Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dortmund's Marco Reus, left, and Frankfurt's Erik Durm, right, challenge for the ball during the Bundesliga soccer match between Eintracht Frankfurt and Borussia Dortmund in the Commerzbank Arena in Frankfurt, Germany, Sunday, Sept.22, 2019. (AP Photo/Michael Probst)

Captain Marco Reus kann gewisse Journalisten-Fragen nicht mehr hören. Bild: AP

Reus tobt: «Das geht mir so auf die Eier, kommt nicht mit eurem Mentalitätsscheiss»



Nach dem 2:2 bei Frankfurt und den nächsten verlorenen Punkten herrscht beim BVB Enttäuschung. Captain Reus schimpft, Sportdirektor Zorc ist bedient und Lucien Favre analysiert.

>>> Der Liveticker zum Nachlesen

Die Partie in Frankfurt war eben erst abgepfiffen, als eine TV-Kamera auf die Dortmunder Bank schwenkte – und so die Stimmungslage bei Gelbschwarz für sämtliche Zuschauer offenlegte. Die Bilder zeigten Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc im gegenseitigen Versuch, sich zu erklären, was beim 2:2 bei der Eintracht falsch gelaufen war. Was sie sagten, war nicht zu hören, was sie fühlten, für jedermann zu sehen.

abspielen

Das 2:2 für Frankfurt. Video: streamja

Zorc war bedient. Und er verlieh seiner Enttäuschung auch später vor den Medien klar Ausdruck. Nach gut einer Minute hatte der Sportdirektor sein Statement beendet. Sein Fazit nach dem 2:2 bei Eintracht Frankfurt bedurfte auch keiner grösseren Redezeit, die Botschaft klar: «So spielt keine Spitzenmannschaft, das muss ich ganz klar sagen.»

«Eine schlechte Ballannahme hier, ein ungenauer Pass da.»

Lucien Favre analysiert.

Während die Rivalen RB Leipzig und Bayern München am Wochenende wieder souverän siegten, vergab der BVB zweimal eine Führung – und vermisst schmerzlich die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um den angestrebten Meistertitel.

Ähnlich in der Botschaft, aber in andere weniger markige Worte, verpackte Favre seine Kritik: «Gegen eine Mannschaft die so gut und hart presst wie Frankfurt, musst du das Tempo erhöhen und mehr Ballbesitz haben, um das Spiel kontrollieren zu können», sagte der 61-jährige aus Saint-Barthélemy. Dies habe sein Team manchmal nicht richtig gemacht. «Wir haben nicht schlecht gespielt, aber nicht optimal, um einen Sieg zu erreichen.» Favre machte das Unentschieden an Feinheiten aus, «eine schlechte Ballannahme hier, ein ungenauer Pass da».

22.09.2019, Hessen, Frankfurt/Main: Fußball: Bundesliga, Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund, 5. Spieltag, in der Commerzbank-Arena. Dortmunds Trainer Lucien Favre steht im Stadion. Foto: Uwe Anspach/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. (KEYSTONE/DPA/Uwe Anspach)

Lucien Favre musste mitansehen, wie sein BVB zwei Mal einen Vorsprung verspielte. Bild: dpa

Zorc dagegen sah die Ursache für das Remis, das gefühlt für den BVB viel mehr noch ist, im fehlenden Killerinstinkt seines Teams: «Für mich haben wir die Punkte in der ersten Halbzeit verloren, zwischen der elften Minute und dem Halbzeitpfiff. Nach dem 1:0 war die Eintracht am Boden, da haben wir überhaupt nicht fokussiert auf das nächste Tor gespielt. Das haben wir leichtfertig vertan.» Die Tore von Axel Witsel (11.) und Flügel Jadon Sancho (66.) gerieten zu Randnotizen, nachdem André Silva (44.) und ein Eigentor von Thomas Delaney (88.) für den zweimaligen Ausgleich sorgten.

«Aber kommt mir jetzt nicht mit eurem Mentalitätsscheiss. Jede Woche immer dieselbe Kacke.»

Marco Reus

Fehlende Effizienz aber kein Mentalitätsproblem

Eine richtungsweisende Woche mit drei grossen Spielen endet für den BVB so mit Ernüchterung. Auf das starke 4:0 gegen Bayer Leverkusen folgten mit dem 0:0 gegen den grossen FC Barcelona sowie dem 2:2 bei Europa-League-Halbfinalist Frankfurt zwei Resultate, bei denen deutlich mehr drin war. «Wir müssen das 2:1 über die Zeit bringen, das haben wir nicht geschafft. Wir ziehen es nicht bis zum Ende durch», sagte Marco Reus gegenüber Sky.

abspielen

Video: streamable

Den Versuch des Sky-Reporters, beim BVB nach dem 2:2 wieder einmal ein Mentalitätsproblem festzustellen, unterband Captain Reus im Ansatz: « Woah, das geht mir so auf die Eier mit euch. Mit eurer Mentalitätsscheisse. Ganz ehrlich. Ist das ihr Ernst jetzt? Das war jetzt ein Mentalitätsproblem? Ist das euer Ernst? Komm schon, wir haben uns dumm angestellt beim 2:2, auf jeden Fall. Aber kommt mir jetzt nicht mit eurem Mentalitätsscheiss. Jede Woche immer dieselbe Kacke», so der 30-Jährige der weiter erklärte: «Wir ziehen es nicht bis zum Ende durch, aber das hat nichts mit Mentalität zu tun, das hat mit richtigem Defensivverhalten zu tun, dass man weiss, wenn man 2:1 führt, dass Frankfurt immer wieder zurückkommen kann. Da müssen wir die letzten fünf Minuten einfach besser dagegenhalten.»

Favre, Zorc und Reus: Zufrieden war nach dem 2:2 keiner von ihnen. In der Analyse des Resultats kamen die drei allerdings zum gleichen Schluss. Während die Offensive um Reus und die Defensive um den nach einer Rückenblessur ausgewechselten Mats Hummels tauglich für die grosse Attacke auf den FC Bayern scheinen, lässt es der BVB regelmässig an Abgezocktheit vermissen. «Wir sind enttäuscht», sagte deshalb Trainer Lucien Favre. In der Tabelle ist Leipzig nun drei Punkte vor Dortmund, auch die Bayern sind mit ihrem 4:0 gegen Köln wieder am BVB vorbeigezogen. (sda/dpa)

So schön feiert Borussia Dortmund den ersten Titel seit fünf Jahren

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

76
Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

4
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

23
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

37
Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

7
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

45
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

22
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

11
Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

28
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

92
Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

22
Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

41
Link zum Artikel

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

36
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

76
Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

4
Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

53
Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

23
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

19
Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

11
Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

37
Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

7
Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

54
Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

45
Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

16
Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

22
Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

6
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

11
Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

28
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

92
Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

22
Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

41
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fandustic 23.09.2019 12:17
    Highlight Highlight Klar, nach der Niederlage gegen Union und der wirklich schwachen Leistung in jenem Spiel darf man schon mal die Mentalität in Frage stellen...nur ist nicht bei jedem Punktverlust die (fehlende) Mentalität „schuld“. Manchmal erhält man ein dummes Tor, ohne dass man da viel dagegen machen kann. Solche Dinge passieren im Fussball, wird auch noch den Bayern und Leipzig so ergehen...und dazu: Bayern ist 1. Punkt vor Dortmund und Leipzig deren 3. Es sind 5 Runden gespielt und die Medien drehen bereits wieder durch...immer schön sachte;)
  • Bash Burelli 23.09.2019 11:45
    Highlight Highlight Wenn man ganz genau sein will, müsste es "schwarz-gelb" heissen und nicht umgekehrt.
  • ybfreak 23.09.2019 11:26
    Highlight Highlight Der BVB könnte mehr Punkte auf dem Konto haben, ganz klar. Was jedoch nicht zu vernachlässigen ist, ist die Tatsache, dass der BVB insbesondere in den letzten 2 Jahren die Mannschaft ordentlich verändert hat. Sie haben zwar gezielt eingekauft, aber bei so vielen Wechseln muss sich die Mannschaft zuerst finden. Von der Ordnung in der Defensive über die Laufwege und Automatismen, da kommt einiges zusammen. Wenn du wie die Bayern das Team häufiger zusammenhalten kannst, erleichtert das viel. Kaum waren Robben, Ribéry und Hummels weg, harzte es zu Beginn...
  • spino 23.09.2019 11:05
    Highlight Highlight Ein klarer Sieg gegen Leverkusen, ein Unentschieden gegen den FC Barcelona und gegen Frankfurt sind doch gar nicht so schlechte Ergebnisse. Wieso wird hier so ein Drama daraus gemacht?
  • R10 23.09.2019 09:39
    Highlight Highlight Naja, Unrecht haben die Medien ja nicht...
    Dortmund vergibt nun mal immer wieder solche Spiele und lässt auf diese Art und Weise wichtige Punkte liegen. So gewinnt man weder Titel, noch kommt man in der CL auf einen grünen Zweig.
    Die Mannschaft ist eigentlich talentiert genug und der Trainer top, also woran liegt es?

    Sicher ist sowohl gegen Barca, als auch gegen Frankfurt einiges unglücklich verlaufen, aber Glück kann man sich eben auch erzwingen.

    Reus ist ein klasse Spieler und Favre ein klasse Trainer, aber sie sind beide irgendwie keine Gewinnertypen...
    • RedWing19 23.09.2019 10:24
      Highlight Highlight Innerhalb des Vereins scheint ja gemäss den Medien in Deutschland auch nicht alles goldig zu sein. Vorallem die Beziehung bzw. gewisse Ansichten zwischen der Führung und Favre.

      Mir als Bayern-Sympathisant könnte es grundsätzlich egal sein. Aber genau deshalb wünsche ich mir einen starken BVB, welcher mit den Bayern mithalten kann.

    • Team Insomnia 23.09.2019 11:09
      Highlight Highlight Seh ich genau so. Favre hat im Ausland ausser dem Deutschen Supercup 0 Titel geholt. Er ist sicher ein guter bis sehr guter Trainer, aber ganz sicher nicht, wie so oft in CH Medien dargestellt „Weltklasse“. Für dieses Prädikat fehlen ihm einfach die Titel. Kovac hat mit Frankfurt und bescheidenem Kader immerhin den DFB-Pokal gewonnen, so als Vergleich. Und auch der ist nicht „Weltklasse“.
    • Politikinteressierter 23.09.2019 12:42
      Highlight Highlight @R10 Favre ist kein Gewinnertyp? Also mit dem Fcz hat er mehrere Titel gewonnen und Hertha und Gladbach hat er vor dem Abstieg bewahrt. Um dies zu erreichen, braucht man schon Winnermentalität.

      Wenn schon soll man ihn für die fehlende Rotation kritisieren. Reus und Alcacer waren blass gestern. Man hätte Götze und Dahoud bringen können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mia_san_mia 23.09.2019 09:27
    Highlight Highlight Dortmund ist schon wieder nervös 😎
    • Team Insomnia 23.09.2019 11:13
      Highlight Highlight Das nennt man Muffensausen 😋.
    • Jo Blocher 23.09.2019 11:33
      Highlight Highlight ....das denk ich mir jedesmal bei Bayern Uli's Interviews😉
    • Mia_san_mia 23.09.2019 11:46
      Highlight Highlight @Jo Blocher: Aber der Uli spielt ja nicht 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • hoi123 23.09.2019 08:37
    Highlight Highlight Die Nerven liegen in Dortmund bereits blank
  • Scaros_2 23.09.2019 08:27
    Highlight Highlight Was regt sich den Reus so auf. Das sind ja gescriptete Interviews. Er müsste wissen welche Fragen doch kommen. Ist teil der Show im Fussball. Heute gibt ja kaum noch wer ehrliche Interviews.
    • Tooto 23.09.2019 09:09
      Highlight Highlight Eigentlich sind wir alle ein Truman Burbank und nichts mehr ist echt hier.
    • RiiseHolzchopf 23.09.2019 09:23
      Highlight Highlight Deswegen ist ja nice, wenn Reus mal so eine Antwort gibt. Dann folgt er wenigstens mal nicht den langweiligen, gescripteten Interview-Abläufen.
    • Jo Blocher 23.09.2019 11:35
      Highlight Highlight ....ja und dein Kommentar auch, gell Scaros😅😅😅

Manuel Akanji stellt klar: «Ich habe kein Problem mit Mats Hummels»

Zwei Tage vor dem EM-Quali-Spiel spricht Manuel Akanji darüber, wie die Iren zu knacken sind – und was es mit den Problemen um den Dortmunder Mannschaftsrat auf sich hat.

Eine Mischung aus Intelligenz und Aggressivität. Das brauche es im Spiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Irland am Donnerstagabend. So zumindest sieht es Manuel Akanji, als er zum Rezept für das so wichtige EM-Qualispiel gegen den Gruppenersten gefragt wird.

Eine Mischung an Auskunftsfreude und Unlust, die versprüht dafür Akanji selber. Geht es um das Nationalteam und die bevorstehenden Spiele, erklärt sich der Innenverteidiger gerne. «Ich freue mich immer, wenn ich zur Nati kommen …

Artikel lesen
Link zum Artikel