Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04354596 Activists from Dutch trade union FNV inform customers of IKEA about the alleged poor working conditions for the drivers of the retail in Haarlem, The Netherlands, 15 August 2014. The joint action of the trade unions FNV and BTB Belgium invited shoppers to send an email to IKEA to voice their concern. According to the unions, mostly Eastern European IKEA drivers are allegedly  being exploited  EPA/REMKO DE WAAL

Bild: EPA/ANP

Engländer feiern Sieg gegen Schweden in IKEA



Nach dem 2:0 Sieg gegen Schweden steht England erstmals seit 1990 wieder in einem WM-Halbfinale. Die Fans waren natürlich total aus dem Häuschen und feierten das historische Ereignis ausgelassen.

Einige taten dies auf ihre eigene Art und Weise und stürmten mit Fahnen und Trikots in das nächstgelegene IKEA-Möbelhaus.

Auf Betten, Stühlen und Sofas sprangen die Engländer umher, während sie «It's coming home!» sangen. Was wohl in den Köpfen der Angestellten vorgegangen ist? Man weiss es nicht so genau. 

Die unglaubliche Penalty-Saga der Engländer

IKEA twittert

Die schwedische Möbelhauskette nahm es zumindest gelassen und gratulierte den Engländern zum Sieg gegen Schweden. Auch bei IKEA habe man das Spiel mit grossem Interesse verfolgt. Zur Feier des Tages wurde Fish and Chips für nur 1 Pfund angeboten. Das nennt man Fairplay!

Der Auftritt sorgte aber auch für Empörung. Einige empfanden den Auftritt ihrer Landsmänner als sehr beschämend.

«Mangel an Respekt und extrem dämliches und kindisches Verhalten.»

«Es ist eine verdammte Schande, dass einige Leute IKEA stürmten und dort randalierten, während sie ‹it's coming home› sangen. So zeigt man keinen Respekt. Werdet erwachsen!»

(vom)

Tränen der Fans – die Ausgeschiedenen

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Dzemaili ist wieder zu Hause: «Mein 10. Titel mit dem FCZ wäre ein schöner Abschluss»

Nach 13,5 Jahren ist Blerim Dzemaili zurück beim FC Zürich. Seine Träume mit dem Stadtklub sind gross.

Auf einer alten Autogrammkiste im FCZ-Fanshop prangt ein Bild von Blerim Dzemaili. So wie er damals ausgesehen hat 2007, als er den FC Zürich in Richtung England verliess. Ein Jugendliches Lausbubengesicht mit Grübchen am Kinn.

Inzwischen trägt Dzemaili Bart und einzelne graue Haare. Schon 34 ist er – und ist zurück beim FCZ. Nach neun Stationen im Ausland möchte Blerim Dzemaili mit dem FC Zürich wieder an jenen Erfolgen anschliessen, die er vor seinem Abgang feierte. Dzemaili erinnert …

Artikel lesen
Link zum Artikel