Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Martin Ödegaard Debüt Real Madrid Castilla

Ödegaard in Aktion: Er riss das Spiel schon in seiner ersten Partie an sich. Bild: Real Madrid

16-jähriges Supertalent

Ödegaard beim Debüt in Madrid mit zwei Assists – und Real meldet ihn für die Champions League

Martin Ödegaard hat heute erstmals im Dress von Real Madrid gespielt. Bei einem Testspiel mit der Nachwuchs-Mannschaft führte sich das norwegische Ausnahmetalent bestens ein. Und: Ödegaard könnte der jüngste Spieler in der Geschichte der Champions League werden, denn Real hat ihn angemeldet.



Es war bloss ein Testspiel gegen Beijing Guoan. Aber möglicherweise wird der 4. Februar 2015 dennoch zu einem wichtigen Datum in der Klubgeschichte von Real Madrid. Denn an diesem Tag, so werden es dereinst vielleicht Grossväter ihren Enkeln erzählen, lief Martin Ödegaard erstmals im Dress der Königlichen auf.

Trainer Zinedine Zidane hatte Ödegaard für die Startelf nominiert. Der 16-jährige Norweger trug nicht nur das Trikot mit der Nummer 10, ihm war auch die Rolle des Spielmachers zugedacht. Der Teenager habe zwar etwas nervös gewirkt, heisst es, doch die Coaches seien mit seiner Leistung zufrieden gewesen. In den 63 Minuten, die er bis zu seiner Auswechslung auf dem Platz stand, leitete Ödegaard beim 3:3-Unentschieden zwei Treffer ein.

abspielen

Die Höhepunkte des Testspiels. Video: Youtube/Football Modern HD

Jüngster Champions-League-Spieler aller Zeiten?

Allgemein wird erwartet, dass Ödegaard am Sonntag sein Pflichtspieldebüt in der dritten spanischen Liga geben wird, wenn Real Madrid Castilla (die B-Mannschaft) gegen den Nachwuchs von Athletic Bilbao spielt. Die Königlichen denken aber bereits weiter. Sie haben Ödegaard als einen von 25 möglichen Spielern für die zweite Saisonhälfte der Champions League nominiert.

Das Ausnahmetalent besitzt somit die Gelegenheit, der jüngste Spieler in der Geschichte dieses Wettbewerbs zu werden. Bislang hält Celestine Babayaro den Rekord, er war bei seinem Debüt in der Champions League 16 Jahre und 87 Tage jung. Gelangt Ödegaard in den nächsten fünf Wochen zu einem Einsatz, wird diese Bestmarke mit ihm verknüpft. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel