DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die neuen Trikots des AFC Bedale. bild: twitter

Erstmals durchsichtige Trikots – Amateurfussballer entblössen sich für guten Zweck



Prostatakrebs ist eine der am häufigsten diagnostizierten Krebserkrankungen bei Männern. Durch Untersuchungen kann eine solche frühzeitig erkannt werden und in solchen Fällen oft erfolgreich behandelt werden. Darauf wollen die Amateur-Fussballer vom englischen Amateurklub AFC Bedale mit ihren neuen Trikots aufmerksam machen.

Die neuen Outfits sind komplett durchsichtig – sowohl die Hosen als auch die Leibchen sind transparent. Mit den Schriftzügen «Don't Forget To Check» und «Time To Get Stuck In Prost8» sollen die Zuschauer zur Auseinandersetzung mit diesem Thema bewogen werden. Dazu sind mehrere Pfeile zu sehen, die in Richtung der ungefähren Lage der Prostata zeigen.

Dadurch sollen alle Männer daran erinnert werden, sich untersuchen zu lassen, um schweren Verläufen im Falle einer Erkrankung vorzubeugen. Die Trikots sind für rund 100 Franken erhältlich, wovon ein Viertel an Organisationen gehen soll, die sich für die Krebsforschung einsetzen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bedale mit verrückten Trikots aufläuft. Gemeinsam mit Sponsor «Heck Food» entwarfen sie bereits mehrere ausgefallene Designs, auf denen stets das Logo der Organisation «Prostate Cancer» abgebildet war. Im Jahr 2017 wurden die Leibchen mit Würstchen geziert, darauf folgte ein Trikot im Stil eines Hot Dogs. Letztes Jahr setzten sie in Form einer Karotte auf ein veganes Design.

Bild

Die Trikots im Laufe der Zeit. Bild: bedaleafc.com

Der Grund für das Engagement des Amateurklubs ist der Tod von Steve Garbett im Jahr 2014. Das Klubmitglied starb in Folge einer Krebserkrankung, worauf die Fussballer beschlossen, auf das Thema aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. (nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die unglaubliche Penalty-Saga der Engländer

1 / 12
Die unglaubliche Penalty-Saga der Engländer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Fail-Dienstag

24 lustige Fails für bessere Laune! Jetzt zugreifen!

Hach, was haben wir's doch schön. Neue Woche, neues Wetter, neue Fails! Ja-ha! 24 Stück an der Zahl. Und alle warten sie darauf, von dir bewundert und belacht (belacht? belachert?) zu werden.

Worauf warten wir also noch? Auf sie mit Gebrüll!

Ich musste es zweimal schauen, bis ich es gesehen habe. Du?

Es geht ihm gut, es geht ihm gut!

Fragt sich, wen er da übershoppt hat? 🤔

Unten geht's weiter ...

«Fast-Food-Mitarbeiter entlassen, weil er in der Restaurant-Spüle ein Bad nahm.»

Böse Zungen würden …

Artikel lesen
Link zum Artikel