DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06824490 Cristiano Ronaldo of Portugal reacts during the FIFA World Cup 2018 group B preliminary round soccer match between Portugal and Morocco in Moscow, Russia, 20 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA   EDITORIAL USE ONLY

Zwei Spiele, vier Tore: Läuft bei Cristiano Ronaldo. Bild: EPA

Marokko vergibt Chancen zuhauf und verliert gegen Ronaldos Portugal



Portugal kann sich auch im zweiten WM-Gruppenspiel auf Cristiano Ronaldo verlassen. Durch das vierte Turniertor des Topskorers setzt sich der Europameister in Moskau gegen Marokko 1:0 durch.

abspielen

1:0 Portugal: Cristiano Ronaldo. Video: streamable

Für diese vier Treffer in Russland benötigte Ronaldo nur gerade 94 Minuten. Denn nach 237 Sekunden brachte der fünffache Weltfussballer, der beim 3:3 gegen Spanien dreimal erfolgreich gewesen war, die Portugiesen bereits in Front. Nach einer Cornervariante führte ein unhaltbarer Flugkopfball von «CR7» zum 1:0. Mit seinem 85. Länderspiel-Tor ist Ronaldo nun diesbezüglich alleiniger Rekordhalter Europas.

Derweil ist Marokko als erstes Team dieser WM ausgeschieden. Das ist für die Nordafrikaner, die die Achtelfinals mathematisch nicht mehr erreichen können, sehr bitter. Denn sie liessen beste Chancen reihenweise ungenützt, wenigstens einen Punkt zu ergattern. (ram/sda)

abspielen

Nur eine der zahlreichen Topchancen, die Marokko nicht nutzen konnte. Video: streamable

Das Telegramm

Portugal - Marokko 1:0 (1:0)
Luschniki-Stadion, Moskau. - 78'011 Zuschauer. - SR Geiger (USA).
Tor: 4. Ronaldo 1:0.
Portugal: Rui Patricio; Cédric, Pepe, José Fonte, Guerreiro; Bernardo Silva (59. Martins), William, João Moutinho (89. Adrien Silva), João Mario (70. Bruno Fernandes); Guedes, Ronaldo.
Marokko: El Kajoui; Dirar, Benatia, Da Costa, Hakimi; El Ahmadi (86. Fajr), Boussoufa; Amrabat, Belhanda (75. Carcela), Ziyach; Boutaïb (69. El Kaabi).
Bemerkung: Beide Teams komplett. Verwarnungen: 40. Benatia (Foul). 92. Adrien Silva (Foul).

Das war der Liveticker

Liveticker: 20.06.2018 Portugal – Marokko

Schicke uns deinen Input
Portugal
Portugal
1:0
Marokko
Marokko
IconC. Ronaldo 4'
Nächstes Spiel um 17 Uhr
Uruguay trifft auf Saudi-Arabien. Die Urus haben ihr Startspiel gegen Ägypten glücklich mit 1:0 gewonnen, während die Saudis gegen Russland 0:5 untergingen. Alles andere als ein Sieg von Uruguay wäre eine grosse Überraschung. Trifft sie ein, dann ist die Gruppe A bereits entschieden: Russland und Uruguay wären in den Achtelfinals, Ägypten und Saudi-Arabien ausgeschieden.
Entry Type
90+5' - Spielende
Schlusspfiff!

