Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Capital One Cup, Final

Liverpool – Manchester City 2:4 n.P. (0:1)

Football Soccer - Liverpool v Manchester City - Capital One Cup Final - Wembley Stadium - 28/2/16
Manchester City's Wilfredo Caballero saves from Liverpool's Philippe Coutinho
Action Images via Reuters / Paul Childs
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Gleich drei Liverpool-Schützen scheitern an City-Schlussmann Willy Caballero.
Bild: Paul Childs/REUTERS

In extremis nach Penaltyschiessen: Manchester City schnappt sich den Capital One Cup



Das musst du gesehen haben

In einer durchaus unterhaltsamen ersten Halbzeit hat Sergio Agüero die grösste Chance, scheitert allerdings an Simon Mignolet.

In der 49. Minute sieht der Liverpool-Schlussmann dann nicht mehr so gut aus. Nach einem Zuspiel von Agüero schliesst Fernandinho aus äusserst spitzem Winkel ab und erwischt Mignolet am Standbein vorbei.

Nach einer Stunde könnte Raheem Sterling gegen seine ehemaligen Kollegen auf 2:0 erhöhen, scheitert allerdings kläglich.

«Wer sie vorne nicht macht, ...» bewahrheitet sich einmal mehr: In der 83. Minute kann Philippe Coutinho einen von James Milner provozierten Pfostenabpraller zum Ausgleich verwerten.

In der anschliessenden Overtime hat wieder Agüero kurz vor der Pause eine Riesen-Chance auf dem Schlappen, scheitert allerdings erneut am starken Mignolet

Im zweiten Umgang der Nachspielzeit gehört den Reds die grösste Möglichkeit: Divock Origi gewinnt im Fünfmeterraum das Kopfballduell, doch Willy Caballero ist auf dem Posten.

Am Ende muss das Elfmeterschiessen entscheiden. City-Captain Yaya Toure markiert den entscheidenden Elfmeter, nachdem auf Seiten der Reds Lucas, Coutinho und Adam Lallana scheitern. (twu)

Das gesamte Penaltyschiessen:

abspielen

streamable

Das Telegramm

Liverpool - Manchester City 1:1 (1:1, 0:0) n.V.
Manchester City 3:1-Sieger im Penaltyschiessen.
Wembley London. - 86'206 Zuschauer.
Tore: 49. Fernandinho 0:1. 83. Coutinho 1:1.
Penaltyschiessen: Can 1:0, Fernandinho (Pfosten); Lucas Leiva (Caballero wehrt ab), Navas 1:1; Coutinho (Caballero wehrt ab), Agüero 1:2; Lallana (Caballero wehrt ab), Yaya Touré 1:3.

Die 20 reichsten Fussballklubs 2014/15

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel