Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liverpool forward Roberto Firmino, left, celebrates with teammate Liverpool midfielder Xherdan Shaqiri after he scored the opening goal of the game the Champions League group C soccer match between Liverpool and Red Star at Anfield stadium in Liverpool, England, Wednesday, Oct. 24, 2018.(AP Photo/Jon Super)

Shaqiri jubelt mit Firmino über das 1:0 von Liverpool. Bild: AP/AP

Standing Ovation bei Liverpool-Sieg – so wird Shaqiri im Netz abgefeiert



Was für eine Partie von Xherdan Shaqiri! Der Schweizer steht beim Champions-League-Spiel von Liverpool gegen Roter Stern Belgrad wie schon am Wochenende in der Startformation der Klopp-Equipe.

Der Kraftwürfel zahlt dem Trainer das Vertrauen mit einem brillanten Auftritt zurück – und wie! Bei seiner Auswechslung in der 68. Minute wird Shaqiri mit einer Standing Ovation und einer dicken Umarmung Klopps vom Platz verabschiedet.

Der Schweizer erzielt beim 4:0-Sieg zwar erneut kein Tor, hat aber massgeblichen Anteil an den beiden ersten Treffern an der Anfield.

Das 1:0 leitet der 27-Jährige mit einem magistralen Pass in die Tiefe auf Andrew Robertson ein. Dieser leitet die Kugel auf Firmino weiter, welcher trocken einnetzt. Bemerkenswert: Auch die Balleroberung kommt von Shaqiri.

abspielen

Video: streamable

Shaqiri powert auch in der Folge weiter, liefert mehrere gute Bälle auf Mo Salah, welcher zunächst am gegnerischen Keeper scheitert. In der 45. Minute ist es dann soweit. Auf Pass des Schweizers, welcher wie in der Schweizer Nati zentral agieren darf, erzielt der Pharao das 2:0. Herrlich, welch feines Füsschen Shaqiri bei seinem Assist zeigt. 

abspielen

Video: streamable

Eine Stunde zeigt der Schweizer Nati-Star eine vorzügliche Leistung. Im Netz sind die Reaktionen überschwänglich.

Arrivierte Liverpool-Journalisten sind voll des Lobes.

Ein Kommentator nennt den Schweizer bereits «Alpen-Messi».

Die ersten Wortspiele folgen prompt.

Wie war das? Shaqiri zu dick? Im Gegenteil!

Shaqiri hat einen grossartigen Lauf.

Die Zuschauer von Barcelona gegen Inter bereuen ihre Wahl.

Assist-König Shaqiri.

Lediglich 13 Millionen Pfund hat der Schweizer gekostet. Nicht gerade teuer, wenn man beachtet, was sonst so in der Premier League ausgegeben wird.

Ein Gif macht die Runde.

Bereits wird Shaqiri als Königstransfer gefeiert.

Auf dem Weg zur Liverpool-Legende? Eine gewagte Prognose, aber die Euphorie der Fans ist scheinbar grenzenlos.

So viel Schwung verlieh Shaqiri dem Offensivspiel in nur einer Halbzeit.

Shaqiri schöpft endlich sein ganzes Potential aus. In der Schweizer Nati und auch bei Liverpool.

Noch fehlt das erste Tor für Liverpool. Aber beim momentanen Formstand ist das nur eine Frage der Zeit.

(cma)

So würden die Nati-Stars in anderen Ländern heissen

abspielen

Video: watson/Sandro Zappella, Lya Saxer

Alle Champions-League-Sieger seit 1993

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Sommaruga trifft von der Leyen ++ Flughafen Zürich im Ausnahmezustand

Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

479
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

92
Link zum Artikel

WEF 2020: Sommaruga trifft von der Leyen ++ Flughafen Zürich im Ausnahmezustand

27
Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

479
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

92
Link zum Artikel

WEF 2020: Sommaruga trifft von der Leyen ++ Flughafen Zürich im Ausnahmezustand

27
Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • urs eberhardt 25.10.2018 15:57
    Highlight Highlight Einer im Guardian ist sehr fröhlich:
    Benutzer Bild
  • Pasch 25.10.2018 10:30
    Highlight Highlight Na wenn die "Hater" nicht durchgelassen werden, dann gibts nur Loblieder 😂
  • LifeIsAPitch 25.10.2018 08:45
    Highlight Highlight Jetzt kommt es faustdick für die Shaqiri-Hater: XS hat in den letzten Wochen überragende Spiele gezeigt, sich als spieltaktisch durchaus flexibel erwiesen - und ist auf bestem Weg, sich in die Herzen der Kopites zu spielen. Nun, die nächste Runde Mitleid für alle Hater geht auf mich...
  • Der_Infant 25.10.2018 08:35
    Highlight Highlight Schöne Euphorie in Liverpool. Bin ja selber überzeugt von seinem Können, er straft mich gerade Lügen.
    Nur sollte er diese Form weiterbehalten und die nächsten Spiele ebenfalls so Überzeugen.
    Freuen tut es mich allemal, da er wirklich ein grosses Talent besitzt. Hoffentlich bleibt es so im Club und der Nati.
    Dann gibt es noch ein 4-5 wunderbare Jahre mit ihm.
    Verletzungshexe evenesce!
  • Mia_san_mia 25.10.2018 04:12
    Highlight Highlight Wo sind jetzt alle, die vor der Saison über ihn gelacht haben?
    • piedone lo sbirro 25.10.2018 10:26
      Highlight Highlight zum beispiel an der säbener straße in münchen. die haben lieber auf ihre alten herren r&r gesetzt, statt shaqiri zu fördern. heute bereuen sie es vielleicht.
  • GangstaNation 25.10.2018 01:54
    Highlight Highlight Er soll da aber auch bleiben so konstante 5Jahre. Sei ihm gegönnt.
  • Jol Bear 24.10.2018 23:51
    Highlight Highlight Shaqiri war heute absolut top, spielte hervorragende Pässe in die Tiefe. Da hat Klopp eine super offensive Variante mit Salah, Firminho, Mane und dahinter Shaqiri. Und Shaq hat die Chance erkannt und auch nicht vergessen, nach hinten zu arbeiten, Bälle zurückzugewinnen. Gute Perspektiven.
  • JonSerious 24.10.2018 23:24
    Highlight Highlight Er wurde schon bei Bayern Alpen-Messi genannt.. Hoffentlich bleibt er dieses Mal unverletzt 🤞
  • bossac 24.10.2018 23:16
    Highlight Highlight Schon witzig wie Shaqiri in England als Alpen-Messi bezeichnet wird, während hierzulande der Doppelkopfadler die stärkste Assoziation weckt. Aber schön, dass es für ihn bei Liverpool scheinbar mit seiner Karriere wieder bergauf geht 👍
    • maxi 25.10.2018 13:25
      Highlight Highlight dies hat er selbst zu verantworten.
  • Nelson Muntz 24.10.2018 23:09
    Highlight Highlight Wo sind all die „es wird nicht mal für die Tribüne reichen“ Kommentarschreiber?
    • The Kurt 24.10.2018 23:33
      Highlight Highlight Da, wo all die „Wo sind all die „es wird nicht mal für die Tribüne reichen“Kommentarschreiber?“ Kommentarschreiber bis vor ganz Kurzem waren. 😉
    • Fly Boy Tschoko 24.10.2018 23:43
      Highlight Highlight Hier bin ich. Ich habe mich geirrt, was mich sehr freut für Shaqiri.
    • mikel 25.10.2018 07:48
      Highlight Highlight Ich muss gestehen, dass ich auch meine Zweifel hatte. Gönne es ihm!
    Weitere Antworten anzeigen

Mehrheit spricht sich für Super-League-Reform aus: Clubvertreter wollen die 12er-Liga

Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League (SFL) haben in Bern über den künftigen Modus der Super League diskutiert. Die Mehrheit der Klubvertreter sprach sich für eine Erweiterung der höchsten Liga auf zwölf Klubs aus.

Beim Modus für eine Meisterschaft mit zwölf Klubs wird in den nächsten Wochen eine detaillierte Analyse des Modells stattfinden, das seit rund 20 Jahren in Schottland zum Einsatz kommt.

Dort tragen die zwölf Klubs der höchsten Liga pro Saison 38 Runden aus. Nach 33 …

Artikel lesen
Link zum Artikel