Marokko ist nach der zweiten 0:1-Niederlage bereits ausgeschieden. Und Cristiano Ronaldo bastelt nach seinem vierten Turniertreffer weiter an seinem Mythos.
Portugal's Cristiano Ronaldo celebrates after scoring the opening goal during the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)
90+5'
Bruno Fernandes schiesst in den zweiten Stock. Einfach so. Anstatt den Ball noch länger zu halten.
90+5'
Die letzten 60 Sekunden sind angebrochen.
90+4'
Ronaldo holt einen Eckball heraus. Eilig haben es die Portugiesen nicht.
90+4'
von MacB
LOOOOS, mein 2:0-Tipp geht dahin...
90+3'
Und wieder Mehdi Benatia mit dem Abschluss – und wieder nicht drin! Aus der Drehung zieht der Juve-Akteur ab, zwölf Meter vom Tor entfernt, er ballert den Ball drüber.
Entry Type
90+2' - Gelbe Karte - Portugal - Adrien Silva
Die Verwarnung für ein taktisches Foul im Mittelfeld, um einen raschen Angriff Marokkos verhindern zu können.
90'
5 Minuten Nachspielzeit packt der Schiedsrichter drauf. Diese beginnt mit einem Rencontre von Pepe und Benatia. Gut für die Portugiesen, das bringt kostbare Zeit.
90'
Ziyach schliesst ab, nahe des Penaltypunkts, aber ein Portugiese lenkt in Corner ab. Eine weitere hervorragende Möglichkeit.
89'
Marokko rennt die Zeit davon. Ich schätze, noch fünf Minuten inklusive Nachspielzeit.
89'
Entry Type
- Portugal
rein: Adrien Silva, raus: Joao Moutinho
87'
Entry Type
- Marokko
rein: Faycal Fajr, raus: Karim El Ahmadi
85'
Ronaldo in die Mauer.

Dann setzt er nach und fordert einen Penalty. Sieht nach lächerlicher Schwalbe aus – aber in einer Wiederholung sieht man, dass eine Berührung da war.
84'
Natürlich tritt Ronaldo an, der Pistolero.
84'
Freistoss für Portugal. Cristiano Ronaldo holt ihn heraus, Benatia fällt ihn an der Strafraumgrenze. Korrekter Entscheid, dass es kein Penalty ist.
83'
Der Ausgleich Marokkos wäre wirklich mehr als verdient. Portugal schleppt sich wie ein angeschlagener Boxer über die Runden.
81'
William bringt den Ball weg, Dirar versucht sich mit dem Abpraller aus 25 Metern – wuchtig donnert der Ball üebr das Gehäuse.
80'
Nächster Corner für Marokko. Einbahnstrassenfussball!
80'
Durcheinander im portugiesischen Strafraum nach einem Eckball. War da sogar ein Hands dabei? Kurze Proteste, dann geht das Powerplay weiter.
79'
Der Ball kommt zu Benatia, der ihn mit dem Kopf verfehlt und mit der Schulter trifft – von da fliegt der Ball zwei Meter am Pfosten vorbei ins Aus. Nächste gute Gelegenheit ausgelassen.
78'
Wieder eine Freistoss-Gelegenheit für Marokko, der Ball wird von der rechten Seite kommen, rund 28 Meter vom Tor weg.
78'
Kann Portugal eigentlich nicht mehr oder will Portugal nicht mehr tun?
75'
Entry Type
- Marokko
rein: Mehdi Carcela, raus: Younes Belhanda
75'
Nun haben sich die Portugiesen in der Defensive besser organisiert. Marokko kontrolliert zwar den Ball, aber bloss noch weit von der Gefahrenzone entfernt.
72'
Von Portugal kommt seit längerer Zeit gar nichts mehr. Aber solange Cristiano Ronaldo auf dem Platz steht, bleiben sie natürlich immer gefährlich.
69'
Entry Type
- Portugal
rein: Bruno Fernandes, raus: Joao Mario
69'
Entry Type
- Marokko
rein: Ayoub El Kaabi, raus: Khalid Boutaib
68'
Hakim Ziyach zirkelt den Ball mit seinem linken Fuss einen Meter über den Kasten.
67'
Freistoss für Marokko von halbrechts, Guerreiro fällt da Boussoufa. Rund 20 Meter die Distanz – kann eine Flanke geben, aber auch einen Direktschuss.
65'
Jetzt will Marokko gerne einen Penalty. Aber den gibt's nicht, das war kein Hands. Der Ball geht aus nächster Nähe an den Arm von Guedes, den er vor seinem Bauch hält.
62'
von Fischefan
Hätte nicht erwartet, dass Marokko den Europameister Portugal so fordern kann.
60'
Benatia im Anschluss an einen Freistoss aus 14 Metern – drüber. Ja gopf, wie viele Top-Chancen brauchen die Marokkaner noch, um ein Tor zu erzielen? Den muss er machen, er ist ganz frei.
59'
Entry Type
- Portugal
rein: Gelson Martins, raus: Bernardo Silva
57'
Wieder Belhanda gegen Rui Patricio – und wieder gewinnt der Goalie das Duell. Und wie! Was für eine Superparade des Portugiesen, der hier das 1:1 verhindert.
55'
Belhanda prüft Rui Patricio – Portugals Keeper besteht den Test. Er sieht den Schuss aus 16 Metern, halbrechte Position auch gut auf sich zukommen.
52'
Amrabat mit einer weiteren guten Möglichkeit für die Marokkaner. Die Nordafrikaner geben hier weiterhin meistens den Ton an. Sie müssen auch zwingend ein Resultat erzielen, denn mit der zweiten Niederlage im zweiten Spiel wären sie schon ausgeschieden. Und das, obwohl sie guten Fussball zeigen. Aber das hat den guten Fussball ja noch nie gejuckt.
Der FCSG in der Europa-League-Quali
von zellweger_fussballgott
Huh! Vielleicht nach Island. Geil
50'
Foul an Ronaldo, Freistoss an der Mittellinie schnell ausgeführt. Über Umwege kommt der Ball zu Ronaldo, der den Ball aus 15 Metern unbedrängt aus dem Stadion schiesst.
48'
Fonte gelangt zum Kopfball, aber weil er sich dabei abstützt, pfeift der Schiri ab.
47'
Bevor Guedes im Strafraum an den Ball kommt, haut ihn El Ahmadi weg. Es gibt Eckball.
46'
Weiter geht's – mit den gleichen 22 Akteuren, die schon vor der Pause auf dem Rasen waren.
Wen der FCSG interessiert:

Entry Type
45+3' - Ende erste Halbzeit
Und dann ist vorerst Schluss im Luschniki-Stadion in Moskau. Eine vor allem von dem Marokkanern geführte Partie, der Cristiano Ronaldo trotzdem wieder einmal den Stempel aufdrückt mit seinem Tor in der 4. Minute.
45+2'
Um ein Haar gelingt Younes Belhanda mit dem Kopf der Ausgleich. Ein, zwei Zentimeter näher am Ball und er wäre aufs Tor geflogen und nicht knapp daran vorbei gestreift.
45+2'
Guerreiro foult Amrabat in der Nähe des Eckballs. Ein Freistoss folgt, der wie ein Corner ist.
45'
Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
45'
Belhanda wird gepflegt. Er hat die Hand von William ins Gesicht erhalten. Absicht war's kaum, weh tat's trotzdem.
44'
Belhanda wird geschickt, er bringt den Ball von der Grundlinie vors Tor – wo ihn kein Mitspieler abnehmen kann, wo stattdessen ein portugiesisches Verteidigerbein richtig platziert ist.
42'
Die Partie nun etwas zerfahren. Etliche Fouls, viele Unterbrüche. Wird Zeit, dass es in die Halbzeitpause geht.
Danke für die Info
von zellweger_fussballgott
Die Auslosung der 2. Qualirunde für die Europa League mit dem FC St.Gallen zieht sich dahin. Mittlerweile wurde sie zum dritten Mal nach hinten versetzt auf 14:45. Hätte ich doch lieber Portugal-Marokko geschaut.
40'
Entry Type
- Marokko - Mehdi Benatia
Wieder trifft der Juve-Spieler Ronaldo am Knöchel, nun sieht er dafür Gelb.
39'
Ronaldo lanciert Guedes, der kann im Strafraum abschliessen, bleibt aber am Goalie Monir hängen. Klasse gemacht vom Keeper.
38'
von Chili5000
Unabhängig wie dieses Spiel ausgeht. Die Menschen werden wieder etwas an Ronaldo auszusetzen haben...
33'
Der Ball fliegt weit am Tor vorbei, ein Portugiese bringt ihn mit dem Kopf zur Mitte, aber dann wird der Ball wegspediert.
33'
Pepe holt einen Eckball raus für Portugal.
32'
In die Mauer.
31'
Jetzt will Boutaib einen Penalty, er wird von Fonte im Luftduell weggestossen. Aber wieder nix. Im Gegenzug wird Joao Mario umgefräst, Freistoss für Portugal 18 Meter vom Tor entfernt, Ronaldo-Distanz. Alarmstufe Dunkelrot!
30'
von Ulmo Ocin
Gut für das Tippspiel, schlecht für die Laune :)
28'
Guerreiro zeigt die Kratzspuren: Da war eindeutig auch ein Vergehen des Marokkaners dabei. Vergeblich fordern diese übrigens den Videobeweis.
27'
Heikle Szene im portugiesischen Sechzehner: Amrabat geht im Zweikampf mit Raphael Guerreiro zu Boden. Wohl richtig, dass es keinen Pfiff gibt: Beide zerren und zupfen.
25'
Benatia tritt Ronaldo im Zweikampf auf den Fuss. Sieht schmerzhaft aus und Ronaldo krümmt sich auch am Boden als wäre er ein zweiter Neymar.
23'
Oha, Probleme bei der Ballanahme bei Cristiano Ronaldo. Sieht man auch nicht alle Tage. Aber selbst Roger Federer verhaut ja ab und zu einen Ball.
23'
Ziyach versucht's mal aus der Distanz, aber sein Schuss ist mehr ein Schüsschen und stellt deshalb kein Problem für Rui Patricio dar.
22'
von Chili5000
Das Pressing der Marokkaner wird höchstens bis zur Halbzeit halten. Danach geht ihnen die Puste aus...
20'
Ronaldo köpft den Eckball weg, den harmlosen Rebound pflückt Rui Patricio aus der Luft.
20'
Das Pressing geht weiter: Ziyach provoziert den nächsten marokkanischen Corner.
19'
Dirar wird geschickt, an der Grundlinie läuft er zur Mitte, passt vor's Tor – wo sein Mitspieler einen portugiesischen Verteidiger foult. Im Ansatz eine sehr gefährliche Aktion. Langsam schmeichelt Portugal die 1:0-Führung.
18'
Die Marokkaner kommen gefährlich in den Strafraum, Ziyach schliesst von halblinks ab, aber Pepe wirft sich in den Schuss. Es gibt Einwurf.
15'
Ich nenne den Namen des Redaktionskollegen nicht. Aber ich weiss schon jetzt, was er sagt, wenn ich ihm das nächste Mal über den Weg laufe: «Er isch eifach dem Geilsten!»
Portugal's Cristiano Ronaldo celebrates after scoring the opening goal during the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Victor Caivano)
14'
Es ist eher Marokko, das das Spiel macht. Ein weiterer Eckball bringt dieses Mal aber keine Gefahr.
13'
Ronaldo hat sich einen nächsten Rekord gekrallt:
Bisher teilte er sich die Bestmarke von 84 Treffern mit dem Ungarn Ferenc Puskas. Auf den weiteren Rängen dessen Landsmann Sandor Kocsis (75 Tore) und der Deutsche Miroslav Klose (71).
Heute spielt er ganz allein
von Boston5
Kennt jemand noch andere Portugiesen als Ronaldo? Die wurden noch nie irgendwie erwähnt :D
Krass
11'
Guter Kopfball von Captain Benatia, der am zweiten Pfosten zum Abschluss kommt. Aber Goalie Rui Patricio hechtet rechtzeitig nach unten.
10'
Die Marokkaner nicht gross geschockt. Holen einen Eckball heraus.
In jedem Fall ;-)
von zellweger_fussballgott
Im Moment ist doch eh die Auslosung der 2. Qualifikationsrunde wichtiger als dieses WM-Spiel für den Herr Meile?
6'
Heieiei, das ist nun wirklich der Hammer. Dieser unglaubliche Cristiano Ronaldo ist schon wieder da, wenn es darauf an kommt. Vielleicht hatten ihn die Marokkaner auch nicht auf dem Zettel, so wie sie ihn passieren liessen. Man kann ja auch nicht immer jeden Gegenspieler kennen …
4'
Entry Type
- 1:0 - Portugal - Cristiano Ronaldo
Und er trifft schon wieder! Das Tor-Monster köpft den Eckball ins Netz. Schlecht verteidigt von den Marokkanern einerseits, grossartig gemacht von Ronaldo andererseits. Mann, Mann, Mann – das zweite Spiel hat erst gerade angefangen und schon hat CR7 vier Kisten gemacht!
4'
Der Eckball bringt nichts, Pepe dann mit dem Hinterhalts-Gewaltshammer. Der wird erneut in Corner abgelenkt.
3'
Eckball für die Portugiesen, ein Schuss von Bernardo Silva wird abgefälscht von einem Verteidiger.
2'
Der erste Abschluss geht aufs Konto von Marokko, das vom ersten Moment an drückt. Khalid Boutaibs Kopfball geht klar über das Tor.

So angriffig haben die Marokkaner schon gegen den Iran angefangen.
1'
Entry Type
Los geht's!
Wichtige Frage, bevor angepfiffen wird
Was hältst du von Ronaldos Geissbart?
Die Hymnen
Erst diejenige für die Portugiesen, die heute ganz in weiss spielen.
Demonstratives Kratzen
Damit auch wirklich jeder sieht, dass er die Barthaare hat spriessen lassen, kratzt CR7 im Tunnel daran herum:
Wächst da ein Geissenbart heran?
Die Diskussion um den GOAT ruht nicht …
Portugal's Cristiano Ronaldo warms up prior the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)
Er. Ist. Da.
Portugal's supporters wait for the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)
Portugal's Cristiano Ronaldo waves prior the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)
Die Fans wie stets: erwartungsfroh
A woman holds a Portuguese flag prior to the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Hassan Ammar)
Morocco fans salute prior to the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Hassan Ammar)
Fabn of Portugal shouts prior the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)
Fans display flags of China, right, and Portugal, left, prior the group B match between Portugal and Morocco at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Wednesday, June 20, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)
Die Schuhfarben
Öfter was neues: In der taktischen Aufstellung werden nicht nur Nummern, Namen und Position eingeblendet, sondern auch die Farben der Schuhe. War früher, als es nur schwarz gab, auch einfacher.
Tippspiel-Götter sind gefragt!
Wie endet Portugal – Marokko?
Das grandiose 3:3 bei Portugal – Spanien in 33 Bildern
Das grandiose 3:3 bei Portugal – Spanien in 33 Bildern
33 Bilder
Er steht – einmal mehr – im Fokus der Weltöffentlichkeit: Superstar Cristiano Ronaldo soll Portugal gegen Spanien zum Erfolg führen.
Zur Slideshow
Tipps von Hakimi?
Natürlich steht bei den Portugiesen Cristiano Ronaldo im Fokus, erst recht nach seinen drei Toren beim 3:3 gegen Spanien. Ist er wieder so in Spiellaune, werden auch die Tipps von Achraf Hakimi nicht viel nützen. Marokkos Aussenverteidiger steht wie der Superstar bei Real Madrid unter Vertrag. Der erst 19-Jährige ist dort nicht erste Wahl, wurde aber doch schon einige Male eingesetzt.
Iran's Sardar Azmoun, left, and Morocco's Achraf Hakimi, fight for the ball, during the group B match between Morocco and Iran at the 2018 soccer World Cup in the St. Petersburg Stadium in St. Petersburg, Russia, Friday, June 15, 2018. (AP Photo/Andrew Medichini)
Portugal ist Favorit. Aaaaber …
Marokko verlor zwar das Startspiel gegen den Iran unglücklich mit 0:1. Aber sie vergaben dabei zahlreiche gute Möglichkeiten und standen hinten recht sicher. Angeführt von ihrem Kapitän Medhi Benatia von Juventus Turin liessen die Nordafrikaner schon in der WM-Qualifikation keinen einzigen Treffer zu.
epa06810564 Mehdi Benatia of Morocco (R) and Sardar Azmoun of Iran in action during the FIFA World Cup 2018 group B preliminary round soccer match between Morocco and Iran in St.Petersburg, Russia, 15 June 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/TOLGA BOZOGLU   EDITORIAL USE ONLY
So spielen sie heute

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

1 / 84
Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland
quelle: epa/epa / facundo arrizabalaga
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So funktioniert der Video-Beweis bei der WM in Russland

Video: srf

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel