DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Am Ende lacht nicht nur Italien, sondern auch das Internet.
Am Ende lacht nicht nur Italien, sondern auch das Internet.
Bild: keystone

Die besten Tweets und Reaktionen zu Italiens EM-Triumph gegen England

12.07.2021, 09:2712.07.2021, 12:36

England hat es mal wieder geschafft: In einem dramatischen Penaltyschiessen haben die «Three Lions» einen Titel verspielt. Im Final gegen Italien haben gleich drei von fünf Spielern die Nerven versagt. Das ist allerdings nicht das Einzige, was nach der Partie zu reden gab.

Ehm, Ciro, du hast da was verloren.

Wer kennt sie nicht? Die Brüder Mario und Pizza.

Stell dir das Theater vor, wenn sie Schweizer Nationalspielerin wäre.

Noch einer.

Ok, einer noch. Das ist jetzt aber der Letzte.

Nach dem Führungstor durch Shaw in der 2. Spielminute war noch alles in Ordnung, danach ging es bergab.

Stell dir vor, du bist Tom Cruise, aber dennoch nicht der beste Schauspieler im Stadion.

Wir wissen, wer sich ganz besonders über den italienischen Sieg freut.

Da war wohl jemand etwas voreilig. Vielleicht kann man aus dem «home» ja noch ein «rome» machen und die Flagge anpassen. Oder das Jahr anpassen.

Der arme Harry ist noch immer ohne Titel.

Da hat Mancini den Iren und Schotten einen Gefallen getan.

Griechenland hat 2004 den Titel geholt und damit weiterhin mehr EM-Titel als England.

Was viele nicht wissen: Das Penaltyschiessen wurde von Stabilo gesponsert.

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Italienische Fans feiern den Gewinn der EM 2020

1 / 20
Italienische Fans feiern den Gewinn der EM 2020
quelle: keystone / alessandra tarantino
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«It's NOT coming home»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesiger Jubel! Die Schweiz schlägt Frankreich und steht im Viertelfinal

Der Jahrhundert-Coup ist Tatsache! Die Schweiz schlägt im EM-Achtelfinal Weltmeister Frankreich im Penaltyschiessen 5:4. Yann Sommer hielt den letzten Schuss von Kylian Mbappé. Zuvor hatten Haris Seferovic und Mario Gavranovic in der Schlussphase ein 1:3 wettgemacht.

Vor Kylian Mbappés Fehlschuss hatten alle fünf Schweizer getroffen: Mario Gavranovic, Fabian Schär, Manuel Akanji, Ruben Vargas und Admir Mehmedi. Speziell: Ausser Akanji alles Spieler, die im Verlaufe der Partie eingewechselt wurden. Nun wartet Spanien im Viertelfinal am Freitag in St. Petersburg.

Das Glück ist also zurück im Schweizer Fussball. Nach Niederlagen in Penaltyschiessen an der WM 2006 und an der EM 2016 glückte der SFV-Auswahl ausgerechnet in dieser finalen Ausmarchung erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel