DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wegen dieser Bandenwerbung hat sich halb England schlapp gelacht. 
Wegen dieser Bandenwerbung hat sich halb England schlapp gelacht. Bild: Screenshot srf
Athleticum sei Dank

Wie eine Bandenwerbung ein ganzes Volk zum Lachen bringt

Es ist der wohl beste Schachzug in der Geschichte der Bandenwerbung. Während Sie die Partie zwischen der Schweiz und England völlig unschuldig und ohne Hintergedanken geschaut haben, kugelten sich die Engländer vor Lachen.
09.09.2014, 13:1409.09.2014, 17:52

Was ist passiert? Entweder war es Zufall oder der Sportartikel-Hersteller Athleticum hat einen brillanten Marketingmanager. Mutig ist es, sein Geschäft Athleticum zu nennen. Noch mutiger ist es, mit diesem Namen im Spiel gegen England Bandenwerbung zu schalten. Ahnen Sie schon, warum? Sonst helfe ich Ihnen gerne auf die Sprünge. 

«Athletic» heisst auf Englisch soviel wie sportlich, athletisch oder kräftig, «cum» bedeutet Sperma oder auch «abspritzen». Kein Wunder, haben die Engländer losgetwittert wie die Wilden, als sie die Bandenwerbung gesehen haben. Damit Sie nun nicht stundenlang die besten Tweets suchen müssen, haben wir das für Sie gemacht. Halten Sie sich fest für einen Angriff auf Ihre Bauchmuskeln:

No Components found for watson.rectangle.
Auch Philippe Senderos hat schon seine Erfahrungen mit «cum» gemacht. Herrlich!video: youtube/ESPNsoccernet

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Zwingli
09.09.2014 14:27registriert August 2014
Schade war das Spiel nicht im Wankdorf :)
251
Melden
Zum Kommentar
3
«Ich hoffe, die Wahrheit kommt ans Licht» – Magnus Carlsen wirft Niemann offen Betrug vor
Magnus Carlsen hat endlich die Beweggründe für seinen Eklat genannt, der die Schachwelt erschütterte. Der Weltmeister spricht erstmals deutliche Betrugsvorwürfe aus.

Schachweltmeister Magnus Carlsen hat sich ausführlich zu seinem Rückzug im Duell mit Hans Niemann geäussert und dem Amerikaner Betrug vorgeworfen. Im Wesentlichen bestätigt Carlsen die Berichte der letzten Wochen, dass Niemann in dem Spiel gegen ihn geschummelt haben soll. Genaueres dürfe er aber aktuell nicht sagen, auch wenn er gerne weiter darauf eingehen würde, schrieb der 31 Jahre alte Norweger am Montag auf Twitter. «Ich hoffe, dass die Wahrheit ans Licht kommt, wie auch immer sie aussehen möge.»

Zur Story