Sport
Fussball

Tod von Andi Brehme: Ex-Teamkollege Bergomi weint um den Deutschen

ANDREAS BREHME (Inter Mailand) CAMPIONATO SERIE A 1990-91 PUBLICATIONxNOTxINxITA

Andreas Brehme Inter Milan Campionato Series A 1990 91 PUBLICATIONxNOTxINxITA
Auch bei Inter Mailand hat Andi Brehme seine Spuren hinterlassen.Bild: imago/Buzzi

«Werden dich so sehr vermissen» – früherer Teamkollege weint im TV um Andi Brehme

Der plötzliche Tod von Andreas Brehme löst auch in Italien grosse Bestürzung aus. Als Ex-Mitspieler Giuseppe Bergomi im TV über Brehme spricht, kann er seine Tränen nicht mehr zurückhalten.
20.02.2024, 17:3920.02.2024, 17:40
Nils Kögler / t-online
Mehr «Sport»
Ein Artikel von
t-online

Auch im italienischen Fussball hat der überraschende Tod von Weltmeister Andreas Brehme grosse Trauer ausgelöst. Vier Jahre lang, von 1988 bis 1992, lief Brehme im Trikot von Inter Mailand auf. Dort hinterliess er grosse Spuren, sammelte Titel, war Liebling der Tifosi und wurde als bis heute einziger deutscher Spieler 1989 zum Fussballer des Jahres in Italien gewählt.

Brehme spielte damals an der Seite von Kapitän und Inter-Legende Giuseppe Bergomi. Zusammen gewannen sie 1989 den Scudetto und 1991 den UEFA Cup.

Auch über ihre gemeinsame Zeit bei den «Nerazzurri» hinaus blieben die beiden in engem Kontakt. Bis zuletzt. Deswegen geht der Inter-Legende der plötzliche Tod seines Freundes und früheren Mannschaftskameraden besonders nahe.

Bergomi: «Vor allem ein aussergewöhnlicher Mensch»

In einem Video-Interview mit dem TV-Sender Sky Sport Italia spricht Bergomi emotional über Brehme: «Ich hatte eine besondere Beziehung zu ihm, wir haben mindestens zweimal im Monat miteinander gesprochen», sagte der ehemalige Verteidiger.

Der 60-Jährige weiter: «Ich habe mit Zenga (Ex-Inter Torwart Walter Zenga, d. Red.) gesprochen, der vor zehn Tagen von ihm gehört hat. Das letzte Mal habe ich vor 20 Tagen von ihm gehört. Er sagte mir, dass er zu den Spielen gegen Salernitana (vergangenen Freitag) und Atletico (an diesem Dienstag, d. Red.) kommen würde.»

Bergomi schwärmte nicht nur vom Spieler Brehme, sondern auch vom Menschen: «Er war ein echter Kamerad, ein Freund, wir haben oft miteinander gesprochen. Ein einzigartiger Spieler, aber vor allem war er ein aussergewöhnlicher Mensch.»

Bei seinen Worten zum Abschluss des Interviews kann Bergomi seine Emotionen nicht mehr zurückhalten, bricht in Tränen aus: «Wir werden dich so sehr vermissen, Andy.»

Brehme starb nach Auskunft seiner Freundin Susanne Schaefer in der Nacht zu Dienstag im Alter von nur 63 Jahren an einem Herzstillstand.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Fussball-Weltmeister
1 / 24
Alle Fussball-Weltmeister
2022 in Katar: ARGENTINIEN – Frankreich 4:2 n. P.
quelle: keystone / manu fernandez
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Pelé ist tot – der «beste Fussballer aller Zeiten» erliegt dem Krebs
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Eisballett in Moskau – Ronaldo tanzt selbst auf Schlamm und Eis
14. April 1998: Das Rückspiel des UEFA-Cup-Halbfinals steht auf der Kippe. In Moskau hat es so ergiebig geschneit, dass kaum an ein Spiel zwischen Spartak und Inter Mailand zu denken ist. Doch es findet statt – und der Brasilianer Ronaldo beweist, dass er sogar auf dem unbrasilianischsten aller Plätze brillieren kann.

Ein Tennis-Champion wie Roger Federer beherrschte das Spiel auf jeder Unterlage. Dass wir das auch über Fussballer feststellen können, ist eine ungewöhnliche Erkenntnis. Denn in aller Regel ist deren Unterlage stets Rasen, häufig so akkurat gestutzt wie Federers «Teppich» in Wimbledon.

Zur Story