Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Djibril Sow beim Training fuer das kommende EURO-Qualifikations Spiel am Freitag gegen Georgien, aufgenommen am Dienstag, 12. November 2019 im Letzigrund in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Sow beim Training des Schweizer Nationalteams. Noch ist er nicht Stammspieler. Bild: KEYSTONE

Der steile Aufstieg von Djibril Sow erinnert an jenen von Gökhan Inler

Djibril Sow ist 22 Jahre jung – und hat schon mehr erlebt als andere Fussballer während der ganzen Karriere. Nun drängt er ins Nationalteam. Die Geschichte eines aussergewöhnlichen Wegs.

Etienne Wuillemin / CH Media



Die Laune ist prächtig, als das Training endet. Manuel Akanji schleicht sich neben die TV-­Kameras, spielt Journalist und fragt Djibril Sow: «Was braucht es, damit wir am Freitag Georgien schlagen?» Sow setzt eine ernste Miene auf, antwortet: «Am besten ­einfach den Akanji draussen ­lassen.» Gelächter.

22 Jahre jung ist er. Und doch hat er innert kürzester Zeit schon mehr erlebt als manch einer während der ganzen Karriere als Fussballer. FC Zürich, Mönchengladbach, YB – und nun Eintracht Frankfurt. Das ist die Kurzversion. Doch es lohnt sich, einen Blick auf die erstaunliche Geschichte zu werfen.

2015: Der erste Wechsel in die Bundesliga

Als 18-Jähriger wechselt Sow 2015 vom FC Zürich zu Borussia Mönchengladbach. Genau wie Nico Elvedi ist ihm der Weg zu den Profis beim FCZ versperrt. Der Durchbruch in der Bundesliga gelingt zwar nicht. Er kommt auf drei Einsätze für die Fohlen, spielt meist in der Regionalliga. Doch schon damals prophezeit ihm Manager Max Eberl im Gespräch mit dieser Zeitung einen tollen Weg.

Sow selbst sagt heute: «Ich würde auch im Rückblick genau denselben Weg wählen. Die zwei Jahre in Mönchengladbach haben mir geholfen, um zu verstehen, was es braucht, um ein guter Bundesliga-Spieler zu sein. Dazu habe ich die deutsche Mentalität aus nächster Nähe kennengelernt.»

Borussia Moenchengladbach's Djibril Sow poses for a portrait for the Bundesliga and Champions League season 2015/16 in Moenchengladbach, Germany, Friday, July 10, 2015. (AP Photo/Martin Meissner)

Jungspund Sow im Sommer 2015. Bild: AP

2017: Die Rückkehr zu YB, Sow dirigiert und trifft

2017 kehrt Sow in die Schweiz zurück. Und wird bei YB ein Schlüsselspieler auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 1986. Den Stempel des «Gescheiterten» aus der Bundesliga ist er schnell los. Er lenkt das YB-Mittelfeld, ist wie geschaffen für den umschaltschnellen, aber stabilen Fussball von Adi Hütter. Im Sommer folgen bereits wieder Angebote aus Deutschland und Italien. Doch Sow einigt sich mit YB-Sportchef Christoph Spycher schon früh darauf, ein weiteres Jahr zu bleiben. «Eine Karriere muss perfekt geplant sein. Man hat keine zweite», sagt er einmal.

abspielen

Prachtstor: Sow gegen GC. Video: YouTube/Swisslos

In seinem zweiten YB-Jahr lernt Sow die Champions-League-Bühne kennen. Es endet erneut mit dem Meistertitel. YB-Legende Marco Wölfli adelt ihn in der YB-Meisterbeilage der «Berner Zeitung» mit den Worten: «Seine Sprüche sind selten, aber treffend. Ich denke, er wird manchmal ein wenig unterschätzt, aber das muss kein Nachteil sein. Djibi wird eine Riesenkarriere machen. Irgendwann werden wir voller Stolz sagen dürfen: Der hat mal bei YB gespielt!»

2019: Wieder Bundesliga, Eintracht Frankfurt

Nun fühlt sich Sow bereit für den nochmaligen Schritt in die Bundesliga. Trainer bei Frankfurt ist erneut Adi Hütter. «Gewiss ist es kein Nachteil, dass wir schon zusammengearbeitet haben. Und doch war es ein neues Kennenlernen. In einem Jahr passiert viel», sagt Sow. Aber noch bevor das Abenteuer beginnt, wird er gebremst. Bis Ende August fehlt er wegen eines Sehnenanrisses im Oberschenkel. Umso bemerkenswerter ist, wie mühelos er sich in den vergangenen Wochen im Team festbeisst. Mit dem Highlight des 5:1-Sieges gegen Bayern München vor 11 Tagen, wo ihm auch das erste Tor für Frankfurt gelingt. Trotzdem sagt Sow: «Ich bin noch nicht dort, wo ich sein will. Ich werde mich weiter verbessern, vor ­allem was Auftritt und Präsenz angeht.»

epa07966918 Frankfurt's Djibril Sow celebrate after scoring the 2-0 lead during the German Bundesliga soccer match between Eintracht Frankfurt and FC Bayern Munich in Frankfurt, Germany, 02 November 2019.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Sow bejubelt den ersten Pflichtspieltreffer als Frankfurter. Bild: EPA

Wer dem erst 22-Jährigen zuschaut, fühlt sich manchmal an den langjährigen Schweizer Captain Gökhan Inler erinnert. Seine Bewegungen, die vielen Ballberührungen, die klugen, kurzen Zuspiele, dazu der aufrechte Blick. Noch ist Sow nicht Stammspieler des Nationalteams. Doch es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis sich das ändert.

Ein Mittelfeld mit Granit Xhaka, Denis Zakaria und Sow – es könnte auf Jahre hinaus das Gerüst des Nationalteams sein.

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

Die einen lieben das Gemüse, die anderen hassen es

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Deutscher Ex-Geheimdienstchef: «Rechtsextremismus kann man mit Verboten nicht verhindern»

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

52
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

247
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Deutscher Ex-Geheimdienstchef: «Rechtsextremismus kann man mit Verboten nicht verhindern»

84
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

183
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

52
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

247
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Deutscher Ex-Geheimdienstchef: «Rechtsextremismus kann man mit Verboten nicht verhindern»

84
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

183
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hipster mit Leggins 14.11.2019 10:12
    Highlight Highlight Ein weiteres Beispiel für die professionelle Jugendförderung beim FCZ. Die Guten ins Kröpfechen (sprich rausschmeissen), die Schlechten ins Töpfchen (sprich A-Team). Ein Riesenaufwand mit Academy auf Schulstufe, jeder im Kanton wird abgeworben. Und nachher: NICHTS
    • themachine 14.11.2019 11:04
      Highlight Highlight Sohm, Omeragic, Domgjoni, Rüegg. Alle schlecht?
    • dave1771 14.11.2019 11:59
      Highlight Highlight @themachine: nie gehört
    • Devante 14.11.2019 13:51
      Highlight Highlight Elvedi hat mit 18jahren in einer saison fast 20 spiele gespielt in der 1. Mannschaft des fcz!? Ziemlicher Quatsch der hier behauptet wird
  • Steffan Griechting 14.11.2019 07:57
    Highlight Highlight Geile Siech! En richtige GC Buäb! Viel Erfolg i de Bundesliga!
    • Zar Otti 14.11.2019 11:08
      Highlight Highlight GC Buäb? 🙄 Frei nach Ludo Magnin: "Halt die Fresse Du!"
    • Steffan Griechting 14.11.2019 16:13
      Highlight Highlight @Zar Otti: Was passt dir nicht?
  • Chesus80 14.11.2019 07:06
    Highlight Highlight Genau wie Elvedi war ihm der Weg zu den Profis versperrt? Geht nochmals über die Bücher Watson...
    Sow hätte nur 3 Monate Geduld haben müssen und er hätte bei den Profis gespielt. Es war nur Urs Meyer der sein Talent nicht sehen wollte. Favre wollte ihn unbedingt in der U23 von Gladbach. Nochmals danke AC, dass Sie in dieser Zeit auf einen Sportchef verzichtet haben😐 so läufts dann halt...
  • Clank 14.11.2019 00:57
    Highlight Highlight Das ist aber genau das Problem mit der CH-Nati. Seit Jahren besteht das Mittelfeld nur aus "Inlers" und/oder "Behramis". Oder jetzt anders formuliert, wie haben nur zentrale Mittelfeldspier und defensive Mittelfeldspieler, aber richtige gute offensive Mittelfeldspieler, sprich 10er, fehlen.
    Ob jetzt damals Dzemaili oder heute Xhaka und Freuler, irgendwie vermisst man trotzdem die Torgefahr, die Kreativität und Spielwitz für offensiv Aktionen und das Gespür für vertikale Pässe. Und irgendwie geht diese Entwicklung nahtlos weiter bei der Jugend. Immer mehr "Streberfussball"
    • Glenn Quagmire 14.11.2019 07:14
      Highlight Highlight Liegt an der Ausbildung. Kreative Spieler werden im Sinne des Teams nicht gefördert.
      Quelle: U Trainer einer Regionalauswahl
  • Heini Hemmi 13.11.2019 23:02
    Highlight Highlight Da sieht man ganz klar die Handschrift des FCZ!
  • dave1771 13.11.2019 21:22
    Highlight Highlight Bitte vergleicht Sow nicht mit Inler...
  • Bill Dung 13.11.2019 21:01
    Highlight Highlight Der weg von Elvedi zu den Profis beim FCZ ist versperrt? Euer Ernst? Er hat mit 18 Jahren 18 Spiele in einer Saison in der Nati A für den FCZ gemacht. Es hat einfach das Ausland gelockt, aber Spielpraxis hat er bekommen. Sow wollte einfach zu früh zu viel, deshalb musste er auch nochmals in die Schweiz um einen neuen Anlauf zu nehmen.
  • Pat the Rat aka Grapefruitsaft 13.11.2019 20:39
    Highlight Highlight Ich bin stolz darauf, dass "mein" YB dazu beitragen konnte, den "gescheiterten" Djibril zu dem guten Sow von Heute zu entwickeln.

    Ich glaube auch, dass sein Weg noch nicht zu Ende ist und wir noch viel Freude an Ihm als Nationalspieler haben werden!

    Go for it Djibril, I believe in you!
  • darkshadow 13.11.2019 20:16
    Highlight Highlight Viel Erfolg wünsche ich Ihm!

Aufstand der Aussenseiter? Atalanta und Leipzig wollen in der Königsklasse überraschen

Atalanta Bergamo und RB Leipzig gehen als Aussenseiter mit guten Chancen in die Achtelfinal-Duelle vom Mittwoch. Die Italiener messen sich mit Valencia, Leipzig gastiert bei Tottenham.

Atalanta Bergamo ist drauf und dran, die bemerkenswert starke vergangene Saison noch zu toppen. Als Dritte der Serie A schafften die Lombarden den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase der Champions League und liessen dabei Inter Mailand, die AS Roma oder Milan hinter sich.

Sie lieferten auf dem Weg zur besten Meisterschafts-Klassierung der Vereinsgeschichte einen Steigerungslauf, nachdem sie mit nur einem Sieg aus den ersten acht Runden gestartet waren.

Ganz ähnlich verlief die Gruppenphase …

Artikel lesen
Link zum Artikel