Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Denmark's soccer players Joakim Maehle, left, Thomas Delaney, center, and Lucas Andersen, right, attend a training session at Helsingoer Stadium, Elsinore, Denmark, Tuesday Nov. 10, 2020. Denmark

Die dänische Nationalmannschaft bereitet sich mit vielen Reservespielern auf das Duell gegen Schweden vor. Nur Thomas Delaney (Mitte) sieht alles ziemlich entspannt. Bild: keystone

«Corona-Hölle» vor Dänemark gegen Schweden – nur einer bleibt cool



Das Testländerspiel zwischen Dänemark und Schweden droht im Chaos zu versinken. Wegen positiven Corona-Tests und daraus resultierenden Quarantänemassnahmen fehlen den Dänen beim Spiel gegen den ewigen Rivalen 20 (!) Nationalspieler sowie Trainer Kasper Hjulmand. Bei Schweden fallen ebenfalls fünf Spieler und Coach Janne Andersson aus.

«Das ist eine ganz besondere Situation», sagt der dänische Stürmertrainer Ebbe Sand, der Cheftrainer Hjulmand vertreten soll. Noch deutlichere Worte findet die lokale Presse.

epa08811711 Danish assistant coach Ebbe Sand (L) and goalkeeping coach Lars Hoegh (R) lead a training session of Denmark's national soccer team at Helsingoer Stadium, Elsinore, Denmark, 10 November 2020. National head coach Kasper Hjulmand and ten players will miss an international friendly match on 11 November  against Sweden due to coronavirus measures.  EPA/LISELOTTE SABROE  DENMARK OUT

Ebbe Sand (links) ersetzt Cheftrainer Kasper Hjulmand. Bild: keystone

«Das einzig Richtige wäre, die ganze Scheisse abzusagen», schreibt die schwedische Zeitung Expressen. Und das dänische Ekstrabladet sieht eine «Corona-Hölle» und die eigene Nationalmannschaft «in Trümmern» liegen. Es herrscht Unverständnis darüber, dass das Spiel trotz diesen Umständen über die Bühne gehen soll.

Einer sieht das jedoch ganz entspannt: BVB-Mittelfeldakteur Thomas Delaney. Er findet, man könne das Spiel problemlos durchführen. Der dänische Verband hat genügend Spieler nachnominiert, dass eine Mannschaft gestellt werden kann. Und diese neuen Spieler würden «ihren rechten Arm geben», um dabei zu sein. Überhaupt sei die Bubble in der Nationalmannschaft dichter als jene bei Borussia Dortmund.

Dass Dänemark auf derart viele Spieler verzichten muss, liegt auch nicht am Schutzkonzept des Verbands, sondern ist der Lage auf dem europäischen Kontinent verschuldet. Spieler, die in England tätig sind, können etwa nicht dabei sein, weil bei der Rückreise nach Grossbritannien eine zweiwöchige Quarantäne droht. Daher konnten die sieben nominierten dänischen England-Legionäre ebenso wenig anreisen wie die fünf der Schweden.

Über die Bühne gehen wird die Partie dennoch. Das hat primär wirtschaftliche Gründe. «Es gibt bedeutende ökonomische Aspekte», sagte der Generalsekretär des schwedischen Verbandes Hakan Sjöstrand. Man sei gerade in diesen Zeiten wie alle anderen abhängig von Einnahmen. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

#floodlightporn – der Hashtag für jeden Fussball-Nostalgiker

Ein wahrer Kommentator eskaliert auch ohne Fussball

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel