Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kaum ist der Alte weg, kommt schon der Neue: Hecking übernimmt Gladbach



Heute morgen wurde André Schubert entlassen, jetzt steht der neue Übungsleiter von Borussia Mönchengladbach bereits fest: Dieter Hecking übernimmt bei den Fohlen bis 2019, wie die «Bild» berichtet.

VFL Wolfsburg coach Dieter Hecking celebrates winning the German Cup (DFB Pokal) soccer tournament, upon his team's arrival in Wolfsburg, Germany May 31,2015. VfL Wolfsburg scored three times in 16 minutes to come back from a goal down to beat Borussia Dortmund 3-1 on Saturday and land their first German Cup final win, a fitting coronation after a hugely successful season.    REUTERS/Hannibal Hanschke

Dieter Hecking will die Fohlen auf die Erfolgsspur zurückführen. Bild: HANNIBAL HANSCHKE/REUTERS

Hecking war bis im Oktober als Trainer von Wolfsburg tätig, eher er nach schwachem Saisonstart entlassen wurde. Als Feuerwehrmann hat der 52-Jährige Erfahrung. Schon Wolfsburg führte er 2013 aus der Abstiegszone.

Gladbach hat den neuen Trainer noch nicht offiziell bestätigt. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel