DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ManCity-Trainer Pep Guardiola am Tag vor dem Halbfinal-Hinspiel.
ManCity-Trainer Pep Guardiola am Tag vor dem Halbfinal-Hinspiel.Bild: keystone

Welchen Geistesblitz hat Pep Guardiola vor dem Duell mit Real Madrid?

Manchester City trifft am Dienstag (21 Uhr) im Hinspiel der Champions-League-Halbfinals auf Real Madrid. Es ist das zweite Mal, dass sich die beiden Schwergewichte in dieser Phase begegnen.
26.04.2022, 11:24

Das erste von zwei englisch-spanischen Duellen in den Halbfinals der Champions League ist das Aufeinandertreffen zweier Schwergewichte. Hier Manchester City, dessen Mehrheitseigentümer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Scheich Mansour, längst darauf hofft, sich endlich die europäische Krone aufsetzen zu können. Da Rekordsieger Real Madrid, der zum zweiten Mal in Folge in den Halbfinals steht und erstmals seit dem letzten Titelgewinn 2018 ins Finale in Paris will.

Es ist das zweite Mal, dass sich die beiden Mannschaften in der Runde der letzten Vier in der Königsklasse gegenüberstehen. 2016 setzten sich die Madrilenen mit dem minimalistischen Gesamtskore von 1:0 durch.

Eine Weile her: 2018 gewann Real Madrid letztmals die Champions League, im «Karius-Final» gegen Liverpool.
Eine Weile her: 2018 gewann Real Madrid letztmals die Champions League, im «Karius-Final» gegen Liverpool.Bild: EPA/EFE

Auch diesmal dürfte es unter der Ägide zweier gewiefter Taktiker an der Seitenlinie, Pep Guardiola und Carlo Ancelotti, eher kein Torspektakel geben. Auf dem Weg in die Halbfinals hatten beide Teams zu kämpfen: Während die Engländer gegen Reals Stadtrivale Atlético ein 1:0 über die Zeit retteten, setzte sich Ancelottis Team gegen Titelverteidiger Chelsea in der Verlängerung durch.

Gabriel Jesus hinten rechts?

In England wird befürchtet, dass es Guardiola mal wieder übertreibt mit seinem Studium des Gegners und der eigenen Mannschaft. Das führte in der Vergangenheit zu taktischen Experimenten, die sich hinterher als Rohrkrepierer erwiesen. «Ich liebe es, dumme Taktiken zu erfinden», sagte der Spanier spöttisch, als er darauf angesprochen wurde.

Dem Fussball-Philosophen Pep Guardiola wird beinahe alles zugetraut. So war zu lesen, dass er sich überlege, Gabriel Jesus als Rechtsverteidiger aufzustellen. Der Brasilianer ist Stürmer – und schoss am Samstag in der Meisterschaft vier Tore. «Er wird nicht Rechtsverteidiger spielen», sagte Guardiola dazu und auf Nachfrage: «Vielleicht ein paar Minuten, aber: nein.»

«Gabriel, du weisst, Jesus ist überall. Also schnell in die Abwehr mit dir!»
«Gabriel, du weisst, Jesus ist überall. Also schnell in die Abwehr mit dir!»Bild: keystone

Im Griff haben muss Manchester City, ganz egal, wer verteidigt, vor allem einen: Karim Benzema. Mit 34 Jahren ist der Franzose vielleicht so gut wie nie, dabei trifft er seit einem Jahrzehnt in beeindruckender Kadenz. Bloss wurde das bei Real Madrid während langer Zeit noch von Cristiano Ronaldo übertroffen. Dieser ist längst weg, Benzema ist immer noch da. Und Trainer Ancelotti lobte seinen Goalgetter: «Er wird von Tag zu Tag besser, wie ein guter Wein. (…) Ich bin sehr glücklich, von Benzema abhängig zu sein.» (ram/sda)

Wer gewinnt die Champions League 2021/22?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 10 Fussballer verdienten 2021 am meisten

1 / 13
Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Flugzeugabsturz für Youtube-Klicks? Ex-Olympionike unter Verdacht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Schweden schlägt Finnland nach Penaltys +++ Frankreich feiert wichtigen Sieg gegen Italien

Italien erleidet im Kampf um den Abstieg eine bittere Niederlage. Die Mannschaft von Greg Ireland führt bis in die 59. Minute mit 1:0, kassiert dann aber doch noch den Ausgleich und verliert nach Verlängerung. Den Siegtreffer für Frankreich erzielt Hugo Gallet.

Zur Story