet er sich für die Nati?

Der Pass ist da: Basler Stürmerjuwel Breel Embolo ist Schweizer

Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für Breel Embolo: Der Stürmer ist eingebürgert worden. Wenn er sich nun zur Schweizer Fussballnati bekennt, kann er auch die Fans beschenken.



Beim FC Basel trägt er die Rückennummer 36, in der Liste der Schweizer Toptalente ist er momentan die Nummer 1 und auf der jüngsten Einbürgerungsliste der Stadt Basel findet man seinen Namen auf Platz 13: Breel Donald Embolo.

Das Bürgerrecht wurde dem 17-jährigen Stürmer am Dienstag erteilt. An dem Tag, an dem der FCB in Liverpool ein 1:1 holte, das den Schweizer Meister in die Achtelfinals der Champions League vorstossen liess.

Bislang besass Embolo, der als Sechsjähriger in die Schweiz kam, nur die kamerunische Staatsbürgerschaft. Nun ist der Doppelbürger ab sofort auch für die Schweizer Nati spielberechtigt. Erst kürzlich hatte sich Nationaltrainer Vladimir Petkovic in Basel mit Embolo getroffen, um ihn davon überzeugen, sich für die Schweiz und gegen Kamerun zu entschieden. (ram)

Eto'o Embolo

Ein Versuch Kameruns, Embolo für sich zu gewinnen? Am Rande des Champions-League-Spiels in Liverpool kam es zum Treffen mit Superstar Samuel Eto'o, der mittlerweile für Everton spielt. Bild: Facebook/Naser Aliji

epa04476550 Basel's Breel Embolo, center, celebrates his first goal during an UEFA Champions League group B matchday 4 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Bulgaria's PFC Ludogorets Razgrad in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Tuesday, November 4, 2014.  EPA/PATRICK STRAUB

Embolo jubelt in der Champions League – und bald in der Schweizer Nationalmannschaft? Bild: EPA/KEYSTONE

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Eine Stadt explodiert – so feiern die Ultras von Hajduk Split ihr 70-Jahr-Jubiläum

Die Torcida Split gilt als die älteste Ultra-Gruppierung Europas. Gestern feierte sie ihren 70. Geburtstag. Das musste natürlich gefeiert werden! Zum freudigen Anlass hatte die Torcida die Einwohner von Split aufgerufen, um Mitternacht die eigenen Kinder zu wecken und auf die Strassen und Balkone zu gehen. Was folgte, war ein riesiges Pyro-Spektakel.

Nicht nur die Innenstadt, ganz Split erstrahlte in Rot. Überall leuchteten Fackeln und explodierte Feuerwerk, rund drei Minuten dauerte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel