Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Ana-Maria Crnogorcevic during the UEFA Women's EURO 2017 qualifying soccer match between Switzerland and Italy at the Tissot Arena in Biel, Switzerland, Saturday, April 9, 2016. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Ana Maria Crnogorcevic läuft neu für den FC Barcelona auf. Bild: KEYSTONE

Rate mal, wie viele Schweizer Fussballerinnen zu den 100 besten der Welt gehören

Der englische «Guardian» hat eine Liste mit den aktuell 100 besten Fussballerinnen der Welt veröffentlicht. Die Australierin Sam Kerr hat sich nach Platz 2 im Vorjahr noch einmal steigern können und thront neu ganz oben. Und die Schweizerinnen?



Die Australierin Sam Kerr ist die beste Fussballerin der Gegenwart, wenn es nach dem «Guardian» geht. Sie führt die Top-100-Liste vor der Engländerin Lucy Bronze und Megan Rapinoe aus den USA, der FIFA-Spielerin des Jahres, an. Auf Platz 4 abgerutscht ist die Vorjahresbeste Ada Hegerberg – wohl auch deshalb, weil die Norwegerin nach Querelen mit dem Verband auf eine WM-Teilnahme verzichtet hatte und deshalb am Turnier keine Werbung in eigener Sache machen konnte.

epa08040169 (FILE) - Megan Rapinoe of the USA celebrates after scoring a goal during the FIFA Women's World Cup 2019 final match between the USA and the Netherlands in Lyon, France, 07 July 2019 (re-issued 02 December 2019). Rapinoe was awarded with the Women's Ballon d'Or trophy during the Ballon d'Or ceremony at Theatre du Chatelet in Paris, France, 02 December 2019.  EPA/IAN LANGSDON

Überraschend nicht auf Rang 1: Weltfussballerin Megan Rapinoe, welche die USA als Turnier-MVP und -Torschützenkönigin zur WM-Titelverteidigung führte. Bild: EPA

Auch die Schweiz fehlte an der WM in Frankreich. Und das hat Folgen. Keine einzige Schweizerin taucht in der Liste der 100 besten Spielerinnen der Welt auf. Dabei gewann beispielsweise Noëlle Maritz 2019 mit dem VfL Wolfsburg das Double und Viola Calligaris spielte mit Valencia vor über 60'000 Fans gegen ihren alten Klub Atlético Madrid. Vor ihrem Wechsel holte sie mit «Las Colchoneras» zum zweiten Mal in Folge die spanische Meisterschaft.

Die 10 Besten der Welt 2019

In der EM-Quali auf Kurs

Auch Mittelfeldspielerin Lia Wälti fehlt in der Liste. Dabei wurde sie mit Arsenal englische Meisterin und ins Premier-League-Team des Jahres gewählt. In der Liga, in welcher auch Ramona Bachmann (Chelsea) und Alisha Lehmann (West Ham) nicht nur wegen ihrer Liebesbeziehung für Aufsehen sorgen. Und erst dieser Tage unterschrieb Nati-Rekordtorschützin Ana Maria Crnogorcevic beim Champions-League-Finalisten FC Barcelona.

Lia Wälti gehört zu den dominierenden Figuren in der englischen Premier League.

Aber egal. Viel wichtiger für die Schweizerinnen ist ohnehin, dass sie in der Qualifikation für die EM 2021 auf Kurs sind. Das Nationalteam hat die ersten vier Spiele alle zu Null gewonnen. Aber nur die Gruppensieger sind ganz sicher weiter und auch Belgien hat die ersten Partien für sich entschieden. Die Direktduelle, im April auswärts und zum Abschluss der Kampagne im September zuhause, entscheiden deshalb über Platz 1.

Wenn sich die Schweiz nach der EM 2017 wieder für ein Turnier qualifiziert, dann können sich auch die Spielerinnen auf der grösstmöglichen Bühne präsentieren. Und sie können mit guten Leistungen dafür sorgen, dass sie bei künftigen Top-100-Listen bessere Chancen haben, berücksichtigt zu werden.

Die Beste

Die 26-jährige Sam Kerr spielt für die Chicago Red Stars. In der US-Profiliga war sie mit Abstand die beste Torschützin. «Die erhabene Natur ihrer Bewegung, ihres Tempos und ihres Intellekts liess so viele ihrer Tore so einfach aussehen», schwärmt die Jury. Ende Monat wechselt die Australierin nach England zu Chelsea.

epa07982679 Sam Kerr of Australia applauds the crowd after the Women's International friendly soccer match between Australia and Chile at Bankwest Stadium in Sydney, Australia, 09 November 2019. According to media reports, the Australian Women's soccer team, also known as the Matildas, will now earn equal pay as the Socceroosm their male counterparts, and will share an equal portion of all revenue generated from commercial enterprises.  EPA/DAVID GRAY EDITORIAL USE ONLY AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Sam Kerr schaffte den Sprung von Platz 2 im Vorjahr ganz nach oben. Bild: EPA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die zehn reichsten Schweizer 2019

Achtung! Redende Grittibänz!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Stadt explodiert – so feiern die Ultras von Hajduk Split ihr 70-Jahr-Jubiläum

Die Torcida Split gilt als die älteste Ultra-Gruppierung Europas. Gestern feierte sie ihren 70. Geburtstag. Das musste natürlich gefeiert werden! Zum freudigen Anlass hatte die Torcida die Einwohner von Split aufgerufen, um Mitternacht die eigenen Kinder zu wecken und auf die Strassen und Balkone zu gehen. Was folgte, war ein riesiges Pyro-Spektakel.

Nicht nur die Innenstadt, ganz Split erstrahlte in Rot. Überall leuchteten Fackeln und explodierte Feuerwerk, rund drei Minuten dauerte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel